Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Lenze 8200 mit Profibus DP 2133 Modul ansteuern

  1. #11
    Avatar von Toki0604
    Toki0604 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    654
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi c.wehn,

    habe dein Projekt versucht, aber festgestellt das das nicht ganz zu meinen Anforderungen passte.
    Habe allerdings auch nirgends erwähnt das ich keine Verdrahtung zum FU möchte (auch nicht Klemme 28 )
    Das geht laut Doku nur mit dem Drivecom Profil, nicht mit dem FIF-Profil der Gerätesteuerung in deinem Projekt.
    Aber ich habe eine Lösung gefunden.
    Ich habe das Beispielprojekt von Lenze mit dem Drivecom Profil in Betrieb setzen können und habe es mal
    auf das nötige Minimum reduziert...
    Das heißt ohne das Verändern einzelner Codestellen durch die SPS, halt nur das reine Ein/Ausschalten und Sollwertvorgabe.
    Ich habe in den Netzwerken die Kommentare ebenfalls entsprechend angepasst.
    Da ich denke das andere User auch mal den Versuch starten könnten, habe ich das mal als Projekt gezippt.
    Wenn ich mit meinem Projekt fertig bin, dann werde ich das Resultat hier auch mal als Dokumentation zum Thema reinstellen.

    Gruß, Toki
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  2. #12
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    560
    Danke
    24
    Erhielt 43 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Super! Hoffentlich hat mein Projekt wenigstens irgendwas gebracht!
    Gruß
    Das, was man weiß, hat doppelten Wert, wenn man zugleich das, was man nicht weiß, nicht zu wissen eingesteht.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu c.wehn für den nützlichen Beitrag:

    Toki0604 (09.08.2013)

  4. #13
    Avatar von Toki0604
    Toki0604 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    654
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    Super! Hoffentlich hat mein Projekt wenigstens irgendwas gebracht!
    Danke, ja hat es. Auf jeden Fall in Bezug auf mein Verständnis zur Materie.
    Ich habe mittlerweile (obwohl es ja soweit schon läuft) parallel Kontakt zum Lenze Service aufgenommen gehabt.
    Den Angaben zu Folge müsste es möglich sein auch deinen Baustein für meine Anwendung anzupassen.
    Ich werde das auch noch austesten...
    Dein Baustein hat nämlich den Vorteil das er noch bedeutend einfacher und übersichtlicher ist als das angepasste Lenze Beispielprojekt.

    Es ist zwar ein wenig frustrierend das der Profibus seine Bedeutung in der Antriebstechnik verloren hat,
    aber dennoch will ich die Thematik verstehen bevor ich mich mit dem nächsten Thema befasse.
    Ich bin in der Instandhaltung und muss mich halt vorrangig mit dem vorhandenen Maschinenpark befassen...

    Deshalb noch mal meinen besten Dank,
    Gruß Torsten
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  5. #14
    Avatar von Toki0604
    Toki0604 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    654
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    Hi C.Wehn,

    habe Antwort von Lenze bekommen gehabt ( schon kurz nach meiner Anfrage ) und mittlerweile einiges probiert.
    Ich habe derzeit etwas wenig Zeit zum Testen und ausprobieren, aber ich habe 2 Kommunikationsprofile getestet
    und gemerkt das wenn ich das "richtige" Profil benutze eigentlich mit 4 Zeilen Lade+Tranferiere Sollwert und Steuerwort
    übertragen kann und ich so den Antrieb über Profibus auf "einfache" Weise steuern kann.
    Ich bin derzeit dabei das Thema etwas auszuarbeiten und werde dann wenn die Resultate ansehnlich sind
    Beispielprojekte der verschiedenen Kommunikationsprofile hochladen.
    Sicherlich in dem Wissen das das nicht mehr so oft verwendet wird,
    aber in der Hoffnung ein paar Einsteigern in diese Materie helfen zu können.. (so wie mir )

    Gruß Toki
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Toki0604 für den nützlichen Beitrag:

    W. Lonitz (25.12.2013)

  7. #15
    Avatar von Toki0604
    Toki0604 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    654
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    Ansteuerung über Profibus DP mit EMF2133 Kommunikationsmodul

    1. Allgemeines
    2. Kommunikationsprofil „Gerätesteuerung“

    1. Allgemeines:

    Die Bezeichnung Profibus DP steht für ProzessFieldBussystem Dezentrale Peripherie.
    Die Motivation zur Nutzung des Profibussystems besteht darin den Verdrahtungsaufwand
    zu minimieren und die Flexibilität des Systems zu erhöhen. Zudem besteht die Möglichkeit
    Antriebsinformationen über aktuellen Status und Fehler-/Diagnosedaten auszulesen und weiterzuverarbeiten.
    Zu beachten ist das die Antriebe in der Regel „wortweise“ mit den Daten arbeiten.
    Im Gegensatz zur Siemens CPU, die im Intel-Format arbeitet, arbeiten die Antriebe mit der Motorola-Struktur der Byteverarbeitung. In der Anwendung sieht das wie folgt aus:

    Intel-Format
    Word 0
    Byte 0 Byte 1
    Low Byte High Byte
    0.7 0.6 0.5 0.4 0.3 0.2 0.1 0.0 1.7 1.6 1.5 1.4 1.3 1.2 1.1 1.0

    Motorola-Format
    Word 0
    Byte 1 Byte 0
    Low Byte High Byte
    1.7 1.6 1.5 1.4 1.3 1.2 1.1 1.0 0.7 0.6 0.5 0.4 0.3 0.2 0.1 0.0

    Daher z.B. die Byteweise Verschiebung der Angaben zu den Daten der Status-/ Steuerworte.
    Setze ich also das Bit 0.5 eines Worts im Programm auf „True“, dann wird es am Umrichter als Bit 1.5 „True“ interpretiert. Diese Verschiebung sollte direkt im Programm berücksichtigt werden.
    Der Lenze 8200 Vector kann mit dem EMF2133 max. 3 ProZessDatenworte verarbeiten.
    Das ist bei der Auswahl der Protokolle in der Hardwarekonfiguration zu berücksichtigen.
    Je nach Konfiguration stehen dann Parameterdatenkanal und/oder Prozessdatenkanal zur Kommunikation zum Umrichter zur Verfügung.
    Über den Parameterdatenkanal kann auf alle Codestellen des Umrichters zugegriffen werden.
    Je nach Codestelle lesend und/oder schreibend.
    Über den Prozessdatenkanal wird der Umrichter gesteuert.
    Das erste Wort des Prozessdatenkanals ist grundsätzlich das Steuerwort / Statuswort
    Das zweite Wort des Prozessdatenkanals ist in der Regel Sollwert / Istwert.
    Das dritte Wort des Prozessdatenkanals ist frei konfigurierbar.

    Die Unterlagen von Lenze beziehen sich auf alle vom System unterstützten Möglichkeiten und sind daher sehr umfangreich und wirken teilweise unübersichtlich.
    Daher befasse ich mich in den Beispielprojekten erst einmal nur mit den wesentlichen zur Grundfunktion notwendigen Bit´s.
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0
    Zitieren Zitieren Lenze Frequenzumrichter 8200 Vector  

  8. #16
    Avatar von Toki0604
    Toki0604 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    654
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    2. Kommunikationsprofil „Gerätesteuerung“

    In der Hardwarekonfiguration wird im Mastersystem DP des Profibus ein 2133 Modul eingefügt. In dieses Modul wird dann ein Kommunikationsprofil aus der Auswahlliste des 2133 Modul hinzugefügt.
    Kommunikationsprofile der Gerätesteuerung sind mit der Endung *AR gekennzeichnet.
    Da ich in dem Beispiel nur Steuerwort und Sollwert übergeben möchte, wähle ich
    PZD(2W)AR für einfache Anwendung, und
    PAR + PZD(2W)AR für die erweiterte Anwendung.

    Das Beispielprojekt beinhaltet FC1, FC2, FC3 in zwei verschiedenen Stationen.
    Das liegt daran das für den FC3 eine andere Hardwarekonfiguration notwendig ist.

    FC1 ist für Standardanwendung in normalem Umfang.
    FC2 ist auf ein sinnvolles Minimum abgespeckt.
    FC3 ist für Standardanwendung mit Parameterdaten (Codestellenzugriff)

    Die Verwendung von FC3 konnte ich nicht auf sinnvolle Weise so minimieren das man
    von außen beschaltet alle Vorgaben zum Antrieb eintragen kann. Das heißt ich habe einen
    Teil der Programmierung des Lenze Beispiels 1:1 übernommen. Daher muss in diesem Programmbeispiel bei mehrfacher Verwendung der Baustein intern an vielen Stellen (Adressbereiche z.B.) angepasst werden.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  9. #17
    Avatar von Toki0604
    Toki0604 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    654
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zum Verständnis und für einfacheres Anpassen habe ich AWL-Kommentare und Netzwerkkommentare
    geschrieben. (SHIFT+STRG+K).
    Ich habe die gängisten Grundfunktionen soweit alle positiv getestet.
    Falls dennoch Bugs auftauchen, bitte ich dies zu entschuldigen
    Ich werde das Profil Gerätesteuerung noch weiter ausarbeiten, aber die weiteren Profile (Drivecom, PPO etc.) bewußt weglassen.
    Durch Informationsaustausch mit Lenze und bislang gesammelten Erfahrungen machen die anderen Profile beim Einsatz
    eines 8200Vector kennen nenneswerten Sinn bzw. Vorteil gegenüber dem Profil Gerätesteuerung.

    Gruß, Toki
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

Ähnliche Themen

  1. 9 FU 8200vector lenze über Profibus ansteuern
    Von gita07 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 21:24
  2. Lenze 8200 Vector mit HC-SFE52BK
    Von tschi im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 14:35
  3. Lenze 8200 mit Profibus
    Von tomk im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2009, 12:59
  4. FU Lenze 8200 vector + Profibus
    Von vladi im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 03:03
  5. CPU 412-2DP <-> Lenze 2133 Profibusmodul
    Von godi im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.10.2006, 20:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •