Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 87Hz-Betrieb

  1. #1
    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    121
    Danke
    45
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    kurze Frage zum 87 Hz-Betrieb. Ich habe einen Motor mit folgendenden Daten:
    IMG_20151103_111737~2.jpg

    Wie muss ich den Motor denn nun im Umrichter parametrieren? U=400 und f=87 ist klar, aber was ist mit Drehzahl, Leistung und Strom?


    Danke und Gruß
    Bob
    Zitieren Zitieren 87Hz-Betrieb  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Strom: 2,8 A
    Drehzahl bei 87Hz ca. 2480min-1 (1435 * Wurzel3)
    Leistung ebenalls * Wurzel 3 = 1,3 kW

    ABER: SEW schreibt in seiner Doku explizit, das der Motor nur bis zur nächsten Norm-Baugröße überlastet werden soll, in dem Fall also max. 1,1kW.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    Bobbybau91 (11.11.2015)

  4. #3
    Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    126
    Danke
    0
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Sehe es genauso. Leistungsgrenzen und Lagerbelastung durch erhöhte Drehzahl beachten.

    Abhängig vom FU Typ entweder wie beschrieben die Werte für 87Hz eingeben (1,3kW/2485 UPM/400V/87Hz) oder eben 50Hz Werte mit "offenen Grenzen" bis 87Hz , je eben Dreiecksbetrieb.
    Spannung wird eh dann ab 50Hz gemäß U7F erhöht bis zur FU- Eingangsspannung....also 400V. Bin eher für diese Alternative da endeutig und ohne Rechnerei sowie Daten nach Typenschild (auch für Kollegen später einfacher).

    Gruß DOC


  5. #4
    Bobbybau91 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    121
    Danke
    45
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Ok danke schön, das hat mir schon geholfen. Noch eine kurze Frage:

    Ich kann den Motor ja in Dreieck bei 230 V und in Stern bei 400 V anschließen. Wie verhält es sich da mit der Leistung? Ist diese in beiden Fällen gleich?

  6. #5
    Registriert seit
    04.11.2015
    Beiträge
    17
    Danke
    4
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Eine sehr gute Übersicht zu diesem Thema findest du unter https://support.industry.siemens.com...dti=0&lc=en-WW

    Inkl Beispiele mit Berechnungen

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu EXOR für den nützlichen Beitrag:

    simon.s (04.12.2015)

  8. #6
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.445
    Danke
    453
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bobbybau91 Beitrag anzeigen
    .. Ich kann den Motor ja in Dreieck bei 230 V und in Stern bei 400 V anschließen. Wie verhält es sich da mit der Leistung? Ist diese in beiden Fällen gleich?
    Die Leistung ist unter den genannten Voraussetzungen (230V-Dreieck, 400V-Stern) in beiden Fällen gleich. Vielleicht sollte man an dieser Stelle noch einmal explizit erwähnen dass unter Nutzung der 87Hz-Kennlinie, die Maschine mit 230V/400V-Wicklung mit 400V in Dreieck angeschlossen sein muss! Dann ist die Leistung entsprechend höher.
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    Bobbybau91 (11.11.2015)

  10. #7
    Bobbybau91 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    121
    Danke
    45
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Die Leistung ist unter den genannten Voraussetzungen (230V-Dreieck, 400V-Stern) in beiden Fällen gleich. Vielleicht sollte man an dieser Stelle noch einmal explizit erwähnen dass unter Nutzung der 87Hz-Kennlinie, die Maschine mit 230V/400V-Wicklung mit 400V in Dreieck angeschlossen sein muss! Dann ist die Leistung entsprechend höher.
    Ja, das war mir klar, das war jetzt eher mal noch eine Frage zum allgemneinen Verständnis.
    Danke sehr

  11. #8
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    100
    Danke
    17
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielleicht auch noch im Hinterkopf behalten, dass der FU auch entsprechend größer ausgelegt sein muss.

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Drehstrommotor und 87Hz-Betrieb
    Von Xplosion im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 06:12
  2. 87Hz Betrieb Drehmomentgewinn ?
    Von GobotheHero im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 07:19
  3. FU Auslegung bei 87Hz Kennlinie
    Von ssound1de im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 07:19
  4. SEW FU Parameter für 400V/87Hz Betrieb
    Von mitchih im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 10:30
  5. 87Hz-Technik
    Von hansotto im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 20:25

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •