Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: PID-Regelung einer Pumpe

  1. #1
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Spremberg
    Beiträge
    94
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich möchte eine Pumpe so regeln, dass sie einen konstanten Füllstand in einem Behälter hält.
    Zur Erklärung:
    Ich habe einen 30m³ Behälterin den pemanent Grundwasser fließt. Dieser Behälter besteht aus 2 Kammern. Nun wird mit einer zweiten Pumpe (P2) das Wasser aus der zweiten Kammer so abgepummpt, dass ein stetiger Füllstand in der zweiten Kammer von 25% gehalten wird bzw. werden soll. Der Füllstand in der zweiten Kammer wird über eine Drucksonde gemessen und in Prozent angezeigt.
    Die ganze Geschichte wird über eine Simens ET200S geregelt und über WinCC flex visualisiert.
    Die zweite Pumpe (P2) wird über einen analogen Ausgang sowie einem Siemens Micromaster Frequenzumrichter angesteuert.
    Wie kann ich die PID Werte so abändern, dass die 25% ziemlich konstant gehalten werden?
    Momentan ist dies fast der Fall (siehe Trendkurve im Anhang). Wir hatten das schon mal so fein, dass der Trend ein gerader Strich war.
    Ich hoffe man versteht was ich meine.

    Danke!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren PID-Regelung einer Pumpe  

  2. #2
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Naja, ne Regleroptimierung aus der Ferne ist so gut wie nicht möglich.

    Aus dem Bauch würde ich sagen, erstmal den D-Anteil deaktivieren. Die Kurve sieht so aus, als wenn die Regelung etwas schwingt, von daher P-Anteil verringern...

    Wenn Du keine regelungstechnische Erfahrung hast, einfach etwas rumprobieren...

    vielleicht hilft auch das: https://de.wikipedia.org/wiki/Faustf...ierungstechnik)

    also Sprunganntwort aufnehmen, Parameter nach CHR oder Ziegler-Nichols berechnen und einstellen...

    Gruß.

    PS: D-Anteil scheint ja schon deaktiv zu sein (Button ist grau) ...

    PPS: so schlimm sieht die Kurve nicht aus, also aus der Ferne würd ich's ja schon fast als optimal bezeichnen, wenn man andere Anlagen so sieht...
    Geändert von ducati (27.03.2014 um 10:11 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.775
    Danke
    51
    Erhielt 731 Danke für 436 Beiträge

    Standard

    Wie schon ducati sagt, der P-Anteil ist sehr hoch, den zuerst mal runternehmen.

    Aber so schlecht ist die Kurve doch gar nicht. Evtl würde es helfen, den Istwert, der angezeigt wird zu sampeln.
    Die Menschheit will beschissen werden
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu AUDSUPERUSER für den nützlichen Beitrag:

    KingHelmer (27.03.2014)

  5. #4
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    992
    Danke
    115
    Erhielt 127 Danke für 101 Beiträge

    Standard

    Aber so schlecht ist die Kurve doch gar nicht. Evtl würde es helfen, den Istwert, der angezeigt wird zu sampeln.
    Die Menschheit will beschissen werden
    Ein wahres Wort.
    Ich weiss nicht, wie oft ich schon "bescheißen" musste, um ein Ergebnis schönER aussehen zu lassen.
    Das erspart viel Ärger um nichts und alle sind danach meistens glücklich.

  6. #5
    LOBBE1 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Spremberg
    Beiträge
    94
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für die vielen schnellen Antworten. Werde mich gleich mal ran setzen und ein wenig mit dem P-Anteil "spielen". Ich gebe Bescheid, wenn sich etwas ändert.

  7. #6
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.573
    Danke
    285
    Erhielt 260 Danke für 234 Beiträge

    Standard

    ...Senf dazugeb

    Die Rampen des FU (und bei analogen Eingängen: Filterzeiten) können so eine Regelung etwas stören.
    Darüber hinaus halte ich einen (kleinen) D Anteil durchaus für hilfreich gegen Regelschwingungen. Den I-Anteil wurde ich klein halten.

  8. #7
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.573
    Danke
    285
    Erhielt 260 Danke für 234 Beiträge

    Standard

    Die parallele Darstellung des Sollwertkanals für den FU könnte helfen.

  9. #8
    LOBBE1 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Spremberg
    Beiträge
    94
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von weißnix_ Beitrag anzeigen
    Die parallele Darstellung des Sollwertkanals für den FU könnte helfen.
    Hallo weißnix_, wie meinst du das?

    Habe es jetzt zwar "geschafft" die Kurve bzw. den Füllstand zu Glätten, aber dadurch das der FU das relativ intensiv regelt, habe ich Druckspitzen am nachgeschalteten Filter (siehe Bild).

    Druck_Kiesfilter.jpg

  10. #9
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.205
    Danke
    237
    Erhielt 817 Danke für 691 Beiträge

    Standard

    Du wirst wohl nie deine 25% auf Null regeln können.
    Zu Beginn hattest du doch eine sehr ansehliche Kurve.
    So wie du schreibst pumpt dein FU nach der "Optimierung" und das geht auf die Lebensdauer des Motors und des FU.
    Wenn der Druck auch eine Rolle spielen soll, wird das mit der Regelung etwas sehr komplex.
    Ich würde mir die Parameter des FU anschauen, ob an den Rampen und Totzeiten etwas optimiert werden kann.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  11. #10
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.573
    Danke
    285
    Erhielt 260 Danke für 234 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Im Augenblick habe ich nur das Ergebnis Deiner Regelung auf dem Schirm: Eine leicht wellige Kurve des Füllstands.
    Die Regelung wirkt als Stellwert aber auf die Drehzahl der Pumpe (so ich Dich korrekt verstanden habe).

    Da ich nicht der große Rechner und Regelungstechniker bin, schaue ich mir dann immer parallel den eigentlichen Stellwert an.
    Große Regelausschläge hier deuten dann auf Totzeiten des Stellglieds hin. Hier wären dann Rampen/Verrundungen (evtl. Analogfilter) am FU meine ersten Verdächtigen.
    Die zuletzt angehängte Kurve sagt mir zum Beispiel garnix, da keine Legende da ist. Ich sehe ein augeprägtes Trapez. Wenn das die Drehzahl der Pumpe ist, dann pendelt die Regelung zwischen den Grenzwerten, d.h. die Druckspitzen sind eigentlich ein Indiz für starke Regelschwingungen.
    Das zweite Trapez mit den Zacken an der Vorderflanke ist dann wohl der Druck. Würde ich so erwarten, wenn die Pumpe auf Maximum geht.

    Meine Devise bei "Handoptimierung" ist: Weniger ist mehr. Erstmal I+D Anteil abschalten. Mit dem P-Anteil klein anfangen und auf kleine Regelausschläge der Drehzahl optimieren. Die Drehzahl der Pumpe sollte dann der Zuflussmenge in etwa proportional folgen. Steile Flanken mit Überschwingen werden dann mit kleinen D-Anteilen wegoptimiert und bleibende Regelabweichungen mit I-Anteilen.

    Ist allerdings der Zufluss schwallweise und in der Spitze größer als der mögliche Abfluss, dann wirst Du einen konstanten Füllstand nicht erreichen. In diesem Fall wäre Deine gezeigte Füllstandskurve schon als optimal zu bezeichnen.

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu weißnix_ für den nützlichen Beitrag:

    ducati (01.04.2014)

Ähnliche Themen

  1. S7 200 PID Alternative Regelung
    Von akrapovic im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 00:49
  2. PID Heiz-Kühl Regelung
    Von tomtom222 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2006, 08:08
  3. Regelung umsetzen 3-Punkt -> PID
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.12.2005, 17:46
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.09.2005, 16:03
  5. Durchflussregelung einer Pumpe mit S7-200
    Von hubert im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.07.2005, 22:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •