Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: S110 Absolutwertgeber Justage und RAM -> ROM über p971 aus SPS

  1. #1
    Registriert seit
    28.05.2008
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo und ein frohes neues Jahr 2015,

    ich sitze schon seit ein paar Tagen an folgenden Problem:

    S110 CU305 mit Servomotor 1FK7022-5AK71-1LH3 DriveCliq und Multiturn Absoluwertgeber.
    Telegram PZD390 für die CU305 und Telegramm 111 für den Servo.
    Ich setzen den Absolutwert aus meinem FB über EPOs STW2 das bit9 p2596 über das Steuerwort und sehe auch das der Positionswert auf 0 geht.
    Danach mit SFB 52 p971 auf 1 geschrieben ,mit SFB 53 gelesen bis p971= 0 wurde.
    Die CU305 ist als Objekt 1 und der Antrieb als Objekt 2 eingetragen.Beim Schreiben von p971 benutze ich immer die Kennung 1=CU305
    Jetzt sollte ram nach rom erfolgreich gewesen sein.Nach Ausschalten der Spannung ist der Geber aber leider nicht mehr justiert.
    Im Starter kann ich in der Watchtabelle sehen ,dass der Wert p971 sich auch tatsächlich ändert.
    Habe dann mal Tippgeschwindigkeiten etc.über SFB 52 geändert und das gleiche Procedere mit p971 ausgeführt,Spannung aus,wieder ein
    und siehe da,die Werte bleiben korrekt.
    Nächster Versuch :mit p2507=2 Absoluwertgeber justiert,Anwort=3,Angezeigter Positionswert geht auf 0-> alles OK. p971 wieder angestossen,Spannung Aus,Spannung Ein,Absoluwertgeberjustage ist wieder weg
    Was muss ich denn jetzt noch einstellen damit RAM nach ROM aus der SPS funktioniert?
    Wenn ich den Absolutwert in der Startermaske setze und RAM->ROM ausführe bleibt der Geber justiert.
    Zitieren Zitieren S110 Absolutwertgeber Justage und RAM -> ROM über p971 aus SPS  

  2. #2
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.797
    Danke
    30
    Erhielt 917 Danke für 798 Beiträge

    Standard

    Hi,

    du solltest nur den Parameter p977 nehmen statt dem p971.
    p971 sichert nur die Daten eines einzelnen DO's, bei dir also der Controil Unit.
    Die Parameter vom Servoobjekt sicherst du damit nicht, RAM to ROM über den STARTER schreibt p977.

    Gruß
    Christoph

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu ChristophD für den nützlichen Beitrag:

    Funky (05.01.2015)

  4. #3
    goonie ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.05.2008
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo ChristophD

    danke für den Tipp.
    So habe ich es jetzt probiert

    1. Absolutwert über Steuerwort Epos STw2-bit 9( p2596 Referenzpunkt_setzen) gesetzt
    2. p977 auf 1 gesetzt.
    3. mit SFB 53 geschrieben(hatte bei Thread Eröffnung SFB 53 und SFB 52 vertauscht)
    4.zyklisch mit SFB 52 gelesen bis p977 auf 0 gesetzt wurde,ca. 15 sec.)
    5.Spannung aus,wieder Ein
    6.Absolutwert ist wieder weg

    Nächster Versuch:
    1. p2507 mit sfb53 auf 2 geschrieben,Objekt=2(Antrieb)
    2. sfb52 bis p2507=3 meldet
    3. p977=1,Objekt=1(Controller)
    4. warten bis p977=0(15sec.)
    5.Spannung Aus,Ein
    6.Absoluwert ist immer noch nullHuraaaa!!!

    vielen Dank für den Denkanstoß

    Eine Frage bleibt: Warum funktioniert das Speichern des aus dem EposSTW2-bit9-erfolgreich angestossenem Justieren des Absoluwertgebers nicht?Was ist der Unterschied zu p2507 ?

    beste Grüße
    goonie

  5. #4
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    952
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von goonie Beitrag anzeigen
    Eine Frage bleibt: Warum funktioniert das Speichern des aus dem EposSTW2-bit9-erfolgreich angestossenem Justieren des Absoluwertgebers nicht?Was ist der Unterschied zu p2507 ?
    Mit dem "Lage setzen" erfolgt ein einfaches setzen der Lage (wenn man einen rein inkrementellen Geber hat, bzw. den Absolutwertgeber in gewissen Situationen so handhaben will). Wenn man aber einen Absolutwertgeber justieren will, muss man das über Deinen (nun richtig ausprogrammierten) Mechanismus über azykl. Aufträge machen.
    Übrigens: Mit dem FB283 bzw. FB287 (im TIAP) geht es bequemer, als über SFB52/53

  6. #5
    goonie ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.05.2008
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo zako
    Übrigens: Mit dem FB283 bzw. FB287 (im TIAP) geht es bequemer, als über SFB52/53
    mit dem FB283 habe ich auch angefangen zu experimentieren.Da ich den Antrieb aber über meinen eigenen FB steuern möchte,wollte ich mir für den simplen Vorgang des Absolutwert Justierens nicht den kompletten Overhead vom
    FB283 einhängen müssen.
    Kann ja auch nicht schaden,wenn man den Mechanismus einmal richtig verstanden hat.
    Habe bisher nur mit Bosch-Rexroth Antrieben gearbeitet und da setze ich halt das bit-und fertig.RAM nach ROM gibt's da nicht und was ich in dem Antrieb online ändere ist sowieso ausfallsicher gespeichert.

  7. #6
    Registriert seit
    07.04.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi, genau das gleiche Problem habe ich auch. Ich habe 3 Servos mit Absolutwertgebern drauf. Ich setzte die Referenzpunkte nur aus dem Starter heraus.

    Wenn ich nun wie du die Spannung wegnehmen, behalten 2 Antriebe und der 3 verliert immer seinen Referenzpunkt. Obwohl ich alle 3 gleich konfiguriert habe bekomme ich es mit dem 3 Antrieb einfach nicht hin.

    Neben dem Setzten des Referenzpunktes über den entsprechenden Button im Starter setzte ich zusätzlich noch über die Expertenliste das bit 977 auf 1 und warte die 15sekunden. Aber nach Spannungsabfall verliert der Geber wieder den Referenzpunkt.

    Du gehst ja nun den Weg über die Steuerung, aber es sollte doch auch aus dem Starter heraus dauerhaft möglich sein das der Referenzpunkt beibehalten wird ?

    Gruß
    Sven

  8. #7
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    952
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    .... hast Du einen Multiturnabsolutwertgeber , oder einen Singleturnabsolutwertgeber?
    sind die Mechaniken gleich?
    Gleicher Offset?
    Linear oder Rundachse?
    Hast Du mit Lageverfolgung ausprobiert?

  9. #8
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    743
    Danke
    51
    Erhielt 36 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    --->> Spannendes Thema. Eigentlich müsste man sich eine AWL Schrittkette schreiben, um dieses Prozedere mit Parameter schreiben, rücklesen, Parameter schreiben etc. vernünftig abarbeiten zu können. Das Ganze dann in einem eigenen FB verpacken, der dann irgendwie EICHEN_ABSOLUTACHSE heißt oder so ähnlich. Hatte schon man damit zu kämpfen.

    Besser noch: man "erweitert" den werkseigenen FB283 (SINA FB) und macht daraus einen SINA_MOD oder von mir aus SINCHEN
    Der hat dann Paar mehr Füße und erlaubt bei Bedarf Justage einer Absolutachse mittels Parameterzugriff mit Rückmeldung
    Geändert von Draco Malfoy (12.01.2015 um 23:16 Uhr)

  10. #9
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    566
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Moin
    Bei bosch Antrieben gibt es auch RAM & Flash Speicher. Über Parameter S-0-0269 =1 kann man nicht speichernd ein stellen. Die Steuerungen von Bosch stellen immer 1 ein. Daher bei der Inbetriebnahme aufpassen. Das Absolutmass wird immer in den Flash Speicher geschrieben. Koordinaten Verschiebung passiert im RAM Aber sogenanntes Kommandos werden immer mit einem Bit quittiert. Stichwort Kommandoänderungsbit. Das Umschalten zwischen speichern und nicht speichern kann on the Flyer geändert werden. Das abspeichern kann man auch während der Regelung erzwingen. C2400
    Gruß Herbert


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  11. #10
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    65
    Danke
    15
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Muss das hier für nochmal aufgreifen...

    Zitat Zitat von goonie Beitrag anzeigen
    Hallo ChristophD
    1. p2507 mit sfb53 auf 2 geschrieben,Objekt=2(Antrieb)
    2. sfb52 bis p2507=3 meldet
    3. p977=1,Objekt=1(Controller)
    4. warten bis p977=0(15sec.)
    5.Spannung Aus,Ein
    6.Absoluwert ist immer noch nullHuraaaa!!!
    Heißt das, ich brauche 2 FB283-Aufrufe, einen für die CU (Axis_No = 1) und einen für das Antriebsobjekt (Axis_No = 2)?

    Danke + Gruß
    StGo

Ähnliche Themen

  1. TIA Ram nach Rom??
    Von blimaa im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.08.2015, 12:18
  2. Step 7 DB sichern RAM nach Rom Kopieren
    Von Chris80 im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.03.2015, 10:08
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2014, 23:08
  4. S7 400 ram rom
    Von Dotzi im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 20:50
  5. Ram nach Rom kopieren ??
    Von NoUser im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 08:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •