Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Kompliziert und Knifflig. Schleifringläufer als elektrische Welle

  1. #21
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    951
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von nade Beitrag anzeigen
    Also an dem Problem waren schon der Umrüster, Elektrotechniker? kein plan was der war, 2 Elektrogesellen, und ein Ingenieur dran. Allesammt bisher ohne Erfolg.
    ... wenn man die ganze Manpower aufsummiert, dann würde ich wirklich über einen neuen Antriebsstrang nachdenken.
    Es bietet sich zum Beispiel ein Getriebemotor an (es gibt auch Adapter für Getriebe), aber da würde ich mal rumschökern:
    http://support.automation.siemens.co...0803966/130000

    Auslegungstool SIZER mit Massblattgenerator (mit 3D- Sicht, da kannste den Motor im Raum drehen, usw.)
    http://support.automation.siemens.co...ew/de/54992004

    Wicklersoftware gibt`s z.B. für den SINAMICS S120, oder auch eine Wicklersoftware auf Basis der SIMATIC S7 (dann wird auch gerne der SINAMICS G eingesetzt - wenn Ihr schon eine SIMATIC hättet, dann wäre das auch eine Möglichkeit).
    Falls Ihr drehmomentgeregelt wickeln wollt, da würde ich auf eine VECTOR- Regelung mit Geber setzen, da kannste dann die Drehmomentgenauigkeit vom SINAMICS voll ausnutzen.

  2. #22
    Avatar von nade
    nade ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zako Beitrag anzeigen
    ... wenn man die ganze Manpower aufsummiert, dann würde ich wirklich über einen neuen Antriebsstrang nachdenken.
    Es bietet sich zum Beispiel ein Getriebemotor an (es gibt auch Adapter für Getriebe), aber da würde ich mal rumschökern:
    http://support.automation.siemens.co...0803966/130000

    Auslegungstool SIZER mit Massblattgenerator (mit 3D- Sicht, da kannste den Motor im Raum drehen, usw.)
    http://support.automation.siemens.co...ew/de/54992004

    Wicklersoftware gibt`s z.B. für den SINAMICS S120, oder auch eine Wicklersoftware auf Basis der SIMATIC S7 (dann wird auch gerne der SINAMICS G eingesetzt - wenn Ihr schon eine SIMATIC hättet, dann wäre das auch eine Möglichkeit).
    Falls Ihr drehmomentgeregelt wickeln wollt, da würde ich auf eine VECTOR- Regelung mit Geber setzen, da kannste dann die Drehmomentgenauigkeit vom SINAMICS voll ausnutzen.
    Gute Idee, aber diese Manpower wurde jetzt über ca 14 Jahre verschlissen. Also weit vor meiner Zeit wäre da ein Umbau bereits empfehlenswert gewesen.
    Ich bin "nur" Elektrotechnik Meister im Handwerk. Also mit Vektoren usw. hab ich noch kein mm gerechnet. Leider bekomm ich dadurch auch nicht meinen Ing.. Auch wenn ich die Anlage komplett neu entwickle.
    Also gut gemeint, aber hier gehts um "Old School" Antriebstechnik, und nicht um Neubau. Leider
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  3. #23
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    @zako

    Nicht gleich über das Ziel hinaus schiessen.
    Bisher läuft es mit einer elktrischen Welle aus den 60/70ern.
    Für sowas muss im Normalfall ein Synchronlauf mit 2 Umrichtern ausreichen.
    Da sowieso Geber für den Gleichlauf notwendig sind, ist natürlich eine gebergestütze Vektorregelung von Vorteil.
    Damit gibt es ein ähnliches Drehmoment-Verhalten wie die Schleifringläufer

    Gruß
    Dieter

  4. #24
    Avatar von nade
    nade ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    So hier mal das Monstrum zu der Sache. Links oben der Hauptmotor an einem Dannfoss VLT 5000. Darunter der Schleifringläufer mit 3Kw, der den baugleichen Schleifringläufer auf der rechten Steite die Drehzahl vorgibt. Im Linken Teil ist ein VW Getriebe für die Ausgangsdrehzal nochmals Anzupassen.


    20140513_151857[1].jpg
    Geändert von nade (13.05.2014 um 18:41 Uhr)
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  5. #25
    Avatar von nade
    nade ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Hat noch wer eine Idee?
    Das mit SEW hab ich mir mal so durchgedacht, da wir noch 2, warscheinlich bald 3 Anlagen mit SEW Servo´s haben, die Kopplung über entsprechend dicke Servomotoren und SEW doch zu machen. Fällt eben in den Bereich der Modernisierung. Die Ursprungsanlagen sind nach alten Inventarkarten von 69. Also mal Erneuern und das Nockenschaltwerk gegen eine SPS austauschen, kein Luxus.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  6. #26
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Mann kann doch der ganze Elektrische welle sterben lassen. Oder ?.
    Die umbau mit der VLT FU war doch auch Modernisierung.

    Wobei , mit de FU muss es auch laufen. Denke noch immer das da potential Ausgleich oder Schirmung nicht in Ordnung ist.

    Hast du die Möglichkeit die Eingängen de FU mit pull down widerstände nach Null zu ziehen. Oder mit Entstörung Kondensatoren beschalten. Im falle das da was an scheiße rein kommt.

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  7. #27
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von nade Beitrag anzeigen
    Hat noch wer eine Idee?
    Das mit SEW hab ich mir mal so durchgedacht, da wir noch 2, warscheinlich bald 3 Anlagen mit SEW Servo´s haben, die Kopplung über entsprechend dicke Servomotoren und SEW doch zu machen. Fällt eben in den Bereich der Modernisierung. Die Ursprungsanlagen sind nach alten Inventarkarten von 69. Also mal Erneuern und das Nockenschaltwerk gegen eine SPS austauschen, kein Luxus.
    Lass dich einfach von SEW beraten. Wenn du deine Motoren gegen Servos austauscht, kann es sein, dass du Probleme mit der Getriebeanpassung bekommst und mech. Einiges ändern musst.
    Da du bei deiner Anwendung - so wie ich es sehe - keine große Dynamik und Genauigkeit brauchst, wird vermutlich auch ein Asynchronmotor mit Geber reichen.

    Aber egal was du machst, ein vernünftiger Potentialausgleich schadet sicher auch nicht.
    Mess doch mal deine Widerstände ... Vielleicht sind ja ein paar zusätzliche Ausgleichsleitungen, Erder oder ähnliches notwendig.

    Gerade wenn du in deine alte Halle immer mehr FU und Servos bringst, wird das Thema immer wichtiger.

    Gruß
    Dieter

    Gruß
    Dieter

  8. #28
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    438
    Danke
    135
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Moin, hab ja von Antriebstechnik keine Ahnung, aber ...
    Evtl lässt sich der Umbau auf aktuellen Stand auch vom Energie-Aspekt begründen. Ggf lässt sich hiermit die eine oder andere KWh einsparen.

    Gruß ohm200x
    --
    ohm200x

  9. #29
    Avatar von nade
    nade ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Sorry, hatte eure Vorschläge gelesen, aber nicht die Zeit zum Antworten gefunden.
    Momentan siehts nach durchverbinden der Schirmung der Schleifringläuferschirmung schon etwas besser aus, allerdings denk ich hats hier mittlerweile sogar noch mehr mit der kompletten Installation zu tun. Werde die Woche, wenn die Anlage etwas auszeit hat in Verbindung mit den fälligen BGV A3 seperate Erdung versuchen Herzustellen.
    Werd glaub dem Chef einen noch längeren Mängelreport aufstellen können, wie es der TÜV die letzten Jahre vor mir gemacht hatte. Wo ich jetzt auch noch nicht drauf geachtet hatte, die 2 Anlagenteile sind auch nicht wirklich untereinander auf gleiches Potential gebracht. Also die nächsten jahre genug Modernisierungsarbeiten.
    Werde demnächst mit dem Anlagenerrichter von 2 neueren mal reden, was er da vorschlägt, und weiss von 2 SEW Vertretungen in der Nähe. Werde die wie auch schon genannt mal wirklich ins Haus holen. Kann nur billiger werden, wie eine neue Anlage oder im worst case Totalausfall und ewige Reperaturzeiten.

    Ach ja, das mit hoher genauigkeit, das wird wie an anderen Anlagen, die komplett über Hydraulik laufen, auf Augenmass und Erfahrung gestellt. Vollautomatisch laufen hier gerade mal 5 Anlagen.
    Mal sehen, ob ich die bereits nur bem groben drübersehn Modernisierungsmassnahmen durch krieg.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 08:37
  2. Lenze Motor Zahnrad von Welle abbekommen
    Von Alexander80 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 21:55
  3. Zahnrad bzw. Welle animieren
    Von roman79 im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 14:52
  4. Kran Schaltungsbuch Schleifringläufer etc
    Von c.wehn im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 17:31
  5. Großen FB in 2 Teile splitten - knifflig.
    Von rs-plc-aa im Forum Simatic
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 21:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •