Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: Kompliziert und Knifflig. Schleifringläufer als elektrische Welle

  1. #11
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.509
    Danke
    267
    Erhielt 250 Danke für 226 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von georg28 Beitrag anzeigen
    ...K,L,M des Anker vielleicht nicht kurzgeschlossen sind
    Dreht der sich dann überhaupt

  2. #12
    Avatar von nade
    nade ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Ein rostiger Nagel lässt sich auch da Finden.
    Nein spaß, weisst hoffentlich noch von wem sowas kommt.
    Gut, das habe ich noch nicht betrachtet. Werde nach den bereits vorgenommenen Anpassungen die Woche bei Gelegenheit mal nachschauen, und nötigenfalls nachbessern bzw. neu anfertigen.
    Die Elektrik gesammt dürfte in der 4500m² Hütte schon verdammt alt sein. Bereits teilweise erneuert, aber immernoch Blechkästen als Einspeisepunkte, alles noch 4Leiter mit "roter" Erdleitung. Werde wohl da viel zu tun bekommen, um die ganze Hütte da auf brauchbaren möglichst aktuellen stand zu bringen.

    Der Hauptantriebsmotor wurde auch bereits von dem, der den dicken Danfoss für die Anlage installiert hatte, bereits erneuert. Ist aber glaub auch schon 10 Jahre her, und seitdem der FU in der Anlage verbaut wurde, hatte die bereits die Störung, die bisher keiner gemildert bzw beseitigt bekommen hatte.
    Da hier definitiv bedingt Messtechnisch nachgewiesen 50Hz Netz, FU Frequenz und dann Rotor-Stator Frequenz in einer Anlage nebeneinander laufen, könnte der Hinweis mit dem Potentialausgleich nach Außen, also aus dem Schaltschrank zusätzlich, schon was bringen.
    Gefühlt und noch nicht wirklich bewiesen, hat schonmal den Schirm einseitig auflegen eine kleine Besserung gebracht.

    Für den Schirm evtl. eine zusätzlicher Potentialausgleich außerhalb des Schaltkastens legen?

    // Nachtrag. Der Hauptmotor ist ein Asyncronmotor, also da ist nichts mit Läufer oder Stator Kurzschließen. Die 2 Baugleichen Schleifringläufer tauschen sich Feld und Läuferwicklung aus, die jeweils andere Wicklungen liegen an 400V.
    Also "Generator" ist die Läuferwicklung an 400V/50Hz (Netz) und beim Motor die Feldwicklung.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Welle

    http://download.springer.com/static/...a7906&ext=.pdf
    Daher eben Kompliziert und Knifflig
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von nade (11.05.2014 um 12:56 Uhr) Grund: Nachtrag
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  3. #13
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    223
    Danke
    7
    Erhielt 41 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von weißnix_ Beitrag anzeigen
    Dreht der sich dann überhaupt
    JA, Wie beschrieben habe ich dies selber vor Jahren für einen Umbau der Steuerung eines Schleifringläufers gemacht. Da ist damals der Anlasser Abgeraucht. Der hat intern Widerständer die in ein Paar Schaltstufen nach starten überbrückt werden um ein hohes Anlaufmoment beim starten zu haben. Dieser Starter war an K,L,M angeschlossen. Da dies aber Technik von Gestern ist und so ein Starter nichtmehr ohne weiteres zu bekommen ist, hat man das hohe Anlaufmoment mit einem FU realisiert. Dazu muss der Schleifringläufers ein normaler Asynchronmotor durch kurzschliessen von K,L,M werden.

  4. #14
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.509
    Danke
    267
    Erhielt 250 Danke für 226 Beiträge

    Standard

    Danke für diesen interessanten Fred, der unbedingt zum weiterlesen animiert. Die Links hatte ich zwischenzeitlich schon gefunden.
    Allerdings irritiert mich folgendes:

    Zitat Zitat von nade Beitrag anzeigen
    Die 2 Baugleichen Schleifringläufer tauschen sich Feld und Läuferwicklung aus, die jeweils andere Wicklungen liegen an 400V.
    Also "Generator" ist die Läuferwicklung an 400V/50Hz (Netz) und beim Motor die Feldwicklung.
    In meiner Vorstellungswelt müßten die Feldwicklungen (beide,phasengleich) am Netz liegen. Die Anker müßten zusammengeschalten werden. Aber Vorsicht: Ich kenne diese SChaltung jetzt nur von Dir und es könnte leicht sein, das ich fabuliere.
    Ich werd wohl mal am Montag aus blanken Interesse in meinem Motorenlager nach Schleifringläufern kramen....

    Aber lange, Rede kurzer Unsinn:
    In dieser Schaltung kann ich die durchlagende Wirkung eines groß dimensionierten PA's nicht erkennen. Aber das kann eine Fehleinschätzung sein.

  5. #15
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    In so einem Fall würd ich das nächste Technische Büro von SEW anrufen und die ganzen Antiquitäten durch moderne Antrieb ersetzen.
    Haben wir bereits mehrfach gemacht und waren mit der Beratung von SEW und den vorgeschlgenen Lösungen immer zufrieden.
    Bei SEW bekommst von Getrieben, Motoren bis hin zur Elektronik alles aus einer Hand.

    Gruß
    Dieter

  6. #16
    Avatar von nade
    nade ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von weißnix_ Beitrag anzeigen
    In dieser Schaltung kann ich die durchlagende Wirkung eines groß dimensionierten PA's nicht erkennen. Aber das kann eine Fehleinschätzung sein.
    Ich weiss nur, dass selbst der "Entwickler" das Problem nicht lösen konnte, aber alles andere an Anlagen ist langweilig, da spornts nahezu an diesen kleinen tech Manko zu erforschen und beseitigen.
    Hier trifft wohl alte Technik auf neue Technik und hat irgendwo kleine Konflikte.

    Allerdings genau das macht die Anlage so Interessant. Die neueren Anlagen, erst 4 Jahre alt mit S7 300 und Logo sind dagegen Langweilig. Außer das die Italiener, die die Anlagen errichtet haben, es etwas mit den Teilanlagen und der sicherheit übertrieben haben.
    Umhausung der Trapetzblechschere, der Rollenscheere, der Auskantung (oder wie das Heisst), dadrum jeweils Sicherheitslichtgitter, wobei eben die 3 Anlagen jeweils seperat von Hand bestückt und Entnommen werden müssen, und kein Handgriff in die Gefahrenstelle selber erforderlich ist.
    Nun ja. denken sich warschinlich, lieber etwas mehr sicherheit, als zu wenig. Von Sicherheit Quitieren und wieder neu Starten.. bis hin Sicherheit Quitieren Automatikbetrieb neu setzen und Starten...

    Ja Dieter, sehr gute Idee. Nur glaub nicht das ich eine Laufende Anlage, die "nur" etwas Zickt für richtig teuer Geld umrüsten darf.
    Eine andere Anlage ist mom gerade erst bei einem Ingbüro zur Erweiterung und Modernisierung. Da arbeitet noch eine alte S5 drin, deren Ein und Ausgänge fast komplett belegt sind, und Programiergerät besitzen weder wir, noch der damalige Errichter mehr.
    Ist noch alles Klappertechnik, bis eben auf 1 Poti und der FU.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  7. #17
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Blockmove sein Vorschlag kann in ich nur zustimmen.

    Für einige Jahren hab ich ein umbau an ein Hub werk eines Portalkrans mit gearbeitet.
    Auch umbau von Schleifring auf KA Motor. (2 Stück mit gleich lauf Regelung)

    Da haben wir auch aus dem hause SEW Umrichter und Motoren bekommen.

    Was mir zu der umbau noch bekannt ist das die KA Motoren nicht ein normales Anker gehabt haben.
    Die haben, wie sag ich das auf deutsch, ein verschmutztes Anker gehabt um das Motor nicht so drehzahlfest zu machen. Sprich, etwas weicher.

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  8. #18
    Avatar von nade
    nade ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Ich werds Morgen mal ansprechen, hab mitm Cheff wegen auch Messgeräteerneuerung noch ein Gespräch. Das einzige teilweise brauchbare Messgerät ist ein Uraltes BGV A3 (Bj was in den 80ger) und ein Isomessgerät.
    DAfür ist jedes Jahr ein TÜV Ing Büro im Haus was da dann gleich mal 700 Tacken kostet, um die Anlagen NUR elektrisch zu Prüfen. Das heisst, mom "nur" 2 Messgeräte für 3000€ netto, und da ist eines für die 0113 noch garnicht dabei.
    Nun ja, hab da nun mit der Firma auch gleich noch 2-3 Anlagen geerbt mit Kleinigkeiten, die Optimiert werden können. Also die nächste Zeit vieeel Spaß und Grips gefragt.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  9. #19
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von nade Beitrag anzeigen
    Ja Dieter, sehr gute Idee. Nur glaub nicht das ich eine Laufende Anlage, die "nur" etwas Zickt für richtig teuer Geld umrüsten darf.
    Das muss nicht unbedingt richtig teuer sein...
    Deshalb arbeiten wir auf diesem Gebet sehr gerne mit SEW.
    Dadurch dass SEW einen schönen Baukasten aus Getriebe und Motoren hat, findet sich da in der Regel was.
    Evtl. kann sogar das Getriebe bleiben.
    Dann jeweils jeweils einen Asynchronmotor mit einfachem Geber und einen MDX61B-Umrichter mit Technologiefunktion.
    Synchronlauf ist damit kein Problem und dein Poti kannst du auch noch behalten.

    Gruß
    Dieter

  10. #20
    Avatar von nade
    nade ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Gut. werde es mal anregen. Nacher gehts mit der hier wie mit einer etwas größeren Anöage, die schon verkleinert wurde, und mit S5 betrieben. Wollt gucken irgendwo S5 PG her zu bekommen, damit ichs Programm hab, und es hieß nur.. Neh die wird in den nächsten 3 Monaten umgebaut und erweitert. Auch die Steuerung fliegt raus, da zu wenig E/A´s und eh keine Ersatzteile zu bekommen sind.
    Werd allerdings mal austesten, ob es bereits mit geänderter Schirmung und zusätzlichem Potentialausgleich "beruhigt" ist. Ist ja nur nach Umbau und wieder Anwickeln eines neuen Rohres. Umbau war jetzt erst einmal seit der Schirmungsanpassung erfolgt, und ohne Probleme. soll ja auch immer nur Sporadisch auftreten.
    Wenn die Anlage im Automatikbetrieb läuft zickt sie auch nicht rum. Überwiegend bei niedrigen Drehzahlen und Tippbetrieb zum neu Anwickeln.
    Ach zum Hauptgetriebe, das ist noch ein gutes altes VW Getriebe. die waren damals eben noch nicht soooo Technikverwöhnt wie Heute. Hab zwar den Gedanken alle Maschinen über kurz oder lang umzurüsten und ins Netz zu bringen, das die sch*** schreiberei aufhört, und die Stückzahlen und Betriebszeiten direkt in eine Datenbank geschrieben werden können, aber da werd ich noch ein paar Monate und Jahre alle Anlagen studieren müssen.
    Na ja, wenn einer noch eine Idee hat was da noch an der Zickigkeit schuld sein könnte, nur her mit der Info. Werde allerdings auch bescheid geben, wenn mit den bereits genannten Änderungen es nur noch alle Schaltjahre mal auftritt.
    Wenn es sich nicht bändigen lässt werde ich Dieters Vorschlag mal nennen. Wäre für komplett SEW 2 Schleifringläufer gegen einen Asyncronen zu tauschen, 2 Fu´s und Geber. Hätte nicht gedacht das Maschinenbau/umbau so interessant sein könnte.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 08:37
  2. Lenze Motor Zahnrad von Welle abbekommen
    Von Alexander80 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 21:55
  3. Zahnrad bzw. Welle animieren
    Von roman79 im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 14:52
  4. Kran Schaltungsbuch Schleifringläufer etc
    Von c.wehn im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 17:31
  5. Großen FB in 2 Teile splitten - knifflig.
    Von rs-plc-aa im Forum Simatic
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 21:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •