Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Anteuerung 12V DC Motor per SPS/PWM

  1. #1
    Benni1234 Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich habe hier jetzt schon einige Threads durchgelsesn und bin auf den Treiberbaustein 4469 gestoßen.

    Also es geht darum, dass ich mit einer SPS (es steht noch nicht fest welche, Soft-SPS, Kompakt-Controller,...) 4 12V DC-Motoren ansteuern muss.

    Die Geschwindigkeit sollte zumindest 2 verschiedene Stufen haben, und das jeweils vorwärts und rückwärts. Eine stufenlose Regelung wäre nicht unbedingt erforderlich, aber ich denke der Aufwand dafür wäre auch nicht wesentlich größer?

    Gibt es schon fertige Schaltungen, die ich direkt an die Ausgänge der SPS anschliessen kann?
    Die Schaltungen, die in den Datenblättern des 4469 aufgeführt sind, sind schon relativ umfangreich und die PWM-Bausteine sind teilweise auch dort integriert, was ja nicht nötig wäre wenn die SPS das PWM-Signal liefert. Gibts da nichts fertiges?
    Zitieren Zitieren Gelöst: Anteuerung 12V DC Motor per SPS/PWM  

  2. "Hmm, also wenn ich eine programmierbare Klemme verwende, dann brauch ich keine SPS, seh ich das jetzt richtig? Für die digitalen I/Os gibts ja auch entsprechende Klemmen.

    Und was bräuchte ich, wenn ich z.B. alles von Beckhoff nehme, also TwinCat als Soft SPS und die Klemme zur Motoransteuerung. Wie krieg ich die Verbindung zwischen den beiden Komponenten?

    Das Problem ist, dass es sich um eine Studienarbeit handelt und nicht sooo wahnsinnig viel Geld da ist "


  3. #2
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.445
    Danke
    453
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Hallo Benny,

    sieh dir mal bei Beckhoff die brandneuen Klemmen KL2542 und KL2545 an. Vielleicht passt es.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  4. #3
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Für die PWM-Ansteuerung gäbs bei B&R eine passende X20-Baugruppe (hab aber die Bezeichnung grade nicht zur Hand).

    mfg
    Max

  5. #4
    Benni1234 Gast

    Standard

    Hmm, die Beckhoff-Klemmen sind im Prinzip schon das richtige, mir ist nur der Zusammenhang nicht ganz klar, wie ich z.B. von der TwinCAT Soft-SPS dann auf die Busklemmen komm.

    Ich kenn z.B. von WAGO das 750er System, aber da musste ich ja dann per Ethernet und MODBUS-Protokoll die Bits auf die Ausgänge schreiben.

    Aber wie kann ich per SPS dann die Busklemmen verwenden?

  6. #5
    Registriert seit
    05.03.2006
    Beiträge
    11
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Benni!

    Das gleiche wollte ich auch erst probieren wo ich auf S7 Kurs war - hat nicht funktioniert da SPS zu langsam (314 IFM). In der Arbeit (wir haben nur fast nur Bosch Steuerungen) hab ich mit einem Merker der im Zyklustakt blinkt ein Zähler hochgezählt den Zählerstand in ein Merkerwort reingeladen. Das Bit 0 blinkt jetzt im Zyklustakt Bit 1 im halben Zyklustakt ... usw. Je nach Anwahl mußt du dann halt zwei verschieden Merker mit UND verknüpfen um so deine geeignete Taktung zu erreichen ----> hat funktioniert.

    Gruß Maddei
    Zitieren Zitieren Vielleicht gehts ja auch so  

  7. #6
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Die Klemmen sprichst Du ähnlich wie Analog-Ausgangsklemmen an.
    Von Wago gibt's für das 750er System auch eine DC-Motor-Regler-Klemme, die kann 5A wenn ich das noch richtig weiß. Leider scheint die Beschreibung für diese Klemme auf www.wago.com im Moment nicht zu funktionieren.

    Evtl. ist es einfacher, einen programmierbaren Knoten dafür zu verwenden.

  8. #7
    Benni1234 Gast

    Standard

    Hmm, also wenn ich eine programmierbare Klemme verwende, dann brauch ich keine SPS, seh ich das jetzt richtig? Für die digitalen I/Os gibts ja auch entsprechende Klemmen.

    Und was bräuchte ich, wenn ich z.B. alles von Beckhoff nehme, also TwinCat als Soft SPS und die Klemme zur Motoransteuerung. Wie krieg ich die Verbindung zwischen den beiden Komponenten?

    Das Problem ist, dass es sich um eine Studienarbeit handelt und nicht sooo wahnsinnig viel Geld da ist

  9. #8
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    CH-Bern
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ein etwas anderer Ansatz:
    Analogausgang 0..10 VDC für 1 Drehrichtung oder 0..+/-10 VDC für beide Drehrichtungen.
    Leistungsbausteine die mit diesem Signal arbeiten und intern in PWM- Signale umsetzen gibt es in Deutschland sehr preisgünstig bei:
    http://www.kaleja.com
    Schönen Sonntag noch.

  10. #9
    Benni1234 Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das sieht sehr gut aus, sowas in der Art hab ich gesucht Danke!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 14:59
  2. Motor 400 V - YY
    Von reinhard_400 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 10:39
  3. 60 Hz Motor an 50 Hz
    Von peter(R) im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 20:59
  4. Fu und Motor via Sps
    Von EasyRider im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 15:58
  5. E-Motor
    Von Anonymous im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 15:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •