Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hersteller "ganz kleiner " Umrichter

  1. #1
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    243
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wer kennt Hersteller von Frequenzumrichtern mit Ausgangsleistung 0,12-0,15 kw (sogenannte typische Wellenleistung ) und 3-phasiger Einspeisung ( 400 V )?
    ---------------------------------------------
    Wo wir sind ist Vorn-und wenn wir Hinten sind-ist Hinten Vorn !
    Zitieren Zitieren Hersteller "ganz kleiner " Umrichter  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.403
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hallo edi,

    von Allen Bradley hatte ich mal sehr kleine Umrichter für Hutschienenmontage gesehen.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  3. #3
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    da geht's aber beim Powerflex 4 auch erst bei 370 Watt los (zumindest 3phasig):

    http://www.ab.com/drives/powerflex/4/index.html

    Evtl. mal bei Lust anfragen:

    www.lust-antriebstechnik.de

  4. #4
    edi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    243
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    danke für eure Informationen.
    ---------------------------------------------
    Wo wir sind ist Vorn-und wenn wir Hinten sind-ist Hinten Vorn !

  5. #5
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Was ist in diesem Fall wichtiger? Die kleine Leistung oder 400V Versorgung?

    Hab ein bisschen recheriert, die kleinsten 400V-Umrichter, die ich gefunden habe, beginnen bei 370W (AB, Telemecanique) bzw. 550W (Lenze, SEW)

    230V-Typen gibts einige mit 120 oder 180W
    Möller DV5-322-018 (180W, gefunden bei Conrad)
    Siemens Sinamics G110 0,12kw (gefunden bei Conrad und RS)
    ABB Component Drives ACS140 (ab 120W gefunden bei einem Anlagenbauer)

    Als alternative kämen eventuell die ET200S-Umrichter von Siemens oder das Compact-Inverter-System von B&R in Frage.
    Die ET200S-Umrichter dürften aber nicht ganz billig sein
    Bei B&R gibts die FU nur in im Rack für 6 Umrichter mit integrierter SPS


    mfg
    Max

  6. #6
    edi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    243
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    na eigentlich beides.
    Aber ich habe dort keinen Neutralleiter . Deshalb bin ich auf die 400 V
    angewiesen.
    Wahrscheinlich werde ich einen Danfoss FC 301 (370 W )nehmen.
    Laut Danfoss kein Problem auch Maschinen mit " viel kleinerer " Ausgangsleistung zu fahren.

    Danke für eure Hilfe.
    ---------------------------------------------
    Wo wir sind ist Vorn-und wenn wir Hinten sind-ist Hinten Vorn !

  7. #7
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von edi
    Laut Danfoss kein Problem auch Maschinen mit " viel kleinerer " Ausgangsleistung zu fahren.Danke für eure Hilfe.
    Das sollte mit keinem Umrichter Probleme bereiten - In der Regel lässt sich bei jedem Umrichter der Motornennstrom einstellen. Das Anschließen des Thermofühlers sollte letzte Sicherheit geben.

    mfg
    Max

  8. #8
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    277
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Also wenn das einzige Problem der fehlende N-Leiter ist, dann schlage ich vor, an der Stelle einen Steuertransformator (400V auf 230V) zu schalten und dann einen 230V Umrichter einzusetzen.
    Die finanzielle Einsparung zwischen 400V Umrichter und 230V Umrichter ist ernorm, und ein 315W Steuertrafo kostet auch nicht die Welt...

    Nur als Idee..

    Viele Grüße, Tobias
    Ein Experte ist ein Mensch, den man in letzter Minute hinzuzieht,
    um einen Mitschuldigen zu haben.

  9. #9
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    und ein 315W Steuertrafo kostet auch nicht die Welt...
    vor allem in dieser Leistungsklasse

  10. #10
    edi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    243
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also wenn das einzige Problem der fehlende N-Leiter ist, dann schlage ich vor, an der Stelle einen Steuertransformator (400V auf 230V) zu schalten und dann einen 230V Umrichter einzusetzen
    Danke für den Tip..............hört sich erst mal nicht schlecht an............
    ---------------------------------------------
    Wo wir sind ist Vorn-und wenn wir Hinten sind-ist Hinten Vorn !

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 18:20
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 16:11
  3. "Index Pulse", "Home Switch" und "Position Limit Switch"
    Von senmeis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 11:21
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 15:09
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 08:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •