Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Thema: Anlagenumrüstung, 64t - Stanze - was tun gegen MOTORPOTI als Lagegeber ??

  1. #21
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Draco Malfoy Beitrag anzeigen
    Ich habe mir ähnliche Gedanken zu dem Thema gemacht, aber a) ich kenne die Sicherheitskathegorie vom Potentiometer nicht und bezweifle daß er eine hat, b) es ist ein Verschleißteil und es ist nicht klar wie die Beschaffungslage ist. Außerdem habe ich irgendwie kein Vetrauen in eine analoge Technik weil wenn ich mir z.B. die Fader in der Tontechnikindustrie angucke, die nach dem ähnlichen Prinzip funktionieren, dann fallen die ja ständig aus und müssen dauernd ersetzt werden. Hingegen halten digitale Encoder doch recht lange.

    Also diese Poties können schon sehr lange halten. Ist kein Vergleich zur Tontechnik.
    Aber deine Überlegungen zur Sicherheitstechnik sind vollkommen richtig.
    Ist der Weggeber aber wirklich Bestandteil der Sicherheitsfunktion?
    Kann die Abschaltung nach unten nicht durch einen "normalen" Sicherheitsschalter erfolgen?

    Gruß
    Dieter

  2. #22
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Draco Malfoy Beitrag anzeigen
    die Stanze funktioniert anders. Dort gibt es bereits eine Sick, und die schützt den Einlegebereich. Einen Arm gibt es nicht, aber der Hubtisch fährt auf und ab. Im Fehlerfall darf er also nicht einfach stehen bleiben, sondern auf seine maximal geöffnete Grundposition auseinander fahren, um eine eventuell geklemmte Hand vom Bediener freizugeben.
    Also der Tisch ist verfahrbar und es gibt einen Presstempel? Hmm dann würde ich mir erstmal gedanken machen ob ich den Tisch absenken darf oder ob nicht dadurch nicht neue Gefahren auftreten können. Soetwas könnte man eventuell besser z.B. mit einem Druckablassventil erledigen, welches bei Not-Halt etc. abfällt und den Tisch durch Schwerkraft absenkt.

    Zusätzlich sollte die Schutzlichtschranke so montiert sein, dass man gar nicht erst seine Finger in die Maschine bekommen kann.. eventuell ist sogar eine Zweihand-Schaltung notwendig (Da wissen die Pressenfachleute sicherlich mehr).

    Wie auch immer.. ich kann nicht die notwenigkeit eines sicheren Wegmesssystems erkennen.

    Wenn die Potis gut gekapselt sind, dann ist das wohl kein Problem.. aber wenn ehe die elektrik und sensorik getauscht wird, sollte man man wohl etwas moderneres einsetzen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 20:43
  2. Motorpoti programmieren mit LOGO!
    Von olitheis im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 19:15
  3. Lenze 8200 Motorpoti Anwendung
    Von mnuesser im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 14:35
  4. Sollwertintegrator Motorpoti
    Von dermoench im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 20:46
  5. Anlagenumrüstung - CP341 für Drucker und Dosierung
    Von MEMO - Matthias im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 10:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •