Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Sinamics S120 Problem Bremsensteuerung und Impulssperre

  1. #1
    Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    20
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,
    benötige dringend Hilfe bei einer Inbetriebname.
    U.a. verfahren wir eine Last mit einem Förderantrieb (rund 2 To) senkrecht.
    Hardware CU 320-2 PN,Motormodul.
    U/F mit M/N Regelung.
    EPOS-Drehzahlregelung mit Geber.
    Motor - Asynchronmaschine mit Haltebremse und Getriebe.
    Haltebremse wird vom Motormodul gesteuert
    Safety Integrated
    Software Starter V 4.6

    Antrieb verfährt einwandfrei und positioniert auch,soweit alles klar.
    Nun das Problem:
    Bei Stop soll die Last natürlich da halten wo sie ist.
    Dazu muss bei Halt natürlich die Impulssperre solange verzögert werden und der Antrieb in Regelung bleiben bis die Haltebremse wirksam
    angezogen hat.Der Antrieb schaft das,nur die Impulssperre kommt zu früh.Folge die Fuhre schmiert ab.
    Bei Not-Halt wird SS1 ausgelöst und Aus 3 Rampe abgefahren dann kommt die Bremse und dann erst soll Impulssperre und STO folgen.
    Auch hier Antrieb schmiert ab.Der Abstand zwischen Start Haltebremse und Impulsperre beträt ca. 190 ms sollte aber doppelt so groß sein.
    Habe wirklich alle Parameter in dem Bereich angepackt aber Null Wirkung.
    Erweiterte Bremsensteuerung,Bremsenschließzeit erhöht,
    Parameter P1228,P1217-alles keine Wirkung
    Wer weis Rat?
    Zitieren Zitieren Sinamics S120 Problem Bremsensteuerung und Impulssperre  

  2. #2
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    97
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    ... zieh Dir mal Kapitel 7.3 rein:
    http://support.automation.siemens.co...ew/de/68042590

    Ggf. liegt es an p1152, dass der bei Dir nicht auf "1" steht?

  3. #3
    spsbändiger ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    20
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    das ist es drfinitiv nicht.

  4. #4
    spsbändiger ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    20
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    wer kennt sich außerdem mit SLS aus?

  5. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Nur mal so ein Verdacht:
    Gehst du das Problem evtl. von der falschen Seite an?
    Kann der S120 überhaupt sauber positionieren?
    Was passiert bei Erreichen der Position? Kann der S120 überhaupt die Last "halten"
    Bei einem ASM ist es nicht weit her mit Moment in diesem Fall.

    Ich denke der Hinweis von zako mit p1152 (Anfahren gegen geschlossene Bremse) geht in die selbe Richtung.
    Nur wirkt das beim Anfahren. Du brauchst eher das Gegenstück beim Bremsen.

    Gruß
    Dieter

  6. #6
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    97
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    ... jetzt sprichst Du plötztlich von SLS, oben noch von SS1.

    SS1 macht ja eine AUS3- Rampe und danach wird STO aktiviert. Ich habe jetzt keine STARTER Masken vor mir, aber es könnte natürlich sein, dass bei Dir sofort STO (Impulssperre) ausgelöst wird, sobald die Rampe abgefahren wurde. Eigentlich müsste es noch die Möglichkeit geben, STO (zusätzlich) zu verzögern.

    Man könnte z.B. bei SAFETY- Anforderung den EPos abbremsen und anschließen über AUS1 ausschalten.
    Bsp: Rücklauframe 800ms, Bremsenschliesszeit 200ms, STO wird aber erst nach 1000ms gegeben.

    Gibt es eigentlich bei Dir einen Unterschied im Verhalten, ob Du über SS1 ausschaltest oder ob Du normal über den EPos anhälst und dann AUS1 wegnimmst?
    Steht der p1152 bei Dir wirklich schon auf Festbinektor "1"

    Ansonsten würde ich mal die "relevanten" Steuer- und Zustandsbits tracen (die kann man ja dann Bitgranualar darstellen (und auch nur die die einen interessieren)).
    Danach würde am Dienstag wohl auch die SIEMENS- Hotline fragen - dann hättest Du diese in Deiner Anfrage gleich griffbereit.

    PS.: Von Deiner Beschreibung im U/f bin ich etwas verwirrt. Du verfährst diese Achse aber nicht in U/f oder? p1300 sollte schon auf 21 stehen.
    Hast Du die SERVO oder die VECTOR Regelung ausgewählt (SERVO wäre schon dynamischer).
    Regelungstechnisch könnte man noch die Gewichtskraft mit einem Zusatzmoment kompensieren - z.B. man hält mal die Last im Stillstand in Regelung, schaut das Istmoment an, und trägt dieses in p2930 ein. Diesen Konnektor könnte man dann als Zusatzmoment in p1513 verschalten - nur so als Tipp zum Ausprobieren.

  7. #7
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    97
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    ... hallo,

    gibt es hier Neuigkeiten? Lass uns bitte nicht dumm sterben

  8. #8
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    30
    Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von spsbändiger Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,
    benötige dringend Hilfe bei einer Inbetriebname.
    U.a. verfahren wir eine Last mit einem Förderantrieb (rund 2 To) senkrecht.
    Hardware CU 320-2 PN,Motormodul.
    U/F mit M/N Regelung.
    EPOS-Drehzahlregelung mit Geber.
    Motor - Asynchronmaschine mit Haltebremse und Getriebe.
    Haltebremse wird vom Motormodul gesteuert
    Safety Integrated
    Software Starter V 4.6

    Antrieb verfährt einwandfrei und positioniert auch,soweit alles klar.
    Nun das Problem:
    Bei Stop soll die Last natürlich da halten wo sie ist.
    Dazu muss bei Halt natürlich die Impulssperre solange verzögert werden und der Antrieb in Regelung bleiben bis die Haltebremse wirksam
    angezogen hat.Der Antrieb schaft das,nur die Impulssperre kommt zu früh.Folge die Fuhre schmiert ab.
    Bei Not-Halt wird SS1 ausgelöst und Aus 3 Rampe abgefahren dann kommt die Bremse und dann erst soll Impulssperre und STO folgen.
    Auch hier Antrieb schmiert ab.Der Abstand zwischen Start Haltebremse und Impulsperre beträt ca. 190 ms sollte aber doppelt so groß sein.
    Habe wirklich alle Parameter in dem Bereich angepackt aber Null Wirkung.
    Erweiterte Bremsensteuerung,Bremsenschließzeit erhöht,
    Parameter P1228,P1217-alles keine Wirkung
    Hallo,

    auch wenn's schon drei Jahre her ist, wie wurde das Problem gelöst?

    Ich kämpfe nämlich momentan mit einem sehr ähnlichen Fall.
    Ich steuere die Motor-Haltebremse (wie Ablaufsteuerung) über Safety Integrated an (Sichere Bremsenansteuerung SBC freigeben).
    Wenn ich bei stehender Achse in Regelung SS1 anwähle, wird STO sofort aktiv, selbst wenn ich testweise mal eine ganze Sekunde für die Bremsschließzeit in P1217 eingebe. Folge ist ein Absacken der Achse bis die Bremse wirklich schliesst.
    Wird P1217 bei SBC etwa nicht ausgewertet?
    Vielen Dank für jeden Tipp.

    Freundliche Grüße

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 10:37
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 22:58
  3. Einarbeitung in SIMOTION SCOUT und SINAMICS S120
    Von hackaria im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 08:39
  4. SINAMICS S120 und cu 310DP
    Von maniac im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 19:25
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 07:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •