Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 85

Thema: Freqeunzumrichter

  1. #11
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    197
    Danke
    31
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo jbilode,

    der Motor ist für den Frequenzumrichter Betrieb geeignet das ist schon mal gut.
    Aber bedenke bitte das wenn du den Motor über seiner Nennfrequenz betreiben würdest im U/f Betrieb, dann geht über 50Hz dein Drehmoment in die Knie. Das musst du dringend beachten, ob es für deine Last ausreicht ...

    Bitte messe den Strom des Motors am besten bei höchster Belastung wenn es möglich ist.

    Freue mich auf deine Messergebnisse.

    Der borromeus hat recht mal die Option zu betrachten den Getriebemotor zu tauschen.
    Da wäre ein Investitions vergleich sicherlich angemessen.

    Rufe doch mal einige FU Hersteller an, die können dir schon ggf. einen guten Kostenvergleich geben.

    Viele Grüße

  2. #12
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jbilode Beitrag anzeigen
    ja ich weiß, aber er wurde inzwischen umgebaut und jetzt wird er als 1 Phasiger Motorkondensator betrieben.
    Versteh nicht wozu Du ein Typenschild hochlädst, wenn das Innenleben anders ist.


    Wer baut eigentlich sowas um, so ein Getriebemotor kostet 200 Euronen neu.

  3. #13
    Registriert seit
    06.11.2014
    Beiträge
    81
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hey,
    ich habe gelesen, dass es 1 Phasige Fu`s gibt?? wäre es möglich damit den Motorkondensator zu betreiben?? Oder Gibt es andere Möglichkeiten um die Drehzahl des Motors zu regeln??

  4. #14
    Registriert seit
    06.11.2014
    Beiträge
    81
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ich wusste es mit Dem Motorkondensator erst nachdem ich das Bild hochgeladen hatte.
    weiß ich auch nicht, ich habe den Auftrag heute erst bekommen und bevor ich irgendwas mache, will ich gerne sämtliche Infos sammeln

  5. #15
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    197
    Danke
    31
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mkRE Beitrag anzeigen
    der Motor ist für den Frequenzumrichter Betrieb geeignet das ist schon mal gut.
    Kleine korrektur: Bei deinen Motor Angaben solltest du jedoch nicht zu weit im Frequenzbereich runtergehen nur mal nebenbei war etwas leichtsinnig meine Aussage oben

    Jedoch wenn der Motor umgebaut wurde dann schließe ich mich hier der Frage und Aussage von borromeus an.

    Ich vermute ihr habt eine eigene Mechanische Werkstatt die sowas durchführen kann bzw. einen Motor umbauen kann?!
    Habe damals mal in einer Fabrik gearbeitet, wo die Schlosser "Super" Typen auch Motoren umbauen konnten.

    Viele Grüße

  6. #16
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    197
    Danke
    31
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Lass dich wirklich von einem Hersteller Beraten ein neuer Getriebemotor wird da wohl die beste Lösung sein.
    Da kannst du dann direkt die Kosten sehen und vergleichen.

  7. #17
    Registriert seit
    06.11.2014
    Beiträge
    81
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ich sehe es mittlerweile auch so.

  8. #18
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    351
    Danke
    0
    Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Was sagt denn das Getriebe, wenn Du mit doppelter Drehzahl reindrehst? Hier gibt es ggf. auch Grenzen, sonst kocht das Getriebe ab... Ansonsten, den Motor wieder 3phasig mit 87 Hz "Kennlinie" betreiben, dann kann der Feldschwächbereich zumindest etwas nach hinten geschoben werden.

  9. #19
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    197
    Danke
    31
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Ja genau offliner das Getriebe ist auch noch ein weiterer Punkt den man beachten sollte.

    Der 87Hz Betrieb ist auch eine Lösung wie offliner schon sagte bedeutet das man so das Drehmoment bis 87Hz stabil hält. Aber mit dem Motor ist so eine Sache "bin mir da nicht sicher" den die Wicklungen des Motors bzw. die Isolationsfestigkeit wird deutlich höher beansprucht und der Motor erwärmt sich auch stärker.

    offliner meinst du nicht auch besser in einen neuen Getriebemotor für seinen Anwendungsfall zu investieren als den Motor wieder umbauen sowie in einen FU zu investieren und noch Schaltschrankumbauten kalkulieren zu müssen usw.?
    (Es gibt natürlich auch Kompakte Antriebe FU und Motor als eine Einheit)

    Viele Grüße

  10. #20
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    179
    Danke
    11
    Erhielt 53 Danke für 39 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat von jbilode
    ja ich weiß, aber er wurde inzwischen umgebaut und jetzt wird er als 1 Phasiger Motorkondensator betrieben.



    Versteh nicht wozu Du ein Typenschild hochlädst, wenn das Innenleben anders ist.


    Wer baut eigentlich sowas um, so ein Getriebemotor kostet 200 Euronen neu.
    Diese Schaltung nennt man Steinmetzschaltung ( https://de.wikipedia.org/wiki/Steinmetzschaltung), war früher durchaus üblich wenn keine 3 Phasen vorhanden waren.
    Macht aber nur bei kleineren Motoren sinn, da die Leistung nach unten geht.
    Der Motor ist im Inneren genau wie auf dem Typschild, man legt an U die Phase, an V den Neutralleiter, W verbindet man
    über einen Kondensator zum Neutralleiter (oder Phase, je nachdem wierum er drehen soll).

    Nur mal nebenbei....

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •