Also hier mal die News,
nachdem der gute Ebay-Verkäufer nur an "gewerbliche Kunden" verkaufen wollte und mir das warten über die Feiertage eh zu doof gewesen wäre, habe ich mich heute hingestellt und den Eingangsstecker X141 zerlegt und die kompletten Eingänge 1 und 3 der Messkreiskarte gegeneinander getauscht / Kabel umgelötet. Folgende Kabel wurden gegeneinander getauscht:


  • Reglerfreigabe 1 und 3 - PIN 14 und 22
  • Drehzahlsollwert 1 und 3 - PIN 4 und 12
  • Masse für Sollwert 1 und 3 - PIN 17 und 25
  • +24V ext. (Reglerfreigabe) 1 und 3 - PIN 1 und 9
  • dazu noch im MD 2002 von 2100 auf 2300 umgestellt um jetzt den mittleren Encoder 3 zu verwenden - danach Maschine neu gestartet


was soll ich sagen .... HaDi hatte recht mit seiner Vermutung defekte Messkreiskarte!

Plötzlich hatte ich doch glatt wieder ein sauberes Eingangssignal an der Reglerkarte und mein Motor machte wieder was er sollte ! Also ROD Geber dran gebaut, und siehe da die Achse lies sich wieder wie gewohnt Richtung Referenzpunkt verfahren (Referenzpunktaster vorerst mal von Hand betätigt). Also Motor wieder an die Maschine gebaut und gefreut wie ein kleines Kind als die Maschine wieder tat was sie soll - hab mir dann ein Warmlaufprogramm geschrieben bei dem alle 3 Achsen fast ihre vollen Wege fahren von einer Endstellung zur anderen und das bestimmt 15min laufen lassen und mich gefreut wie ein kleiner König .....
Jetzt werde ich morgen mal noch einen Driftabgleich der Z-Achse machen und dann ist endlich wieder alles paletti ! Ihr seht also mein Weihnachten gabs schon heute .... das Maschinchen läuft wieder ...juhuuuuuuu
Ich sage hiermit nochmal vielen herzlichen Dank allen die mir hier so wunderbar geholfen haben, mein Problem ist gelöst.

Frohes Fest euch allen ...


LG Marcel

MKS.jpg