Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Lenze FU

  1. #1
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    bin der Verzweifelung nahe, habe einen FU von Lenze der soll einen Bandmotor 0,75 KW Motor antreiben, die Strecke ist ca. 50m weit mit abgeschirmter Leitung, betreibe ich den Motor am FU bleibt er teilweise stehen, betreibe ich den FU direkt mit 3~ 400V zieht er durch und arbeitet mit ca. der hälfte vom Nennstrom, die Anlage hat schon so gelaufen mit FU. Vielleicht weiß jemand Rat.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.
    Zitieren Zitieren Lenze FU  

  2. #2
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Hmm, kann Dir nur die üblichen Tips geben.

    - Schirm am Umrichter großflächig auflegen (ist aber bei Lenze-FU normal kein Problem)
    - Kontrollieren, ob Schirm am Motor aufgelegt ist, wenn ja: mal abklemmen
    - Ist etwas getauscht worden? Motor? FU? wenn ja
    --- Kontrolle, welcher FU-Type und Motor-Typ im Einsatz ist
    --- ein 230/400V-Motor, der an einem 230V-Umrichter in Stern-Schaltung betrieben wird, hat kein Moment
    --- lockere Klemmstelle oder Wackler im Kabel, sodass Motor teilweise nur auf 2 Phasen läuft


    mfg
    Max

  3. #3
    lorenz2512 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    schon alles geschehen, sogar einmal neue geschirmte Leitung ausgelegt, trotzdem zeigt das Bediuentableau 1,56 A an obwohl gar nichts dranhängt außer die Leitung.FU wurde gegen gleichen Typ getauscht, und sogar gegen einen mit 1,5KW.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  4. #4
    Registriert seit
    11.10.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    401
    Danke
    158
    Erhielt 74 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    Hallo Lorenz 2512,
    hast du mal mit Lenze gesprochen hört sich verdammt schwierig an , wenn das plötzlich aufgetreten ist und Du den FU schon gewechselt hast eine neue Leitung verlegt und den Motor abgeklemmt und jetzt fliest immer noch so ein hoher Storm ? Was passiert wenn du die Leitung ganz abklemmst, am FU meine ich ? Vielleicht ist in dem Schaltschrank komplett etwas faul . Versuch mal ohne PE –Anbindung nur zum Test was passiert. Könnte ein Ausgleichstrom sein zwischen zwei Potenzialen ist etwas an dem Band geändert worden?

    HDD

  5. #5
    lorenz2512 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    komplett abgeklemmt zeigt das Bedientablau 0A an, ist die Leitung aufgelegt eben die 1,56A, aber eine Strommesszange zeigt im Eingang des FU's 0 und im Ausgang auch 0 an, aber kann man einer Messzange trauen? Das Band ist mechanisch anfällig kann manchmal blockiert sein, aber das Band wurde schon aus der Grube gehoben, und direkt den Motor an 400V angeschlossen läuft alles rund, auch mit 400V direkt aus dem Schrank gibt es keine Probleme.........
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  6. #6
    Registriert seit
    11.10.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    401
    Danke
    158
    Erhielt 74 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    Also mit einer Stromzange kannst du auf jeden fall am Eingang messen da hier 50 Hz. Das würde heißen es fliest kein Eingangsstrom auf allen drei Phasen wieso dann der FU 1,56A anzeigt kann ich mir auch nicht erklären und das bei komplett abgeklemmter Leitung am FU . Ist der Motor i.o Hast Du mal eine Isolationsmessung durchgeführt vielleicht ein leichter Erdschluß . Ist die Leitung im Schaltschrank also von FU
    Zu Abgangsklemmen i.o. Sind in dem Schaltschrank noch andere FU ? Mach mal eine Messung an dem PE Draht vom FU ob da Ausgleichströme fliesen . Also FU aus dem Schrank bei 0.75 sind die Dinger ja nicht groß.
    eine Zuleitung drauf und den PE mal auf den FU dann Testen .

    HDD

  7. #7
    lorenz2512 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ja, morgen wollen wir den FU mal neben den Motor stellen, und dann mal laufen laßen, dann werden wir ja sehen.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  8. #8
    Registriert seit
    27.01.2004
    Ort
    Ösi-Land
    Beiträge
    305
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Verwende die normale U/f Kennlinie. Andere Regelungsarten können schon mal Probleme machen. Besonders bei langen Motorleitungen bzw. nicht "passenden" Motoren.

    smoe

  9. #9
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hallo lorenz2512

    Die Antriebsregler verfügen über eine Stromgrenzwertregelung, die das dynamische
    Verhalten unter Last bestimmt. Die dabei gemessene Auslastung wird mit
    dem unter C0022 für motorische Last und mit dem unterC0023 für generatorische
    Last eingestellten Stromgrenzwert verglichen. Werden die Stromgrenzwerte
    überschritten, ändert der Antriebsregler sein dynamisches Verhalten:


    Antriebsverhalten bei motorischer oder generatorischer Überlast
    (C0054 > C0022):
    – Der Antriebsregler senkt die Ausgangsfrequenz bis auf 0 Hz ab.
    – Der Antriebsregler nimmt die Änderung der Ausgangsfrequenz zurück,
    wenn die Belastung wieder unter den Grenzwert fällt.

    und überprüf mal die einstellungen der Gleichstrom Bremse
    C019 DCB Schwelle = 0.0 = Inaktiv
    C106 DCB Haltezeit Automatik = 0.0 = Inaktiv
    C107 DCB Haltezeit = 0.0 =Inaktiv

    Gruß guido

  10. #10
    lorenz2512 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    nachdem wir heute neben dem Motor den FU gefechtsmäßig zum laufen gebracht haben, haben wir c014 (Betriebsart) auf 2 gestellt so wie smoe geschrieben hat, danach aus dem Schaltschrank wieder gestartet, und es lief, mir ein Rätsel, denn die Sache lief so 2Jahre, teilweise mit unerklärlichen Aussetzer. Aber D A N K E an A L L E.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

Ähnliche Themen

  1. Lenze GDC und Vista ?
    Von Kurt im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 12:43
  2. FB für Lenze FU !
    Von klaus.mengel im Forum Feldbusse
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.11.2007, 09:00
  3. Keypad für die Lenze Fu´s
    Von Johannes Ashur im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.2007, 01:56
  4. CAN und Lenze FU
    Von elektrönchen im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2007, 09:28
  5. [Update] bei Lenze
    Von Kurt im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 23:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •