Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Cos Phi bei Frequenzumrichterbetrieb

  1. #1
    Registriert seit
    16.03.2007
    Beiträge
    97
    Danke
    5
    Erhielt 23 Danke für 18 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo !

    Wir haben an einer Maschinen einen Asynchronmotor im Einsatz, der bei einer Nennleistung von 5,5kW tatsächlich nur ca. 1,5kW liefern muss. Entsprechend schlecht ist der cos phi mit ca. 0,4.

    Wir haben überlegt, den Leistungsfaktor mit einem Frequenzumrichter auf nahe 1 zu bringen, ist das möglich oder bleibt der Leistungsfaktor so schlecht, weil der Motor immer noch sehr gering belastet wird?

    Danke für die Antworten !

    Gruß SPS-Fuzzi
    Zitieren Zitieren Cos Phi bei Frequenzumrichterbetrieb  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Also wenn der Motor sowieso nur im 50Hz Betrieb laufen muss, ist der FU schlicht Energieverschwendung.

    Mach eine entsprechende Einzelkompensation und gut is.

    P.S. Der FU hat netzseitig tatsächlich quasi cos phi 1, aber dafür Oberwellen, Stromunsymmetrie, EMV etc.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    DAs Möller-Schaltungsbuch sagt dazu:

    Die für den Motorbetrieb erforderliche
    Blindleistung liefert der Gleichspannungszwischenkreis.
    Somit kann auf netzseitige
    cos -Kompensationseinrichtungen verzichtet
    werden.

  4. #4
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Also wenn der Motor sowieso nur im 50Hz Betrieb laufen muss, ist der FU schlicht Energieverschwendung.
    Hmm, naja unabhängig von der gewünschten Drehzahl... Wenn ich weniger Moment benötige, sollte der FU ja im Teillastbetrieb auch Energie sparen helfen... Hätte ich zumindest immer gedacht... Über die korrekte Antriebstechnische Begründung müsste ich jetzt aber erstmal nachdenken...

    Gruß.

  5. #5
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Lödingsen
    Beiträge
    142
    Danke
    39
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    @SPS-Fuzzi:
    wie kommst du denn auf einen Leistungsfaktor von lediglich 0,4?
    m.E. müsste der bei dieser geringen Last eher nahe 1 sein...

  6. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RalfS Beitrag anzeigen
    @SPS-Fuzzi:
    wie kommst du denn auf einen Leistungsfaktor von lediglich 0,4?
    m.E. müsste der bei dieser geringen Last eher nahe 1 sein...
    Jeder DASM verhält sich so, das der cos phi in Teillast sich massiv verschlechtert, weil der weitaus größte Blindanteil, absolut betrachet, weitgehend belastungsunabhängig ist.
    Insofern ist deine Erachtung leider an physikalischen Gesetzmäßigkeiten vorbei gedacht.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  7. #7
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Uns warum baust du nicht einen Motor ein der von der Leistung her passt?
    mfG Aventinus

  8. #8
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.533
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Umrichter sind hierfür sehr gut geeignet.
    Such dir am besten einen mit Energiespar-Option und du kannst auch noch kräftig sparen.
    Mitsubishi hat z.B. sehr gute Energiespar-Optionen.
    Je nach Strompreis und Laufzeit kann der Umrichter schnell eingespart sein.

    Gruß
    Dieter

  9. #9
    Registriert seit
    16.03.2007
    Beiträge
    97
    Danke
    5
    Erhielt 23 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo Aventinus,

    die relativ hohe Motorleistung wird benötigt, um den Anlauf sicherzustellen (Schleifscheiben mit hoher Schwungmasse). Wenn das Gesamtsystem auf Nenndrehzahl ist, wird praktisch nur noch 30% der Nennleistung benötigt. Außerdem bau ich einen FU viel leichter ein als einen neuen Motor, der dann von der Welle und vom Flansch her wieder angepasst werden muss.

    Gruß SPS-Fuzzi

  10. #10
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von SPS-Fuzzi Beitrag anzeigen
    Hallo Aventinus,

    die relativ hohe Motorleistung wird benötigt, um den Anlauf sicherzustellen (Schleifscheiben mit hoher Schwungmasse). Wenn das Gesamtsystem auf Nenndrehzahl ist, wird praktisch nur noch 30% der Nennleistung benötigt. Außerdem bau ich einen FU viel leichter ein als einen neuen Motor, der dann von der Welle und vom Flansch her wieder angepasst werden muss.

    Gruß SPS-Fuzzi
    Das sind schlagkräftige Argumente...
    mfG Aventinus

Ähnliche Themen

  1. Synchrongenerator cos (phi)>1 möglich?
    Von Jumper im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 19:03
  2. Analog cos phi Messgerät
    Von magmaa im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 11:29
  3. cos phi = 1
    Von Schnick und Schnack im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 14:19
  4. cos PHI Überwachung!
    Von stefand im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 09:49
  5. Hauptschalter Auslegung bei DC-Antrieben mit cos phi 0,55 ?
    Von olitheis im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 12:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •