Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kommunkation SPS -> Regler

  1. #1
    Registriert seit
    12.03.2015
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    6
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin Moin,

    Mein Kollege und Ich sind duale Studenten und haben von Firma ein Projekt bekommen, welches sich mit dem Antrieb eines Portals über Servomotoren beschäftigt. Hierzu muss ich Anmerken das Servomotoren sowie deren Regler normalerweise bei uns im Betrieb nie benutzt werden.

    Somit begann das Abenteuer, wir haben uns ein Regler ausgesucht und bestellt samt Motor. Nun arbeiten wir uns ein wenig ein in die Materie mit Try und Error.

    Wir haben jetzt etwas festgestellt, was wir uns nicht erklären können und wir hoffen das Ihr villeicht wisst woran es liegt undzwar:

    Hatten wir als erstes zum testen eine alte 315-2DP genommen (6ES7 315-2AF03-0AB0). Über die Regler SOftware haben wir ein standart Telegram ( Drehzahl regulierung ) genommen welches 2 Aus- sowie 2 Einganswörter besaß. Da wir hierüber den Motor zucken lassen konnten sind wir auf benutzer spezifische telegramme umgestiegen. Dies war leider nicht möglich, eine kommunkation zwischen SPS und Regler fand nicht statt.

    Also sind wir zurück zu den Standarttelegrammen, dort haben wir festgestellt das alle telegram typen die über 2 Aus- / 2 Eingswörter gingen nicht mehr mit der SPS kommunizieren konnte. Der Prozessabbild war in diesen fällen ausgegraut, bei dem ersten funktionierendem Telegram wurde dieser automatisch ausgefüllt.

    Mit einer 314C 2PN/DP welches ich noch aus meiner Ausbildung besaß waren diese telegramme kein Problem, wir konnten sofort ein Eingangssignal an den Eingangswörtern feststellen.

    Wie kann man sich das erklären?

    Ich möchte noch anmerken das wir bis jetzt in der Universität kaum automatisierungs Technik hatten und uns alles selbst via Lektüre oder Foren beigebracht haben, bitte habt Rücksicht auch wenn es eine doofe Frage ist.

    Liebe Grüße
    Zitieren Zitieren Kommunkation SPS -> Regler  

  2. #2
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.844
    Danke
    30
    Erhielt 942 Danke für 819 Beiträge

    Standard

    Hi,

    das könnte durchaus an der etwas arg alten S7 315 liegen das dort einige Einstellungen nicht funktionieren die bei neueren CPU Typen funktionieren.
    Aber bevor man da tiefer einsteigt wären ein paar mehr Informationen schon hilfreich:

    Welche Software wurde genutzt und in welcher Version?
    Welche FW Version hat die CPU?
    Welcher Umrichter wurde verwendet?
    Wie wurde der Umrichter im Projekt integriert (per GSD oder per Katalog(OM,HSP)?)?
    Welche Telegramme wurde genau verwendet, es gibt da wesentlich mehr als nur eins?
    Was bedeutet "nicht mehr mit der SPS kommunizieren" was kamen für Fehler?
    Warum wurde auf benutzerspezifisch umgestellt, was bedeutet "zucken lassen konnten"?

    Generell sind Screenshots sehr zu begrüßen, insbesondere bei der Sache mit dem Prozeßabbildeinstellungen, damit man weiß was genau gemeint ist!

    Gruß
    Christoph

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu ChristophD für den nützlichen Beitrag:

    Mu1337 (22.02.2016)

  4. #3
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Möglicherweise müsst ihr die SFC14/SFC15 benutzen. (Read/Write DP-Daten)

    Zweck der SFC 14

    Sie benötigen die SFC 14 "DPRD_DAT", weil Sie mit den Ladebefehlen, die auf die Peripherie bzw. auf das Prozeßabbild der Eingänge zugreifen, maximal vier Bytes zusammenhängend auslesen können.

    HinweisSie können konsistente Daten ggf. auch über das Prozeßabbild der Eingänge einlesen.
    Ob Ihre S7-300-CPU diese Funktionalität beherrscht, können sie dem Handbuch Automatisierungssystem S7-300: Aufbauen entnehmen.
    Alle S7-400-CPUs beherrschen diese Funktionalität.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Verpolt für den nützlichen Beitrag:

    Mu1337 (22.02.2016)

  6. #4
    Mu1337 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.03.2015
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    6
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke Christoph für deine Schnelle antwort:

    Wir benutzen hier in der Firma Simatic V5.5, die alte CPU hat die FW 1.2.1.
    Zur steuerung des Reglers wird ein LTI Motion S024.007.0020.0000.1, hier wird von LTI eine Gerätestammdatei zur Verfügung gestellt welche hier genutzt wird.
    LTI bietet 4 Standart telegramme zur Drehzahlregulierung, Positionierung/Geschwindigkeit etc. Diese haben den Vorteil das man nicht selbst mappen muss sondern dies automatisch vom Regler gemacht wird. Weitere Telegramtypen sind PPO 1-5 und noch viele weitere. Dies sind jene die man sich selbst zusammen stellen kann, hier muss das mappen auch von uns durchgeführt werden.

    Es kam nicht direkt Fehler: Wir haben die Eingangswörter bei eingeschalteter Anlage beobachtet, da hier ständig informationen über Geschwindigkeit, Position oder Drehrichtung übergeben werden. Diese Werte waren bei der alten CPU bei Telegrammentypen die länger waren als 2 aus- 2 eingangswörter konstant auf W#16#0000 während man bei der neuen CPU ein ständiges ändern der Werte beobachten konnte.

    Zucken lassen war eventuell ein wenig unprofessional ausgedrückt, wir konnten bei der Drehzahlregulierung ein Analogwert übergeben und damit den Motor bereits über ein simplen Aufbau über die SPS bewegen.

    Wir möchten benutzerspezifische Telegramme nutzen um den Regler komplett auf unsere Anforderungen anzupassen.

    Unbenannt.png

    Bei diesem Fenster waren bei der alten CPU, bei den Telegrammen über 2 Aus/Eingangswörter die Spalte Prozessabbild leer und grau hinterlegt.

  7. #5
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Diese Werte waren bei der alten CPU bei Telegrammentypen die länger waren als 2 aus- 2 eingangswörter konstant auf W#16#0000
    Bei euch eingestellt: konsistenz über die gesamte Länge.

    Sie benötigen die SFC 14 "DPRD_DAT", weil Sie mit den Ladebefehlen, die auf die Peripherie bzw. auf das Prozeßabbild der Eingänge zugreifen, maximal vier Bytes zusammenhängend auslesen können.
    Deswegen die SFC14/SFC15.

  8. #6
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.333
    Danke
    932
    Erhielt 3.333 Danke für 2.691 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die E/A-Adressen des Reglers liegen zwar im Prozessabbild PAE/PAA, konsistent auf Peripherie > 4 Byte zugreifen kann die alte CPU aber nur per SFC14/SFC15. Automatisch in der Firmware die Peripherie lesen/schreiben geht erst ab Firmware 2.5 - deshalb hat es mit der neueren CPU ohne SFC14/SFC15 funktioniert.
    Wie können Sie auf konsistente Daten ohne SFC14/15 als Teil des Prozessabbildes zugreifen?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Kommunkation zu YOKOGAWA WT3000
    Von RSH-Rainer im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.2014, 09:28
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2012, 14:56
  3. TwinCAT 2.11 Kommunkation untereinander
    Von merlin im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 17:12
  4. TwinCAT Kommunkation mit SolartMax Wechselrichtern
    Von borsti87 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 23:06
  5. SPS als Regler, bedienbar vom OP77
    Von BastiMG im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.09.2005, 20:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •