Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sinamics G110 Eingansspannung 230V oder 400V

  1. #1
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    42
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich will gerade einen Freuquenzumrichter aufgrund der flexiblilät einsetzen.
    Gesteuert werden soll eine Pumpe mit Fest Drehzahl und Anlauframpe.

    Problem: Beim auspacken des FUs ( 6SL3211-0AB21-1UA1 ), war auf den EingangsKlemmen
    ein Aufkleber mit 230V geklebt. Auf dem Gerät steht folgendes:

    Eingangsklemme 1 = L1
    Eingangsklemme 2 = L2 / N

    Muss ich nun auf die Klemme2 L2 oder N legen.
    Wenn ich L2 nehmen kann wäre der Umbau leichter.
    Dann müsste ich aber über den Motorschutzschalter den L2 schleifen.

    Ich denke ihr könnt mir "Neuling" bestimmt helfen.

    Vielen Dank im Voraus
    Zitieren Zitieren Sinamics G110 Eingansspannung 230V oder 400V  

  2. #2
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    der Umrichter ist nur bis 240V zugelassen. Ab 260V kommen im Umrichter die Varistoren und der Gleichrichter, dann isser hin. Also nur 230V auf L1 und N (L2).

    Gruss Solaris

  3. #3
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    42
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke,

    genau davon bin ich ausgegangen...
    Jetzt verstehe ich nur nciht warum Siemens N / L2 auf das Gerät schreibt,
    wenn ich den N anschließen muss...

  4. #4
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Schnage Beitrag anzeigen
    Danke,

    genau davon bin ich ausgegangen...
    Jetzt verstehe ich nur nciht warum Siemens N / L2 auf das Gerät schreibt,
    wenn ich den N anschließen muss...
    Weil die Engländer (Hersteller) das Gehäuse auch für die 400V/3P~ - Version nehmen.

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.470
    Danke
    506
    Erhielt 218 Danke für 193 Beiträge

    Standard

    Und weil es durchaus 230V Netze ohne N gibt. IT zB. da heissen die L1 und L2
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  6. #6
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    42
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich hätte nocheinmal eine Frage. Der Motornennstrom liegt bei 2,8A. Auf welchen Wert stelle ich den Motorschutzschalter
    der vor dem FU ( L1 durchgeschliffen ) überwacht.
    Bei 2,8A löst er bei höherer Frequenz aus, da logischerweise L1
    jetzt mehr belastet wird, da aus diesem ja 3 phasen U V W generiert werden.

  7. #7
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    384
    Danke
    32
    Erhielt 80 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Den Motorschutzschalter solltest Du weglassen, der FU überwacht deinem Motor (Jedenfalls, wenn Du den FU korrekt parametierst).
    Auserdem fliest kein 50Hz-sinusförmiger Strom und was da dein Motorschutzschalter macht ist, weist du nicht.
    Vor dem FU wird meist ein ein Sicherungstrenner eingebaut.

    Und der Motor wird direkt an den Umrichter angeschlossen, ohne irgendwelche Schaltelemente dazwischen.

  8. #8
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    42
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe den Motorschutzschalter auch vor dem FU eingesetzt. Der Motorschutz wird ja jetzt durch den FU gewährleistet.
    Aber wie hoch muss ich den Motorschutzschalter vor Frequenzumrichter einstellen um den FU-Schutz zu gewährleisten.

    Eingesetzt ist ein Siemens Sinamics110 1,1KW ( 6SL3211-0AB21-1UA1 )

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.527 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guggst du Technische Daten des FU's!
    http://support.automation.siemens.co...de/20122485/td

    Da steht Bemessungseingangsstrom 14,7A
    folglich muss der Motorschutz auch darauf eingestellt werden.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Ähnliche Themen

  1. Sinamics G110 - Vorsicherung
    Von PeterEF im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 15:07
  2. Vorschrift für 24V und 230V/400V
    Von MatMer im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 15:48
  3. Drehstrommotor 230V Dreieck 400V Stern
    Von MRT im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 07:56
  4. 400V Frequenzumrichter an 230V
    Von volker im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2004, 20:27
  5. Sitop Power 400V auch mit 230V?
    Von papabär im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2004, 18:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •