Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Sinamics S110 - Kommutierungsfehler bei Erstinbetriebnahme

  1. #1
    Registriert seit
    23.12.2012
    Beiträge
    130
    Danke
    12
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!
    Leider bin ich im Bereich der Antriebstechnik ein ziemlicher Anfänger...
    trotzdem muss ich zugeben kommt mir die Fehlermeldung, welche bei der Erstinbetriebnahme meines Einfachpositionierers Sinamics S110
    aufgetaucht ist komisch vor..
    Komponenten: Sinamics CU 305 + Power Modul 340 (230V) und ein Servomotor: 1FK7042-5AF71-1UG0
    sobald ich über den Starter die Erstinbetriebnahme vornehme und dem Antrieb eine Drehzahl vorgebe bzw Positionierungen durchführe
    kommt sofort die Fehlermeldung: Kommutierungswinkel fehlerhaft ? und der Antrieb stoppt nach kurzer Dauer.

    ich habe mir bis jz ein paar Antriebsinbetriebnahme sozusagen angesehen, und mir wäre noch nie aufgefallen das jemand diesen Winkel separat einstellen hat müssen? soweit ich informiert bin, wird ja dieser Winkel direkt vom Hersteller eingestellt?
    bzw muss man ihn nur selbst einstellen, falls es sich sozusagen um einen Fremdmotor handelt? ( also bei mir kein Siemens Motor)
    liege ich in meinen Annahmen richtig?

    ist dieser Fehler bei euch auch schon einmal aufgetaucht? bzw wisst ihr wo der Grund dafür liegen könnte?
    und vor allem, wo würdet ihr sagen, sollte ich bei der Fehlerbehebung zuerst nachsehen?
    die Liste voller Hinweise bei Siemens ist doch relativ umfassend.

    Vielen Dank im Voraus!

    mfg Stefan
    Zitieren Zitieren Sinamics S110 - Kommutierungsfehler bei Erstinbetriebnahme  

  2. #2
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    952
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    ... ich würde mal den p1752 (?) höher setzen (verdoppeln) - siehe ONLINE- Hilfe.

    Hast Du ggf. eine lange Leitungslänge, zumindest ist der Leitungswiderstand zum Ständerwiderstand dominant?

  3. #3
    Stefan1312 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.12.2012
    Beiträge
    130
    Danke
    12
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zako Beitrag anzeigen
    ... ich würde mal den p1752 (?) höher setzen (verdoppeln) - siehe ONLINE- Hilfe.

    Hast Du ggf. eine lange Leitungslänge, zumindest ist der Leitungswiderstand zum Ständerwiderstand dominant?
    ok.. ich versuchs dann gleich einmal
    nein also die Leitungslänge würde ich nicht als dominant ansehen?!! (3m sollten denk ich mal kein Problem sein..)

    mfg

  4. #4
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    952
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    ... beschleunigst Du nahe der Drehmomentgrenze?
    Ggf. mal Stromregler -kp p1715 (?) um 20% reduzieren - der S110 hat ja nicht soviel Performance wie der S120.

    Hast Du mal den Frequenzgang des Drehzahlregelkreises aufgenommen - vielleicht regst Du irgendwo eine Resonanzfrequenz an?
    Zum Test mal Drehzahlregler- kp z.B. um 20% reduzieren.

    Ggf. mal beim EPos die Ruckbegrenzung aktivieren - ich würde mal den Wert der Beschleunigung mal Faktor 20 als Ruck eintragen (entspricht Ruckzeit von 50ms - tut normallerweise nicht weh und man fährt schön verrundet los).
    Je nach Auflösung auch mal einen Lagesollwertfilter beim Lageregler in dieser Höhe eintragen - falls mit Drehzahlvorsteuerung gefahren wird.

    Also das sind nur ein Paar Tipps ohne Garantie.

  5. #5
    Stefan1312 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.12.2012
    Beiträge
    130
    Danke
    12
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zako Beitrag anzeigen
    ... beschleunigst Du nahe der Drehmomentgrenze?
    Ggf. mal Stromregler -kp p1715 (?) um 20% reduzieren - der S110 hat ja nicht soviel Performance wie der S120.

    Hast Du mal den Frequenzgang des Drehzahlregelkreises aufgenommen - vielleicht regst Du irgendwo eine Resonanzfrequenz an?
    Zum Test mal Drehzahlregler- kp z.B. um 20% reduzieren.

    Ggf. mal beim EPos die Ruckbegrenzung aktivieren - ich würde mal den Wert der Beschleunigung mal Faktor 20 als Ruck eintragen (entspricht Ruckzeit von 50ms - tut normallerweise nicht weh und man fährt schön verrundet los).
    Je nach Auflösung auch mal einen Lagesollwertfilter beim Lageregler in dieser Höhe eintragen - falls mit Drehzahlvorsteuerung gefahren wird.

    Also das sind nur ein Paar Tipps ohne Garantie.
    Danke für die schnelle Antwort...
    also ich wollte soeben den Parameter 1752 über das BOP20 eingeben? so hast du`s gemeint oder? nur verstehe ich nicht, warum ich den Parameter nicht finde... die Zugriffsstufe habe ich auf 3 gestellt ( p003.. was mir hier komisch vorkam ist, das die zugriffsstufen bis 4 gehen sollten:von Standard bis Service) ich aber bis zu 9 stufen auswählen kann? ja und nachdem ich diesen Parameter P003 auf 3 gestellt habe, sollte nun der Parameter 1752 auftauchen.. komischer Weise ist er aber nicht sichtbar... kann man diesen vl auch auf einem anderen Weg verändern?
    mfg Stefan

  6. #6
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    743
    Danke
    51
    Erhielt 36 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Verwendest Du neben den Siemens Antrieben auch Siemens Kabel ??
    Wenn nicht - als erstes 2 Phasen am Antrieb vertauschen !!
    Als zweites - wenn nicht hilft - zunächst mal zurücktauschen, und dann richtige Kommutierungsoffset-Ermittlungsmethode wählen (3+4. Harmonische) und den Kommutierungsstrom heraufsetzen (20A beispielsweise) !!

  7. #7
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hallo Stefan1312,

    der Servomotor 1FK7042-5AF71-1UG0 kann leider nicht mit einem 230V PM340 betrieben werden, weil die Motorbemessungsspannung zu hoch ist. Dieser Servo ist für 400VAC Netz geeignet aber nicht für einphasige 230VAC Netze. Für ein 230VAC Netz musst du einen 1FK7042-2AF21-1UG0 einsetzen.
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!

  8. #8
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    952
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Stefan1312 Beitrag anzeigen
    ...also ich wollte soeben den Parameter 1752 über das BOP20 eingeben...
    Willst Du alles über BOP einstellen - ich würde hier schon mit dem STARTER arbeiten.
    Ich würde mal über die Steuertafel über reine Drehzahlsollwertvorgabe verfahren. Man kann zuvor auch mal den P1300 = 20 (Drehzahlregelung ohne Geber) stellen. Dann den Drehzahlistwert des Motorgebers r61 beobachten. Falls der r61 anders Vorzeichen zum Drehzahlsollwert hat, dann hättest Du die Motorphasen falsch angeschlossen, falls r61 ungefähr 0 bleibt, dann handelt es sich wohl um einen Verdrahtungsfehler (falscher Motorgeber), wenn der Drehzahlbetrag nicht passt, ist es wohl eine falsche Geberstrichzahl oder Polpaarzahl des Motors.

    Der Motor muss am Leistungsteil betreibbar sein, auch wenn er für ein 400V 3AC Netz vorgesehen wäre.
    Bei 230V AC hat man weniger Zwischenkreisspannung und der Feldschwächeinsetzpunkt (und somit die Spannungsgrenzkennlinie) verschiebt sich hin zu kleineren Drehzahlen. Kennzahlen sind neber der Motorbemessungsspannung p304 (?) auch der Feldschwächeinsetzpunkt p3xx bei Zwischenkreisspannung Uzk = 600V DC.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu zako für den nützlichen Beitrag:

    Stefan1312 (28.03.2014)

  10. #9
    Stefan1312 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.12.2012
    Beiträge
    130
    Danke
    12
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Also ich habe nun die Drehzahlregelung des Motors ohne Geber betrieben und der Motor
    läuft ohne Probleme an. der Wert r61 hat ungefähr den selben Wert wie der Sollwert. sollte also auch passen.
    aber sobald ich den Motor wieder mit Geber betreibe kommt es wieder zu dem Kommutierungsfehler?

    das komische daran ist nur, dass ich mit dem 2. Servo den ich verwende genau das selbe Problem bei diesem Umrichter habe.
    die Frage ist nur, was kann ich noch versuchen um eventuelle Parametrierungsfehler meiner seits auszuschließen?

    momentan habe ich so das Gefühl das einfach die Geberauswertung ( also die CU ) kaputt ist??? könnt ich hier mit meiner Ahnnahme richtig liegen?
    oder könnte es womöglich auch am Power Modul selbst liegen? bzw an falsch eingestellten Parametern?..
    mfg

  11. #10
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    743
    Danke
    51
    Erhielt 36 Danke für 29 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Stefan1312 Beitrag anzeigen
    Also ich habe nun die Drehzahlregelung des Motors ohne Geber betrieben und der Motor
    läuft ohne Probleme an. der Wert r61 hat ungefähr den selben Wert wie der Sollwert. sollte also auch passen.
    aber sobald ich den Motor wieder mit Geber betreibe kommt es wieder zu dem Kommutierungsfehler?

    das komische daran ist nur, dass ich mit dem 2. Servo den ich verwende genau das selbe Problem bei diesem Umrichter habe.
    die Frage ist nur, was kann ich noch versuchen um eventuelle Parametrierungsfehler meiner seits auszuschließen?

    momentan habe ich so das Gefühl das einfach die Geberauswertung ( also die CU ) kaputt ist??? könnt ich hier mit meiner Ahnnahme richtig liegen?
    oder könnte es womöglich auch am Power Modul selbst liegen? bzw an falsch eingestellten Parametern?..
    mfg
    Zwei Phasen am Motor tauschen, zwei Phasen am Motor tauschen, zwei Phasen am Motor tauschen!! Ggf. Gebersinninvertierung prüfen! Ich wette um eine halbe Kiste Beer daß das Problem dadurch behoben ist. Bevor man sich irgendwelche lange realitätsferne Szenarien ausdenkt!!

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Draco Malfoy für den nützlichen Beitrag:

    Stefan1312 (28.03.2014)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 13:16
  2. Sinamics S110 - ASM Motorstrom bei niedrigen Frequenzen
    Von Seppel:) im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 14:15
  3. S7 1200 + Sinamics S110 Profinet
    Von rofllibbi im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 15:53
  4. Sinamics S110 mit S7-300
    Von zloyduh im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 10:01
  5. Projektierung SINAMICS S110?
    Von Auge im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 13:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •