Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Gleichrichter im Umrichter zum zweiten Mal explodiert

  1. #1
    Registriert seit
    03.08.2006
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    262
    Danke
    10
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,
    bei einem Kunden ist jetzt wieder nach knapp 1,5 Jahren der Eingangsgleichrichter des Frequenzumrichters "explodiert". Kann sich jemand erklären wie das möglich ist?

    Andi
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren Gleichrichter im Umrichter zum zweiten Mal explodiert  

  2. #2
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.113
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    230VAC oder 400VAC Eingang?

    Hatte es mal, dass ich in einer Anlage einen "Lebenden Sternpunkt" hatte, also ein Sternpunkt der nirgends mit dem Neutralleiter verbunden war.
    Ist nicht aufgefallen, bis mal ein 230V Umrichter anlief und die schwächeren gegrillt hat.

    Grüße

    Marcel
    Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin!

  3. #3
    DJMetro ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2006
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    262
    Danke
    10
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Sind 400VAC. In dem Schrank ist nur ein Umrichter vorhanden.

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Wird mit diesem FU beim Abremsen/Stoppen Energie aufgenommen? (ähnlich Dynamo)

    Die Energie füllt den Zwischenkreis. Wirds zuviel und es ist kein Bremswiderstand integriert/extern angeschlossen, dann kann Sylvester gefeiert werden.

  5. #5
    DJMetro ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2006
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    262
    Danke
    10
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Der Motor ist ein 67kW Mischermotor und läuft normal mit einer Rampe runter. Bremswiderstand ist nicht vorhanden. Ich kenne es eigentlich so, wenn die Spannung zu hoch werden sollte, regelt der FU selbst nach und verlängert die Rampe. Den letzten Tausch hat ein Techniker vom Hersteller direkt gemacht und das auch nicht bemängelt.

    Andi

  6. #6
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Nimm mal den Fall an, daß der Mischermotor in Bewegung ist. (67Kw!)
    Reglerfreigabe wird weggenommen. (Not-Aus, Stromaussfall...)
    Schnellstopprampe aktiv, wenn noch Saft das ist oder der Motor trudelt aus.
    Rampenverlängerung ist imho zeitlich begrenzt.

  7. #7
    DJMetro ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2006
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    262
    Danke
    10
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hmm, dann will ich mal sehen ob wir noch einen nachrüsten. Wie berechnet man denn, was für einen man benötigt?

    Andi

  8. #8
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Welchen FU ist es ?
    Beim Siemens FUs wird in Alarmbuffer gespeichert wenn der Zwischenkreis auf Max DC geht.

    Andere Idéen:
    Gibt es ekstreme Überspannungen in der Versorgung. Gibt es Gleichrichteranlagen (z.B. Schmelzanlagen), oder werden grossen Induktionen geschaltet ?
    Jesper M. Pedersen

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu JesperMP für den nützlichen Beitrag:

    ostermann (15.10.2015)

  10. #9
    DJMetro ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2006
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    262
    Danke
    10
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Ist ein Movitrac B. Schwankungen soll es laut Kunden nicht geben. Sonst würden die Extruder bestimmt auch ausfallen.

  11. #10
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Laut der SEW Movitrac B Handbuch, gibt es die Fehler Codes F07 "DC Link overvoltage" und F04 "Brake Chopper".
    Wenn einer von die kommt, konnte es andeuten dass das Problem durch regenerativen Strom erzeugt wird.
    Leider sieht es aus, als ob die Störmeldungen nicht gepuffert werden.
    Jesper M. Pedersen

Ähnliche Themen

  1. Konsistente Datenübertragung zum Umrichter
    Von mnuesser im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.05.2014, 21:16
  2. Ausgang defekt - zum 2. mal
    Von ssound1de im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 09:54
  3. Schrittkettenprogrammierung (zum x-ten Mal ;) )
    Von DerPraktikant im Forum Simatic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 07:32
  4. Sicherlich zum 100. mal
    Von Deep Blue im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 00:19
  5. Prüfung zum SPS-Programmierer zum zweiten
    Von Schibi im Forum Stammtisch
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.12.2004, 13:22

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •