Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Steuerung für fremderregten Motor?

  1. #1
    Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    57
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich habe eine Frage bezüglich der Steuerung eines fremderregten Motors.
    In einer Bestandsmaschine ist ein fremderregter Motor verbaut und über alte "Steckkarten" gesteuert. Diese machen jedoch Probleme.
    Daher soll die Steuerung des Motors (und die der Maschine) getauscht werden.
    Im Wesentlichen ist das auch kein Problem, aber ich finde keine Motorsteuerung für den Motor.
    Wie man einen fremderregten Motor steuern kann, ist mir prinzipiell bekannt.

    Ich würde mir aber eine "fertige" Steuerung wünschen, ähnlich einem Frequenzumrichter.
    Gerne mit einer kleinen logischen Steuerung integriert, oder über externe Eingänge und Potis steuerbar.
    Sollte auch nach Möglichkeit kein Bausatz oder Ähnliches sein, da er in einer kleinen Industriemaschine eingesetzt wird...

    Der Motor hat laut Typenschild folgende Werte (zumindest glaube ich dies, da man nur noch Zahlen lesen kann):
    Ankerwicklung 180V - 2,75A
    Erregerwicklung 200V - 0,4A
    Ausgangsleistung 0,37kW
    Drehzahl 700U/Min

    Hat irgendeiner eine Idee für eine Steuerung oder ein Tip wo ich suchen kann?
    Ich finde nur Steuerungen für kleinere Spannungen oder "Dimmer"....

    Vielen Dank vorab!
    Zitieren Zitieren Steuerung für fremderregten Motor?  

  2. #2
    Registriert seit
    09.06.2007
    Ort
    Usa
    Beiträge
    111
    Danke
    9
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Ich nehme mal an es handel sich um einen Gleichstrommotor
    Wenn ja such mal Sinamics DCM

  3. #3
    Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    57
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    danke für den Tip!
    Ja, es handelt sich um einen Gleichstrommotor.
    Die Sinamics fangen ab 6,3 kW an, wenn ich das richtig gesehen habe...
    Daher sprengen die vermutlich nicht nur meinen Bauraum, sondern auch das Budget....

    Mal andersrum gefragt:
    Wenn ich eine 200V Gleichspannung erzeuge, und diese dann mit einem Vorwiderstand auf 180V für die Erregung reduziere, dann sollte ich doch mittels einer PWM und den 200V den Motor steuern können, oder?
    Aber wenn ich mir die Bauteilkette anschaue, fühlt sich das so "gebastelt" an.... Zwei regelbare Netzteile mit jeweils einstellbarer Spannung über einen externen Eingang sind auch machbar, aber auch wieder absolut übertrieben.

    Ich hab gerade keine Idee, wie ich das sinnvoll umsetzen soll und kann!
    (Zumindest nicht ohne erheblichen Anteil an Eigenbau Teilen...)

    Danke!

  4. #4
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    179
    Danke
    11
    Erhielt 53 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Schau mal bei Eurotherm nach,

    die haben Gleichstromsteller auch für so kleine Motoren, z.B. ER-340/680/1200.

    Jan

  5. #5
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.338
    Danke
    387
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Ist auch eher für größere Synchronmotoren.
    Google mal auf :

    Siemens Digureg
    LST Lloyd Erregersystem
    ABB Unitrol

    Denke das von ABB ist was..
    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  6. #6
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Oder bei Peter Electronic

    http://www.peter-electronic.com/shop...p-2-5-16a.html

    Gruß Per
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]

  7. #7
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    und diese dann mit einem Vorwiderstand auf 180V für die Erregung reduziere
    Das wiederspricht aber deinem Post #1.
    .
    Normalerweise wird der Erregerstrom und nicht die Spannung konstant gehalten und dann über den Anker die Drehzahl geregelt.
    Wichtig bei prof. Anwendungen ist den Erregerstrom zu überwachen. Fällt dieser unter den zulässigen Wert dreht der Motor auf bis er auseinander fliegt.
    Holger

  8. #8
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.338
    Danke
    387
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Dafür ist bei prof. Systemen die unter und übererregungsbegrenzung gedacht.
    Bei unter ist es magnegische schutz und bei über ist es thermische schutz glaube ich.

    Bram

    Wobei..
    Stromregelung ist handbetrieb und spannungsregelung ist autobetrieb.
    Bei stromregelung kann mann über die grenzen hinaus fahren.
    Stromregelung wirdt dadurcv auch nich oder nur bei ibn verwendet
    Geändert von de vliegende hollander (02.02.2016 um 07:36 Uhr) Grund: Hand auto
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  9. #9
    Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    57
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi.
    Wollte nochmal eine Rückmeldung geben:
    Ich habe nun den ER340i von Eurotherm bestellt, eben kam auch die Lieferung, muss ihn nur noch einbauen!
    Bei Interesse kann ich ja nochmal ein paar Worte zur IBN und zum Gerät selbst schreiben.

    Danke nochmal für die ganzen Tipps!
    Geändert von LMDaniel999 (16.02.2016 um 10:38 Uhr) Grund: Lieferung

Ähnliche Themen

  1. Motor für Schneidescheibe
    Von Asgar im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2016, 06:29
  2. Industrie Wickler bauen - Motor, Steuerung, kupplung?
    Von Bartechniker im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13.10.2014, 07:46
  3. DC-Motor an die 3Phasen-SM-Steuerung anschliessen
    Von Dzhordi im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2013, 10:07
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 14:59
  5. Lastverteilung für DC-Motor
    Von Kistecola im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 16:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •