Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Istwert von S110 nicht genau?

  1. #11
    s7Opa ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    92
    Danke
    21
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ...es wird noch was dauern. Heute hat sich der ganze Kupplungsmist festgefahren.

  2. #12
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    97
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von s7Opa Beitrag anzeigen
    ...Den Fehler habe ich jetzt nicht parat, da ich als Einschaltbedingung die Optionen hatte 0 oder 100% ....
    Rampenmäßig kann ich garnichts machen, da der Antrieb der Drehzahl eines vorgelagerten Antriebs folgt, der aber moderat beschleunigt.
    Also ich kann mir immer noch nicht (ganz) erklären, dass Du einen Fehler bekommst, wenn Du die Drehzahlvorsteuerung aktivierst. Mit Drehzahlvorsteuerung wird der Schleppabstand nämlich geringer.
    Du erhälst also von einen externen Geber (der an er SIMATIC angeschlossen ist ?) den Drehzahlistwert der Leitachse. Diesen Wert gibst Du nun als Drehzahlsollwert an den S110 vor? Dann könnte es natürlich sein, dass der Drehzahlistwert der Leitachse etwas verrauscht ist. Wenn Du nun diesen Wert 1:1 weitergibst und am EPos sehr steile Rampen drin hast, dann folgt der Antrieb diesen Rauschen mit Vorsteuerung härter als ohne Vorsteuerung.
    Dann würde ich eine "plausible" Beschleunigung/Verzögerung auch für den EPos vorgeben und gefühlsmäßig ca. 20ms für Lagesollwertglättung parametrieren.

  3. #13
    s7Opa ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    92
    Danke
    21
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Das klappt alles nicht. Der externe Sollwert ist ok. Mit Drehzahlvorsteuerung läuft der Motor los wo er noch stehen sollte und meldet den Fehler Stillstandsüberwachung. Wie auch immer statt 0-75000 LUs Istwert hängt das hier zwischen -4000 und 70000 LUs. Das ist absolut unmöglich. Ich muß mit diesem Istwert weitere Antriebe steuern und brauche exakte Istwerte. Ich habe keinen Plan wie ich das einstellen kann das es funzt. Da ich für das Programm zuständig bin werden die Istwerte jetzt überwacht und bei Grenzwertverletzung kommt ein Fehler.
    Da werde ich Kunden und Kappo so mit nerven bis die Antriebstechniker mit ihrem Starter losstarten und aktiv werden.


    SchereTest06.jpgSchereTest06.jpg

  4. #14
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    97
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    ... wenn Dir -4000 nicht gefallen, warum korrigierst Du die nicht einfach in der SPS und addierst Deine Modulolänge drauf (also -4000 = 71000 in Deinen Fall).

    Z.B. bei einer 360° Moduloachse sind -10° gleichzusetzen mit +350°.

  5. #15
    s7Opa ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    92
    Danke
    21
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    ...hahaha, das habe ich schon versucht. Nur, mit den Istwerten steuere ich einen Antrieb der Stahl in die rotierenden Messer legt. Kannst du dir vorstellen was passiert wenn das Timing da nicht stimmt. Wenn die Abweichung wenigstens konstant wäre, hätte ich das so gemacht. Aber der S110 hält es selbst mit der Ungenauigkeit nicht genau

  6. #16
    s7Opa ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    92
    Danke
    21
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Nein, das darf nicht war sein. Ich habe nach allen möglichen Parametern gesucht um die Schleppüberwachung abzuschalten, da man ja mittlerweile davon ausgeht das Siemens für jedes Lokusblatt ein Parameter vergibt, dabei braucht man nur eine "0" als Wert einzugeben um die Funktion zu deaktivieren (so mach ich es bei meinen eigenen FCs auch immer). Und noch schlimmer - es steht auch noch im Help. Habe ich im Stress min. 3x überlesen. Wenn damit diese Istwertverschiebung weg ist, dann war es das.
    Geändert von s7Opa (05.02.2016 um 19:55 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    97
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von s7Opa Beitrag anzeigen
    ...hahaha, das habe ich schon versucht. Nur, mit den Istwerten steuere ich einen Antrieb der Stahl in die rotierenden Messer legt. Kannst du dir vorstellen was passiert wenn das Timing da nicht stimmt. Wenn die Abweichung wenigstens konstant wäre, hätte ich das so gemacht. Aber der S110 hält es selbst mit der Ungenauigkeit nicht genau
    Da verstehe ich das Problem trotzdem nicht. Du hast ja dann den richtigen Positionsistwert, so wie Du möchtest von 0 ... 75000µm. Dass bei einen Antrieb ohne aktivierter Drezahlvorsteuerung im Lagereglerkreis (welcher als reiner P- Regler ausgeführt ist) ein drehzahlabhängiger Schleppabstand ansteht, ist ja logisch. Bsp.: Dein Verstärkungsfaktor kv beträgt 1000rpm/mm, dann brauchst Du 1mm Schleppabstand, damit der Antrieb einen Drehzahlsollwert von 1000rpm bekommst usw. - d.h. bei konstanter Geschwindigkeit siehst du anhand der Schwankungen des Schleppabstands den tatsächlichen Regelfehler (auch als dynamischer Schleppabstand bezeichnet),
    Wenn Du abhängig vom Lageistwert einer Leitachse Startwerte für eine Positionierachse ausrechnest, dann wäre ggf. gleich eine Gleichlaufachse geeigneter gewesen ("Einsetzerfunktionalität"). Das hängt im Prinzip von Deiner Geschwindigkeit und erforderlichen Genauigkeit ab.
    Bsp.: Deine Leitachse hat eine Geschwindigkeit von 6m/min, dann hast Du bei einer Zykluszeit (incl. Kommunikation, Programmbearbeitung) von 10ms bereits einen Fehler von 1mm. Man könnte den Antrieb aber auch taktsynchron an der SPS betreiben (z.B. mit 1ms Zykluszeit in OB61 und z.B. Profinet IRT).
    Falls Du Nocken schalten musst, dann macht man das auch lieber wie folgt:
    http://w3.siemens.com/mcms/topics/de...-based-io.aspx

    PS.: Wenn Du die Schleppabstandsüberwachung mit "0" deaktiviert, dann ändert das trotzdem nichts an der Wertdarstellung. Also bei negativen Werten einfach 75000 bei Deiner Anwendung draufaddieren, bzw. bei Werten > 75000 entspechend 75000 abziehen (das Verhalten hättest Du beim Rückwärtsfahren).

  8. #18
    s7Opa ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    92
    Danke
    21
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zuerst einmal ist es ein Müll... ich habe mich eingeloggt, schreibe meine Msg und dann ist warum auch immer die Verbindung im Eimer - und meine Nachricht ist im Nirvana. Das kotzt mich an!

    So, zum 2ten. Die negativen Istwerte sind weg! Meine Vermutung war richtig. Danke an mich selbst!

    PS.: Wenn Du die Schleppabstandsüberwachung mit "0" deaktiviert, dann ändert das trotzdem nichts an der Wertdarstellung. Also bei negativen Werten einfach 75000 bei Deiner Anwendung draufaddieren, bzw. bei Werten > 75000 entspechend 75000 abziehen (das Verhalten hättest Du beim Rückwärtsfahren).
    Genau das ist falsch! Mit "0" deaktiviere ich die Funktion. Wie ich vermutet habe. Die Istwerte liegen jetzt zwischen 0-75000. Ich kann meinem Traversmotor vernünftige Sollwerte liefern.
    Geändert von s7Opa (06.02.2016 um 19:50 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.09.2017, 11:16
  2. Inbetriebnahme Sinamics S110 - Parameter p0003 nicht sichtbar
    Von Stefan1312 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.03.2014, 10:37
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2012, 13:59
  4. FM354 Motor erreicht Position nicht genau
    Von geduldiger im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 15:08
  5. Istwert von Moeller DV51 auslesen
    Von schalinski im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 10:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •