Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Synchronmotor an Frequenzumrichter

  1. #11
    Avatar von tomatensaft
    tomatensaft ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    159
    Danke
    17
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also wenn ich bei meinem Umrichter unerwartet vom Netz trenne, dann trudelt der PM-Motor ohne Rückzuspeisen aus - demnach wird dieser höchstwahrscheinlich die Leistungsendstufen freischalten.

    Das selbe macht er auch bei einem STO.

  2. #12
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hi,
    das wäre mal interessant, normalerweise sperren lediglich die Endstufen, die Dioden über den Transistoren bleiben dabei aber aktiv, schon alleine um diese zu schützen. Damit speist der Motor schon in den Zwischenkreis.
    Normalerweise wird dann die überschüssige Energie im optionalen Bremswiderstand verheizt, es gibt auch Konzepte mit mehreren FUs mit gekoppelten Zwischenkreisen, die sich dann gegenseitig "helfen" wenn einer zuviel Energie hat.
    Interessant sind die kleinen Sinamics, ob es die großen oder andere Hersteller auch machen weiß ich nicht, dort gibt es für Asynchronantriebe die sogenannte Compoundbremsung, dort wird die überschüssige ZK Energie als Gleichstrom in den Motor zum Bremsen gespeist. Eventuell macht der Lenze das auch so.

    Gruß
    Mario

  3. #13
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    @mario

    Gemeinsame Zwischenkreise gibt es bei vielen Herstellern.
    Inklusive Zusatzmodule für Rückspeisen, Stützen, Bremsen, ...

    Eine Zeitlang reisten viele selbsternannete "Energiespargurus" von Firmentür zu Firmentür und priesen sowas an wie Snakeoil.

    Es gibt aber schon interessante Anwendungen z.B. im Bereich Fördertechnik. Dort wurden Hublifte synchronisiert. Wenn einer hebt, dann senkt ein anderer.
    Zusätzlicher Programmieraufwand eigentlich gering, aber Energieersparniss doch sehr ordentlich.

    Gruß
    Dieter

  4. #14
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hi,
    @Dieter, ich meinte das ich nicht wüßte welche Hersteller das noch bauen die Geschichte mit dem Compoundbremsen, das spart den Bremswiderstand und bremst affengeil.
    Nachteil ist zusätzich das die Energie hier im Motor in Wärme umgesetzt wird was eine entsprechende thermische Auslegung voraussetzt.
    Die Geschichte mit der Bremserei gilt allerdings nur für die Asynchronmaschine, bei einer Synchronmaschine wie sie hier besprochen wird funktioniert das leider logischerweise nicht.


    Gruß
    Mario

  5. #15
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Naja das Gleichstrombremsen ansich ist eigentlich nix besonderes. Ich kenn das sogar noch bei Schützschaltungen.
    Später kamen dann entsprechende Bremsgeräte und heute ist es in viele FU integriert. Wenn man sich die entwicklung bei den FUs anschaut, daa ist da schon ein erstanulicher Wandel feststellbar.
    Wir haben in der Zwischenzeit immer mehr ASM für einfache Servoanwendungen.
    Weiß zwar nicht ob sich das wirklich rechnet, schliesslich ist der prohezeite Preisanstieg bei Servomotoren ausgeblieben.

    gruß
    Dieter

  6. #16
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hi,
    klar ich kenne das sogar noch aus der Zone, in der Brauerei hatten wir da ne Etikettiermaschine, ganz wild mit ein paar Zeitrelais Schüzen und einer dicken Diode, ging aber perfekt. Das interessante ist an den Sinamics Billigdingern das die scheinbar tatsächlich nur die überschüssige Energie nutzen, also bei Netzausfall bremst der FU wahrscheinlich auch noch gut und der Widerstand wird eingespart.
    Ansonsten ist mir das mit der Gleichstrominjektion schon geläufig, nur das ist doch eine schicke Methode, in der Firma habe ich da viel Ärger mit ZK Überspannung gehabt. In der Nähmaschine hier habe ich das mittlerweile auch aktiv. Stoppt wunderbar weich und trotzdem fast auf den Punkt trotz der großen internen Massen und vor allem auch ohne ZK Überspannung bei abrupten Stop.
    Was die Servoanwendungen angeht, in der Druckerei waren 80 kW Antriebe 2xpro Druckwerk asynchron mit elektronischer Welle, das ging perfekt. Und wenn man mal vom Gebersystem und der dahinterliegenden Mechanik nach dem Antrieb absieht hat man doch einen bolligen Standardmotor am Start - technisch ist das in meinen Augen voll ok .

    Gruß
    Mario
    Geändert von mariob (27.05.2016 um 19:44 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Wir haben jahrelang Mitsubishi FUs verwendet. Die haben einen recht ordentlich großen Zwischenkreis. Da hab ich Gleichstrombremsen nur ein paarmal verwendet.
    Die thermische Belastung ist schon nicht zu unterschätzen und auch die mechanische Belastung ist nicht ohne. Bei einer Fördertechnik-Anwendung war nach 3 Wochen das Getriebe im Eimer ... Naja war eigentlich vorher klar, dass die Auslegung nix war
    Ansonsten kenn ich es aus der Lüftungstechnik bei großen Ventilatoren.

    Gruß
    Dieter

  8. #18
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    97
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von mariob Beitrag anzeigen
    Hi,
    das wäre mal interessant, normalerweise sperren lediglich die Endstufen, die Dioden über den Transistoren bleiben dabei aber aktiv, schon alleine um diese zu schützen. Damit speist der Motor schon in den Zwischenkreis.
    ... wenn dann die Zwischenkreisspannung höher ist als WURZEL(2) * Aktuelle_Motor_EMK dann fliesst kein Strom. Bei Drehzahlen wo die EMK entsprechend groß ist, speisst dann der Motor in den Zwischenkreis (bei Impulssperre über die Freilaufdioden der IBGT´s). Je nach Drehzahl des Motors kann die Spannung auch größer sein als die maximale Zwischenkreisspannung. Dieses Problem hat man nur bei Synchronmotoren die entsprechend weit in der Feldschwächung betrieben werden (z.B schnell drehende Spindeln).
    Hierfür gibt es für SINAMICS ein sog. "Voltage Protection Module" welches umrichterausgangsseitig angebracht wird. Schützlösungen sind hier häufig zu langsam.
    Wenn das Netz noch da ist, dann kann z.B. eine ALM die Energie ins Netz zurückspeisen (falls kein VPM vorhanden). Bei Verwendung von Bremswiderständen müssen diese auch über Bremschopper versorgt werden können.
    Interessant ist hier die Funktion "IVP", die einen Kurzschluss des Motors im Leistungsteil erzeugen kann. Somit wird auch ein Ansteigen der Zwischenkreisspannung vermieden.

    Normallerweise sind solche Überlegungen nur für schnell drehende Spindeln oder z.B. bei Synchrongeneratoren zu beachten. Normalle Synchronservo´s werden normlerweise nicht so weit in Feldschwächung betrieben.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu zako für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (28.05.2016)

Ähnliche Themen

  1. Frequenzumrichter
    Von smalino im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.11.2015, 10:12
  2. Frequenzumrichter-Forum Alles rund um Frequenzumrichter und deren Zubehör
    Von THE-EYE im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.04.2015, 08:40
  3. Synchronmotor
    Von andiandi im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 20:40
  4. Synchronmotor frequenzabhänigkeit
    Von cindy im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 21:42
  5. Synchronmotor Drehzahl regeln / Welcher FU?
    Von Stromtom im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2007, 10:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •