Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 54 von 54

Thema: Suche passenden Schrittmotor mit notwendigen Zusatzteilen

  1. #51
    Darkghost ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    161
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von ostermann Beitrag anzeigen
    Ich würde für neue Installationen auch eher zum Einsatz von EL-Klemmen raten (EL7031/7041). Bei vielen Motoren ist es aber u.U. preiswerter, externe Endstufen zu nehmen. Das lohnt sich aber nur, wenn man keine Spezialklemmen wir die oben genannte KL2502 einsetzt, sonst ist der Kostenvorteil wieder dahin.
    Die EL7031 hat einen Ausgangsstrom von 1,5A. Der Nidec Servo KH56QM2-951N, wenn ich das richtig verstehe hat eine Leistungsaufnahme von max. 2A. Wobei bei meinen Tests sich ja herausgestellt hat, dass bei 0,6A der Absperrhahn gedreht wird. Nach Ihren Angaben würden dementsprechend eine Leistung von 1,2A ausreichen.
    Zusammengefasst könnte ich doch dann die Klemme mit 1,5A für mein Vorhaben nutzen?

    Kann ich eigentlich 2 Motoren an eine KL7031 anschließen?

    Sie hatten angesprochen, dass es evtl. eine kostengünstigere Lösung bei dem Einsatz von vielen Motoren geben könnte. Im Endausbau müssten ca. 25 Motoren gesteuert werden. Gäbe es evtl. eine kostengünstigere Lösung, um die Motoren zu steuern?

  2. #52
    Registriert seit
    13.10.2013
    Ort
    shertogenbosch niederlande
    Beiträge
    120
    Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    wenn es so langsam ist, dan kan man die motoren ja mit 25 relais steuern und nur eine schrittanlage.
    auch WAGO hat UL also das geht schon.
    eigenbau ist moglich und sehr preiswert mit arduino.
    paul deelen
    shooter@home.nl
    +31736139136

  3. #53
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    201
    Danke
    61
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Bitte nicht Leistung und Strom durcheinander werfen!

    Bei der EL7031 wäre zu prüfen, ob die 1,5A Effektivwert oder Spitzenstrom sind. Die 2,0A Nennstrom des Motors sind der Effektivwert. Bei der Endstufe von uns werden beide Werte in der Einstelltabelle angegeben. Wie ist die Karte eingestellt worden, bzw. sind die 1,2A der Spitzenwert?

    Eine Umschaltung der Ausgänge per Relais ist möglich, aber von der Verdrahtung her aufwändig (4 Leitungen je Motor plus 2 pro Relais). Zudem muss unbedingt sichergestellt sein, dass die Relais nur schalten, wenn die Ausgänge der Klemme abgeschaltet sind. Sonst hält die Klemme nicht lange. Eine andere Möglichkeit wäre ein Beckhoff-Modul mit Takt-/Richtungsausgang und mehrere unserer Endstufen. Über die Eingänge für Enable oder Stop kann man dann auswählen, welcher Motor verfahren werden soll. Bei Bedarf können auch mehrere Motoren gemeinsam verfahren werden (nur synchron). Zu verdrahten wären hier nur 3 Leitungen je Achse (Takt, Richtung und Enable bzw. Stop).

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    http://www.mechapro.de - Wir bewegen Ihre Ideen!

  4. #54
    Darkghost ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    161
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von ostermann Beitrag anzeigen
    Bei der EL7031 wäre zu prüfen, ob die 1,5A Effektivwert oder Spitzenstrom sind. Die 2,0A Nennstrom des Motors sind der Effektivwert. Bei der Endstufe von uns werden beide Werte in der Einstelltabelle angegeben. Wie ist die Karte eingestellt worden, bzw. sind die 1,2A der Spitzenwert?
    Strom Peak ist 0,60A und Strom Effektiv 0,42A.
    Bedeutet die 1,2A müssten dann ja auch der Spitzenwert sein.

    D.h. ich könnte die KL2531 (Schrittmotorklemme 24 V DC, 1,5 A) verwenden?

    Die EL7031 ist wohl für mein Vorhaben nicht so geeigent.
    Für die EL-Klemme benötigt man einen Fahrprofilgenerator, der in deterministischen Abständen ein Geschwindigkeitssignal an die EL7031 abgibt. Dies kann in der PLC programmiert werden, es Bedarf dafür aber detaillierte Kenntnisse über die Programmierung von Achsreglern. Wenn man das noch nie gemacht hat ist es definitiv zum Scheitern verurteilt. Um die Achssteuerung zu vereinfachen benötigen Sie mind. das PLC Level NC-PTP und es ist ratsam einen größeren Controller als den CX9020 zu verwenden (i.e. CX51xx o. CP6706 ).

    Bei der KL25xx kann die Klemme intern das benötigte Fahrprofil generieren, Sie übergeben der Klemme eine errechnete Sollposition, entweder absolut oder relativ, und die Klemme generiert die benötigten Schritte. Das Level bleibt PLC und der CX9020 / CP6606 ist ausreichend.

Ähnliche Themen

  1. passenden IPC auswählen
    Von Matze001 im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.10.2015, 12:26
  2. Sonstiges Hilfe bei Auswahl einer passenden SPS
    Von Die_Faust im Forum Simatic
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 29.01.2015, 11:56
  3. geeignete SPS und passenden OPC-Server?
    Von newbe im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 10:19
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 22:06
  5. Schrittmotor ansteuern mit S5
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2005, 14:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •