Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 79

Thema: Geldosierung über Frequenzumrichter ungenau

  1. #21
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.843
    Danke
    30
    Erhielt 942 Danke für 819 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    wäre auch interessant zu wissen was "damals" war also welche SPS und welcher Antrieb

  2. #22
    Boegge ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.11.2012
    Beiträge
    57
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Da habe ich leider keine Daten drüber ^^

  3. #23
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.244
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Das einzige was ich mir noch vorstellen könnte ist, dass der alte Motor noch ein Getriebe hatte. Wenn du die Drehzahl untersetzt, wirken sich kleine Drehzahlschwankungen am Ende weniger aus. Außerdem muss der Antrieb weniger Moment erzeugen -> weniger Schlupf.

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu MasterOhh für den nützlichen Beitrag:

    Boegge (22.07.2014)

  5. #24
    Boegge ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.11.2012
    Beiträge
    57
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also werde ich definitiv die Schlupfkompensation einschalten und beobachten wie die werte sich verändern.

    Danke schön für eure Hilfe!

  6. #25
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    wenn du dich bei den Helfenden bedanken möchtest, darfst du bei denen auch den Button

    1.JPG drücken

  7. #26
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    384
    Danke
    32
    Erhielt 80 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Bei Hoch- und Rücklaufzeiten von 0,0 und 0,1 s kannst Du den Umrichter auch ausbauen und durch einen Schütz und den Motor durch einen mit niedrigerer Nenndrehzahl ersetzen.
    So kannst Du die Dosierung doch gar nicht richtig kontrollieren.
    Die Tipps mit Spannungsboost und Schlupfkompensation laufen meines Erachtens in Leere, wenn Du ohne Rampe 400 ms fährst.
    Die Ausgangsfrequenz springt ja sofort auf den Sollwert, wie soll da ein Boost wirken?
    Die U/f Reglung und die Schlupfkompensation sind geeignet für Antriebe mit konstanten oder sich mäßig ändernden Last, aber sicherlich nicht für eine solche Positionierung/Dosierung.

  8. #27
    Boegge ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.11.2012
    Beiträge
    57
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von miami Beitrag anzeigen
    Bei Hoch- und Rücklaufzeiten von 0,0 und 0,1 s kannst Du den Umrichter auch ausbauen und durch einen Schütz und den Motor durch einen mit niedrigerer Nenndrehzahl ersetzen.
    So kannst Du die Dosierung doch gar nicht richtig kontrollieren.
    Die Tipps mit Spannungsboost und Schlupfkompensation laufen meines Erachtens in Leere, wenn Du ohne Rampe 400 ms fährst.
    Die Ausgangsfrequenz springt ja sofort auf den Sollwert, wie soll da ein Boost wirken?
    Die U/f Reglung und die Schlupfkompensation sind geeignet für Antriebe mit konstanten oder sich mäßig ändernden Last, aber sicherlich nicht für eine solche Positionierung/Dosierung.
    Ich sags nochmal: die Mechanik steht. Da darf ich nichts dran verändern.

    sagen wir mal wir fahren 10 Hz. dann ist die Dosierzeit bei 1,333s.
    was könnte ich deiner meinung dann verändern?

  9. #28
    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Iffezheim
    Beiträge
    1.103
    Danke
    408
    Erhielt 327 Danke für 261 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen

    Mal in eine ganz andere Richtung gedacht:
    Was ist das für ein "Gel"?
    Wie viel wiegt ein Tropfen davon, der aus der Dosiereinrichtung austritt?
    Wenn der Tropfen schon schwerer ist, wie deine Toleranz, kannst du das Vergessen.
    Beispiel:
    Du dosierst immer 1,333s.
    Beim ersten mal bleibt ein halber Tropfen an der Dosiereinrichtung hängen,
    jetzt dosierst Du die nächste Portion mit 1,333s,
    und der halbe Tropfen vom letzten mal ist hier jetzt dabei.
    und Diesmal bleibt kein halber Tropfen mehr an der Dosiereinrichtung mehr hängen,
    weil das jetzt gerade die Menge ist, die noch abtropft.
    Also hast du hier schonmal +/- 1,5 Tropfen Differenz.
    Wenn diese Differenz höher ist wie deine erhoffte Dosiergenauigkeit,
    dann kannst Du am FU einstellen was du willst, das bekommste so nicht in den griff.

    Gruß
    Timo
    TOHISPARTS




  10. #29
    Boegge ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.11.2012
    Beiträge
    57
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Da hast du vollkommen recht. das ist das Gel was in Kühlpads drin ist. Das blaue.
    Wie schon erwähnt ist eine genauigkeit von +/- 2 bis 3 gramm erlaubt.
    Wie schwer ein tropfen ist habe ich noch nie ausgemessen aber er liegt auch definitv in der toleranz

  11. #30
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.055
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.285 Danke für 2.165 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Boegge Beitrag anzeigen
    Da habe ich leider keine Daten drüber ^^
    Wenn du da nichts hast, wird es schwer, ist das wirklich so gewesen das der Kunde das
    mit einen FU und einer (sagen wir mal) langsamen Steuerung, ohne Regelung gemacht
    hat.

    Nicht das er etwas gebastelt hat und du sollst mal irgendwie das hinbekommen. Meines
    erachtens, wird das mit einer Hochpräzisen Zeit gemacht, da fällt die Steuerung raus.
    Oder es wird wie geschrieben über eine Posi gemacht.

    Es gibt auch Hochpräzise Zeitrelais, ich kenne das von Leimdossierungen, diese Zeitrelais
    wurden dann auch von der SPS angesteuert, für die genauigkeit, sorgte dann das Relais.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Ähnliche Themen

  1. Step 5 In S5 über Frequenzumrichter Motor ansteuern
    Von kelevra im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 09:40
  2. Frequenzumrichter über Profibus
    Von peter-vt im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 00:00
  3. Regelung über Frequenzumrichter
    Von nikraym im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 15:22
  4. Frequenzumrichter über Profibus-DP
    Von Syntaxfehler im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 15:21
  5. temperaturmessung ungenau
    Von xinory im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 04:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •