Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sinamics S120: SS1 bremst zu hart trotz langer AUS3-Rampe ?

  1. #1
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    30
    Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    eine Spindel mit einem Sinamics S120 Antrieb kann im Prozess bei der Maximaldrehzahl des Motors (2500 U/min) innerhalb von 6 Sekunden problemlos über das normale SPS-Programm (also ohne Safety) abgebremst werden.

    Nun folgendes Problem:
    Dieser Antrieb soll im Tippbetrieb beim Loslassen einer Zweihandvorrichtung sicher mit Safe Stop 1 (SS1) abgebremst werden.
    Dies ist mir aber bisher selbst bei sehr kleiner Drehzahl (100 U/min) und einer AUS3-Rampe (p1135) von 10 Sekunden (mit entsprechend hohen Verzögerungszeiten) nicht gelungen.
    Praktisch zeitgleich mit dem Aktivieren von SS1 gibt es ein lautes, hartes mechanisches Geräusch und der Antrieb geht auf Störung und trudelt aus. Mir kommt es fast so vor, als würde der Antrieb mit SS1 viel zu hart abgebremst (oder gar in die Gegenrichtung beschleunigt). Ist so etwas denkbar? Selbst bei einer AUS3-Zeit von 60 Sekunden bleibt das Verhalten absolut gleich.
    Was läuft da schief?

    Ich muss noch erwähnen, dass ich bisher immer ausschliesslich mit STO gearbeitet habe, also keine Erfahrungen mit SS1 habe.

    Vielen Dank für jeden Tipp.

    R.F.
    Zitieren Zitieren Sinamics S120: SS1 bremst zu hart trotz langer AUS3-Rampe ?  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    P9652/P9852 (STO/SBC) entsprechend eingestellt?

    Ablauf:
    SS1 mit Aus3 Rampe
    nach den beiden oben genannten Zeiten dann STO bzw. Bremse.

    Hinweis
    Damit der Antrieb die AUS3-Rampe vollständig abfahren kann und eine eventuell
    vorhandene Motorhaltebremse schließen kann, ist die Verzögerungszeit wie folgt
    einzustellen:
     Motorhaltebremse parametriert: Verzögerungszeit ≥ p1135 + p1228 + p1217
     Motorhaltebremse nicht parametriert: Verzögerungszeit ≥ p1135 + p1228
    Quelle: http://support.automation.siemens.co...ew/de/99668646

    Mfg
    Manuel
    Geändert von MSB (15.01.2015 um 13:31 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    351
    Danke
    0
    Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Was hast Du als Zeit für SS1 eingetragen? Die Zeit muss mindestens so hoch sein, wie die AUS3 Zeit selber. Welcher Fehler wird angezeigt? Hat der Motor eine Bremse, die evtl. im Fehlerfall direkt einfällt?

  4. #4
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    30
    Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    p1135 = 10 Sekunden AUS3-Rampe (Zeit)
    p1228 = 0,5 Sekunden Impulslöschung Verzögerungszeit
    p9348/9548 = 50 U/min Geschwindigkeitstoleranz
    p9356/9556 = 11 Sekunden Verzögerungszeit
    p9360/9560 = 1 U/min Abschaltdrehzahl
    p9368/9568 = 10 U/min Geschwindigkeitsgrenze
    P9652/9852 = 11 Sekunden SS1 Zeit
    keine Motorhaltebremse

    SS1 führt sofort zu folgenden Fehlern (Reihenfolge laut Zeitstempel):
    1. 7490 EPOS: Freigabe während Verfahren weggenommen
    2. 30700 SI Motion MM: Stop A ausgelöst
    3. 30714 SI Motion MM: Sicher begrenzte Geschwindigkeit überschritten
    4. 30701 SI Motion MM: Stop B ausgelöst
    5. 1714 SI Motion CU: Sicher begrenzte Geschwindigkeit überschritten
    6. 1701 SI Motion MM: Stop B ausgelöst
    7. 1700 SI Motion MM: Stop A ausgelöst

    zu 1. führt SS1 sofort zu F7490 und damit zu Stop A (STO)? Wäre ja meiner Meinung nach unlogisch
    zu 3. wieso wird die sicher reduzierte Geschwindigkeit bei SS1 (bzw. Stop A) überschritten?

    Woher kommt das harte mechanische Geräusch bei Aktivierung von SS1?
    Kann man den SS1-Bremsstrom irgendwo einstellen?

    Vielen Dank
    R.F.

  5. #5
    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    133
    Danke
    0
    Erhielt 44 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Ein paar Fragen:

    Wie steuerst du die Sicherheitsfunktionen an, Profisafe oder über Klemmen?
    Hast du Basic oder Extended Safety aktiviert?

  6. #6
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    30
    Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Profisafe mit Extended Safety

  7. #7
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    949
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    ... arbeitest Du mit der "erweiterter Bremsenansteuerung" - dann würde ich es zunächst mal mit Standard probieren.
    Oder bei Anwahl Notstop erst über Standardprogramm bremsen und dann nach Ablauf einer sicheren Zeit direct in STO wechseln.
    Geändert von zako (19.01.2015 um 11:08 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    30
    Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Wir haben die Ursache für das harte Abbremsen des Motors bei SS1 gefunden.
    Der Hochlaufgeber war bei SS1 nicht freigegeben.
    Wir geben nun (vorläufig testweise) den Hochlaufgeber mit einer festen "1" immer frei, und der Antrieb bremst auch bei SS1 schön sanft ab.
    Können wir das so lassen, oder gibt es einen wichtigen Grund den Hochlaufgeber einmal nicht freizugeben?

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu rf91909 für den nützlichen Beitrag:

    Elchbulle (21.01.2015)

  10. #9
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    30
    Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wir haben bei Siemens nachgefragt und die Auskunft erhalten, daß man den Hochlaufgeber immer freigeben kann.

    Vielen Dank für jeden Tipp der mir hier gegeben wurde.
    R.F.

  11. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rf91909 für den nützlichen Beitrag:

    Elchbulle (21.01.2015),VLT_RealDrive (27.01.2015)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2014, 23:08
  2. Sinamics S120 in Hardwarmanager
    Von AlexanderEms im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 13:20
  3. Sinamics S120
    Von arena im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 16:47
  4. Sinamics S120
    Von jackjones im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 14:09
  5. S7 <-> Sinamics S120
    Von MSE im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 15:39

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •