Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 54

Thema: Suche passenden Schrittmotor mit notwendigen Zusatzteilen

  1. #11
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    200
    Danke
    61
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die KL2531/KL2541 können jeweils nur einen Schrittmotor ansteuern. Ich würde für neue Installationen auch eher zum Einsatz von EL-Klemmen raten (EL7031/7041). Bei vielen Motoren ist es aber u.U. preiswerter, externe Endstufen zu nehmen. Das lohnt sich aber nur, wenn man keine Spezialklemmen wir die oben genannte KL2502 einsetzt, sonst ist der Kostenvorteil wieder dahin.

    Die DS30 kann soviele Festpositionen anfahren, wie man mit den digitalen (und ggf. zusätzlich den analogen Eingänge als DI verwendet) codiert bekommt. Mehr als 8 Positionen so umzusetzen macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Wenn man ohnehin eine Regelung aufbaut und die Ausgangsgröße mißt, kann man auch eine analoge Sollwertvorgabe für Position oder Drehzahl machen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    http://www.mechapro.de - Wir bewegen Ihre Ideen!

  2. #12
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.096
    Danke
    156
    Erhielt 168 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Zum Thema Stellantrieb: Es kommt halt auf die Fahrgeschwindigkeit an. Normale Mischerantriebe sind in der Regel recht langsam.
    Die Regelgüte hängt in Deinem Falle wohl von der korrekten Vorwahlstellung ab. Da ist der Schrittmotor deutlich im Vorteil. Den preiswerten Mischerantrieben fehlt das Positionsfeedback. Die Feinregelung geht dann gut über Temperaturfeedback. Ein Positionsfeedback für weniger als eine Umdrehung geht auch gut via angeflanschtem Poti.

    Ich sehe es so:
    Schrittmotor
    - ggf. hohe Stellgeschwindigkeit
    - Positionsfeedback verzichtbar durch Arbeitsprinzip
    - vglw. teuer incl. Ansteuerung

    AC-Motor
    - meist langsame Stellgeschwindigkeit
    - Positionsfeedback muss idr. nachgerüstet werden
    - einfache Ansteuerung (2 DO + 2 Relais)
    - geringer Preis
    Geändert von weißnix_ (24.03.2016 um 12:04 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    200
    Danke
    61
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Wenn die Drehgeschwindigkeit gering ist, kann man auch einen Motor mit einer Wicklung verwenden, die wenig Strom benötigt. Dann kann der Treiber / die Endstufe entsprechend günstiger ausfallen. Dann ist man schon mit netto 52,10 EUR dabei, und hat die Wahl ob man Takt-/Richtung oder Drehzahlsollwert analog verwenden will:
    http://www.mechapro.de/shop/Schrittm...tufe::221.html
    Ggf. kann man sogar einen kleineren Motor (Nema17, 42mm Flansch) nehmen und etwas untersetzen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    http://www.mechapro.de - Wir bewegen Ihre Ideen!

  4. #14
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    200
    Danke
    61
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Darkghost Beitrag anzeigen
    Kann man den Nema auch nur pro Schritt ca. 1 bis 1,2° fahren lassen, damit ich eine Regelung im Interval von 0,2°C hinbekomme?
    "NEMA" steht nur für die Baugröße des Motors, also 56,4mm bei Nema 23. Mehr dazu siehe:
    http://www.schrittmotor-blog.de/nema...as-eigentlich/

    Die meisten 2-phasigen Schrittmotoren haben 1,8° Vollschritt-Winkel, es gibt aber auch welche mit 0,9° Vollschritt. Höhere Auflösung erreicht man durch Halbschritt (0,9° bzw. 0,45°) bzw. Mikroschritt. Bei Microschritt gibt es Unterteilungen von 1/4 bis 1/256. Wichtig zu wissen ist, dass man damit nicht die Genauigkeit der Positionierung verbessert. Die hängt maßgeblich von der Belastung des Motors ab:
    http://www.schrittmotor-blog.de/posi...chrittmotoren/

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    http://www.mechapro.de - Wir bewegen Ihre Ideen!

  5. #15
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    95
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zusammengefasst wäre für das Vorhaben ein Motor mit der Baugröße NEMA 23 und eine EL7031 die optimale Lösung.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat ein NEMA 23 ein Drehmomentbereich von 0,4 Nm bis 3,4 Nm und, da das Ventil mit max. 0,6 Nm gedreht werden müsste, sollten auch Zwischenschritte möglich sein.

    Dann brauch ich jetzt noch eine passende Wellenkupplung (werd ich heute mal am Absperrventil messen) und einen entsprechenden NEMA 23 Schrittmotor.
    Mit welchem Kabel sollte die Klemme mit dem Schrittmotor verbunden werden (wegen EMV)?

    Lieber CAT7 oder J-Y(St) Y Kabel?
    Die Kabellänge schätze ich auf ca. 10 - max. 15 m.

    Grüße
    und frohe Ostern
    Stefan

  6. #16
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    200
    Danke
    61
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    CAT7 ist Netzwerkkabel, sowas nimmt man nicht für Motoren. Die Leitungen sind auch viel zu dünn. Ich würde mindestens 0,25mm² empfehlen, abgeschirmt natürlich. Sowas hier:
    http://www.mechapro.de/shop/Kabel/Sc...h:::33_36.html

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    http://www.mechapro.de - Wir bewegen Ihre Ideen!

  7. #17
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    95
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ostermann Beitrag anzeigen
    Die Leitungen sind auch viel zu dünn. Ich würde mindestens 0,25mm² empfehlen, abgeschirmt natürlich.
    Wenn ich das richtig verstehe hat doch jede Ader des Netzwerkkabel einen Durchmesser von 0,6mm².
    Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel

    Wie kommst du darauf, dass ein CAT 7 zu dünn ist?

    Der Durchmesser des Anschlusses für den Schrittmotor am Absperrventil beträgt ca. 7,64 mm.
    Unbenannt.jpg

    Laut den Infos zu dem NEMA 23 haben diese Motoren einen Wellendurchmesser von 8mm.

    D.h. ich bräuchte eine Wellenkupplung von 8mm auf 8mm? starr oder flexibel?
    Z.B.: http://www.ebay.de/itm/Wellenkupplun...C/281457805761
    oder
    http://www.ebay.de/itm/Wellenkupplun...0AAOSwDuJWuzxu

    Welcher NEMA 23 Schrittmotor wäre für das Vorhaben denn am besten geeignet, der dann auch mit der KL7031 funktioniert?


    Grüße
    Stefan

  8. #18
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    200
    Danke
    61
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Hmm, dass ist CAT7 doch dicker als ich dachte. Trotzdem würde ich von Zweckentfremdung von Spezialleitungen abraten.

    Nema23-Motoren haben normalerweise 6,35mm Wellendurchmesser. 8,00mm gibt es vereinzelt auch, aber das entspricht eigentlich nicht der Norm.
    http://www.schrittmotor-blog.de/nema...as-eigentlich/
    Die Kupplung sollte schon einen gewissen Versatz ausgleichen können. Du wirst es nämlich nicht schaffen, beide Wellen 100%ig fluchtend zu montieren. Zu Kupplungen hatte ich weiter oben ja schon etwas geschrieben...

    Meiner Meinung nach sollte ein Motor wie dieser hier völlig ausreichen. Den kannst du auch mit der EL7031 oder der entsprechenden KL ansteuern, das Drehmoment reduziert sich dann etwas (weil die 7031 nicht die vollen 2,0A schafft).
    http://www.mechapro.de/shop/Schrittm...2-951::73.html

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    http://www.mechapro.de - Wir bewegen Ihre Ideen!

  9. #19
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    436
    Danke
    15
    Erhielt 59 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Der Aufbau eines Twisted Pair, z.B. 4x2x0,6 bezeichnet den Durchmesser (!) nicht den Querschnitt - der Querschnitt wäre 0.282mm^2

    Für nen Motor ist das nicht so üppig

    gesendet von meinem Moto G mit Tapatalk
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

  10. #20
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    95
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    OK, dann ist es nachvollziehbar...

Ähnliche Themen

  1. passenden IPC auswählen
    Von Matze001 im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.10.2015, 12:26
  2. Sonstiges Hilfe bei Auswahl einer passenden SPS
    Von Die_Faust im Forum Simatic
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 29.01.2015, 11:56
  3. geeignete SPS und passenden OPC-Server?
    Von newbe im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 10:19
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 22:06
  5. Schrittmotor ansteuern mit S5
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2005, 14:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •