Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Micromaster 420 - kein Mucks mit Poti

  1. #11
    Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    627
    Danke
    26
    Erhielt 64 Danke für 59 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Da bist dir aber sicher das deine Frequenz welche dein Poti vorgeben sollte in etwa mit der übereinstimmt die Angezeigt wird beim "blinken" ? Ich muss mal nachsehen ob wir noch einen Micromaster rumliegen haben um das mal zu testen.

  2. #12
    Stefan_2015 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Mirakulixx,

    die Frequenz stimmt kurz mit der Potistellung überein, d.h. bei einem Bereich von z.B. 10-50Hz wird dann in der entsprechenden Potistellung die proportionale Frequenz angezeigt, z.B. halbe Stellung = 30Hz, links=10Hz, rechts=50 Hz, die Anzeige springt dann aber sofort wieder auf Null. Es fehlt wohl doch eine Freigabe, ich werde vielleicht am Freitag dazu kommen, noch einmal die interne Spannung für die Freigabe zu messen, war mir hier empfohlen worden. Für mich stellt sich auch die Frage, ob es Parameter in der 4. Ebene gibt, die ich mit der BOP nicht anzeigen bzw. ändern kann, z.B. die Befehle P1140-...43 oder P3980 - wie kann man das zurücksetzen? Bislang habe ich auf Werksteinstellungen laut Handbuch zurückgesetzt und die Schnellinbetriebnahme durchgeführt, und die Beschaltung für die Werksteinstellung nach Vorgabe Handbuch mit Poti und Brücke für die Freigabe Klemmen 5/8 - Potibetrieb war damit erfolglos.

  3. #13
    Stefan_2015 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Weißnix,

    es ist kein Wechseln zwischen Null- und Sollwert, sondern nach jeder Potibewegung springt dei Anzeige auf die in etwa erwartete Frequenz, dann wieder sofort auf Null und bleibt Null.

  4. #14
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.515
    Danke
    272
    Erhielt 250 Danke für 226 Beiträge

    Standard

    1. Könnte der Umrichter defekt sein
    2.(Glaube jetzt nicht dran) Du schriebest, das Du eine Brücke 5/8 eingelegt hast. Achtung! Nach Netzunterspannung oder Fehler wird automatisch die Freigabe gelöscht. D.H. mit Netz-Ein passiert genau garnichts.
    Ich glaube P1210 auf 6 sollte zum Test hierüber Klarheit verschaffen. Achtung- Der Umrichter setzt hier automatisch nach jedem Fehler wieder die Freigabe, wenn die Brücke drin ist.

  5. #15
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.515
    Danke
    272
    Erhielt 250 Danke für 226 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Stefan_2015 Beitrag anzeigen
    Hallo Weißnix,

    es ist kein Wechseln zwischen Null- und Sollwert, sondern nach jeder Potibewegung springt dei Anzeige auf die in etwa erwartete Frequenz, dann wieder sofort auf Null und bleibt Null.
    Sehr seltsam - Und was sagen die zwei LED's?

    Edit: Blöde Frage . Die sind ja hinterm BOP

  6. #16
    Stefan_2015 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Weißnix,

    vielen Dank für die schnelle Antwort - es sind 2 FU's, die das gleiche Verhalten zeigen, mit Festfrequenz funktionieren sie beide, daher denke ich, der Fehler liegt bei mir. Ich habe auch schon überlegt, ob es nicht die Brücke 5/8 ist, eigentlich soll dort ein Schalter hin, ich habe gebrückt, dann eingeschaltet, könnte sein, dass das wirklich der Fehler war, ich muss dann bei P1210 reinschauen, das ist ein interessanter Punkt. Die LEDs leuchteten beide, wie ich es in Erinnerung habe, muss ich aber nochmal drauf achten. Momentan wird die Anlage umgebaut, d.h. ich komme wohl erst Fr zum Testen.

  7. #17
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.515
    Danke
    272
    Erhielt 250 Danke für 226 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Schalg mich jetzt nicht wenn es nicht P1210 ist. Aber ein niedriger 1200er auf jeden Fall.
    Ist übrigens kein Dauerzustand, weil mit 6 der MM420 jeden Fehler quittiert und einen Restart versucht. Kann bei weiteren Fehlern im stinkenden Motor enden.

    Sollte das der Fehler sein - was hast Du bei Festfrequenz anders gemacht? Da sollte das Verhalten das gleiche sein.
    Edit: Ich ahne es: Weil mit FF Du "ganz vorsichtig" sein wolltest, hast Du da die Brücke nach Netz-Ein gelegt...
    Geändert von weißnix_ (08.04.2015 um 20:53 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. TIA Mit S7-1200 Micromaster 420 via Profibus steuern?
    Von DJMetro im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2013, 11:57
  2. Micromaster 420 Problem mit der Verbindung
    Von Elektrikus im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 07:30
  3. Problem mit Micromaster 420 (Analogausgang)
    Von VT_628 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 15:16
  4. Livebit für Micromaster (420 etc) mit PPO3
    Von Waelder im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 20:25
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 09:17

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •