Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Thema: Absolutwertgeber 6FX2001-5QN25

  1. #21
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    909
    Danke
    86
    Erhielt 203 Danke für 181 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ... schau Dir mal Beitrag #12 an, evtl. hilft es Dir weiter!?
    TIA V13 mit SP1 und Profinet Drehgeber

    Arbeitest Du auch mit den TO´s einer S7-1500? Dann würdest Du aber mit PLC- Open hantieren und müsstest Dir keine Gedanken über Gebersteuer-/zustandswort etc. machen.

  2. #22
    Avatar von Draco Malfoy
    Draco Malfoy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    710
    Danke
    50
    Erhielt 31 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zako Beitrag anzeigen
    ... schau Dir mal Beitrag #12 an, evtl. hilft es Dir weiter!?
    TIA V13 mit SP1 und Profinet Drehgeber

    Arbeitest Du auch mit den TO´s einer S7-1500? Dann würdest Du aber mit PLC- Open hantieren und müsstest Dir keine Gedanken über Gebersteuer-/zustandswort etc. machen.
    Nö, ich habe ja im selben Thema schon geschrieben, daß ich keine Technologieobjekte von Siemens in meiner Steuerung haben möchte. Was den Betrag #12 angeht, so habe ich exact die umgekehrte Erfahrung gemacht: Wenn man Class 3.1 Kompatibilitätsmodus freigibt, dann lässt sich der Geber überhaupt nicht justieren und meldet auch kein "Steuerung angefordert". Hat auch eine Weile gedauert, bis ich die Class 4 eingeschaltet habe, dann gings.

    Probiers also wirklich mal mit leeren OB100 und leeren OB1 und schau was sich der Geber bei Anlauf von der CPU holt.
    Ggf. musst du wirklich bei jedem Neustart (OB100) den Preset neu übertragen.
    Wie soll das funktionieren wenn es eine Absolutachse ist, und die auch schon mal per Hand im stromlosen Zustand verdreht werden könnte ? Ich sehe hier ganz klar einen Bruch der verbindlichen Funktionsdeklarationen, welche der Hersteller getroffen hat. Mein Geber ist nach dem Manual implementiert. Selbst der Handshake und Co. funktionieren nach Manual.

  3. #23
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.341
    Danke
    1.119
    Erhielt 1.212 Danke für 954 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Draco Malfoy Beitrag anzeigen
    Wie soll das funktionieren wenn es eine Absolutachse ist, und die auch schon mal per Hand im stromlosen Zustand verdreht werden könnte ? Ich sehe hier ganz klar einen Bruch der verbindlichen Funktionsdeklarationen, welche der Hersteller getroffen hat. Mein Geber ist nach dem Manual implementiert. Selbst der Handshake und Co. funktionieren nach Manual.
    Der Geberoffset hat nichts mit der realen Ist-Position zu tun.
    Es muss nur vor Aktivieren der Lageregelung sichergestellt sein, dass der Geber referenziert / an die Mechanik angepasst ist.
    Das Verdrehen bekommt der Geber ja mit.

  4. #24
    Avatar von Draco Malfoy
    Draco Malfoy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    710
    Danke
    50
    Erhielt 31 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Der Geberoffset hat nichts mit der realen Ist-Position zu tun.
    Es muss nur vor Aktivieren der Lageregelung sichergestellt sein, dass der Geber referenziert / an die Mechanik angepasst ist.
    Das Verdrehen bekommt der Geber ja mit.
    Das würde ja darauf hinaus laufen, daß ich den Offset dem Geber selber vergebe und in der Steuerung speichere, anstatt ihn im Geber aufzubewahren. Sicherlich wäre das eine "Notlösung" falls alles andere nicht funktioniert.
    Firma Siemens beschreibt aber in dem Handbuch, daß ich den Offset im Geber abspeichern kann.

  5. #25
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Tja scheinbar war ich mit meiner Ansicht bezüglich des Tests nicht alleine. Beruhigt mich etwas... interessant wäre es schon was beim Testen herausgekommen ist. Oder ist die Erkenntnis so peinlich?

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....

  6. #26
    Avatar von Draco Malfoy
    Draco Malfoy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    710
    Danke
    50
    Erhielt 31 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sps-concept Beitrag anzeigen
    Tja scheinbar war ich mit meiner Ansicht bezüglich des Tests nicht alleine. Beruhigt mich etwas... interessant wäre es schon was beim Testen herausgekommen ist. Oder ist die Erkenntnis so peinlich?

    André
    Also bei manchen Forumsusern und deren Betragen, frage ich mich ernstlich, ob sie gezielt offenen Streit suchen, oder es einfach gewohnt sind, in einem Gesprächsklima von Feindseligkeiten und gegenseitigen Angriffen zu agieren, und suchen von daher, hier ihre "gewohnte Lebensumgebung" zu installieren.

    Lieber André, was soll mir bitte daran peinlich sein, und was soll bitte bei diesem Test schon rauskommen, daß mir peinlich wird ? Daß die Firma Siemens schon wieder irgendeine Produktzusammensetzung verbockt hat, und ich davon der Leidtragende bin ? Das ist mir in der Tat peinlich, aber nur insoweit, daß ich schon wieder irgendwelchen Siemens-Handbüchern blind vertraut habe, ohne das vorher bei uns in der Werkstatt auszutesten.

    Ich habe diese blöde Maschine natürlich nicht am Wochenende bei mir zu Hause stehen, und das ist auch gut so. Aber grundsätzlich gibt's bei diesem Test zwei Möglichkeiten:
    - 1. er behält seine Position wenn man ihn alleine abschaltet;
    - 2. er verliert sie.

    In in beiden Fällen nützt mir persönlich diese Erkenntnis wenig, und ich kann nichts daran verändern, weil den Geber muss ich mir einer Steuerung betreiben, und zwar mit dieser. Die Software ist auch fertig geschrieben, und alles funktioniert soweit prächtig, abgesehen von dieser seltsamen Offsettierung. Ich sehe auch nicht ein, weitere unbezahlte Stunden Arbeit in diese Geschichte zu investieren, denn ich kann ja nachweisen, daß die Kopplung Geber-CPU nach Handbuch eingerichtet wurde.
    Soll Siemens sich damit rumplagen, aber bevor ich da einen Service-Request aufmache, werde ich wohl diesen Gegentest noch durchführen. Damit Siemens Support weiß, wo der suchen soll.

  7. #27
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Oh Mann, bist du aber empfindlich. Normalerweise sollte ja nach her Woche schon mal ne neue Info drin sein. Deswegen die kleine Spitze hintendran. Heißt also dass du nichts getestet hast?

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....

  8. #28
    Avatar von Draco Malfoy
    Draco Malfoy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    710
    Danke
    50
    Erhielt 31 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sps-concept Beitrag anzeigen
    Oh Mann, bist du aber empfindlich. Normalerweise sollte ja nach her Woche schon mal ne neue Info drin sein. Deswegen die kleine Spitze hintendran. Heißt also dass du nichts getestet hast?
    André
    Leider nein. Wir hatten letzte Woche die Maschinenübergabe, derzeit wird dort aber noch nichts produziert, da der Betreiber außerdem noch einen Maschinenumzug in eine andere Halle plant.
    Für nen Normalbetrieb ist der obige Umstand auch erst mal nicht so tragisch, man müsste die Anlage einfach am Strom dran lassen, und irgendeine Lösung wird sich zu gegebener Zeit schon noch finden.

  9. #29
    Avatar von Draco Malfoy
    Draco Malfoy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    710
    Danke
    50
    Erhielt 31 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Das Problem scheint sich gelöst zu haben. Es is eine ziemlich vertrackte Geschichte. Dieser Geber mag es - offensichtlich - nicht, wenn man ihm eine zu kleine Auflösung von INK/Udr vorgibt und fängt dann an zu kotzen. In meinem Fall mochte er die 1000 INK / Udr nicht. Mit 4000 hat sich das seltsame Verhalten plötzlich verflüchtigt (?). Eine ziemlich seltsame Geschichte. Die Krönung von dem Ganzen war, als das mir einmal mitten im Verfahren plötzlich von einem gültigen Lageistwert plötzlich auf - Schießmichtot was gesprungen ist. Einfach so, ohne Stromaus.

  10. #30
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    11.950
    Danke
    2.746
    Erhielt 3.245 Danke für 2.143 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Sag mal Draco,
    hast du den mal das 'G1_IST1' Überwacht, ob der Preset gültig ist?

    Mit dem G1_XIST_PRESET_A -Signal kann die Steuerung einen Preset-Wert für den MC- ENCODER über das zyklische Datentelegramm eingeben und dieses mit dem Trigger-Bit aktivieren. Da das Trigger-Bit im selben Signal übertragen wird, kann in diesem Fall nur ein Preset-Wert von maximal 31 Bit eingegeben werden.
    Die Struktur des G1_XIST_PRESET_A -Signals wird in der folgenden Tabelle „Absolutwert in G1_XIST_PRESET“ gezeigt.
    Mit der 1 → 0-Flanke des Trigger-Bits wird der Preset-Istwert (Bit 0 – 30) als Istwert in G1_XIST1 akzeptiert. Wird dieser Preset-Wert akzeptiert, wird er automatisch remanent gespeichert. Dadurch wird sichergestellt, dass ein über Preset festgelegter Absolutwert auch nach einem Rücksetzen/Neustart des Absolutwertgebers gespeichert bleibt.
    Wenn kein Preset-Wert festgelegt wurde, ist Trigger-Bit 31 auf den Standardwert 0 zu setzen.
    Hinweis
    Die Drehzahl der Geberwelle zum Zeitpunkt der Festlegung des Preset-Werts sollte so niedrig wie möglich oder null sein. Dadurch wird der Einfluss der Kommunikationstotzeiten auf den festgelegten Preset-Wert so gering wie möglich gehalten.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Ähnliche Themen

  1. TIA Knoten im Gehirn - 6FX2001-5QN25
    Von Draco Malfoy im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.11.2014, 09:57
  2. Inkrementalgeber 6FX2001 Signale und Frequenzumrichter
    Von mwissen im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.2013, 13:18
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 18:56
  4. Anschlussbelegung 6FX2001-2CA50 Drehgeber
    Von Rockwell im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 23:11
  5. Siemens Winkeldecodierer 6FX2001-5QP24 Profibus DP
    Von Lars123 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.08.2009, 12:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •