Hallo Leute,
wir (ein Verein) haben eine Platinenfräse geschenkt bekommen. Aber die zugehörige Elektronik fehlt.
Für die Achsen (5-Achs Stepper) haben wir bereits eine Lösung gefunden.

Wir bräuchten aber noch einen geeigneten FU für die Jäger HF-Spindel.
Folgende Daten sind bekannt: U = ca. 30V, I = ca. 7A, Fmax = 1000Hz, P = ca. 150W
Welcher FU könnte hierfür geeignet sein, Neugerät oder ebay-Ware ?

Wir haben schon mit einem Siemens Micromaster, mit nachgeschalten Sekundär Trafos experimentiert.
Die Spindel lief, aber leider nur mit 65% Nenndrehzahl, da der FU nur 650Hz kann.
Der Trafo wurde benutzt um die FU Ausgangsspannung:
1. galvanisch vom Netz zu trennen, um die Isolation der Spindel zu schonen und aus Sicherhaitsgründen.
2. Um den Ausgangsstrom des FUs zu "erhöhen".
Da nur zwei Einphasen-Trafos verfügbar waren, haben wir sie in V-Schaltung betrieben.
Es kam dabei durchaus brauchbarer Drehstrom zu stande.

Die Spindel hat sich allerdings bereits nach wenigen Minuten relativ stark erwärmt, ca. 50°C
Ich vermute, dass die Obewellen des Ausgangsstroms des FUs recht hohe Verluste in der Wicklung hervorgerufen haben.
Der Motor wurde dabei ohne Last gefahren.

Fragen:
Wer kennt einen geeigneten FU für solch eine Spindel ?
Wer weiß wo es so etwas günstig zu kaufen gibt (Verein, wenig Geld, ...) ?
Wer hat interessante alternative Lösungsvorschläge ?


Mit freundlichem gruß
Klaus Loy