Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Siemens G120C über Profinet ansteuern aber NICHT als Technologieobjekt projektieren?

  1. #1
    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    U.S.A...unser schönes Ammerland
    Beiträge
    23
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich sitze gerade wieder an der Projektierung einer Maschine mit Siemens-Steuerung und da kommen ein paar Fragen hinsichtlich der Frequenzumrichter auf.

    Generell wollen wir in Zukunft nur noch Profinet einsetzen, da in der Regel die Performance einer 1513 für unsere Anwendung ausreicht (Früher 315-2 PN/DP). Ich habe in einem früheren Projekt zwei G120C als Technologieobjekte eingebunden und somit kam das ganze Handling und die Sollwertvorgabe über den Bus.
    In dem Fall waren das reine Drehzahlachsen, also war hier keine Positionierung notwendig.

    Im jetzigen Fall tut sich aber die Krux auf, dass auf einer 1513 maximal 6 Technologieobjekte zur Verfügung stehen. Diese sind aber schnell ausgereizt, wenn die gesamte Zuführung, also die Transportbänder, auch drehzahlgeregelt sein sollen und die Anbindung der FU's über Profinet geschehen soll.

    Eigentlich wollten wir keine Analogausgangskarten mehr verbauen, deshalb also meine Frage, ist es möglich die G120C über den Bus anzusteuern, also eine Sollwertvorgabe zu machen, aber die Achsen NICHT als Technologieobjekte zu projektieren?

    Grüsse aus dem Norden,

    Werner
    Zitieren Zitieren Siemens G120C über Profinet ansteuern aber NICHT als Technologieobjekt projektieren?  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von herrwernersens Beitrag anzeigen
    Eigentlich wollten wir keine Analogausgangskarten mehr verbauen, deshalb also meine Frage, ist es möglich die G120C über den Bus anzusteuern, also eine Sollwertvorgabe zu machen, aber die Achsen NICHT als Technologieobjekte zu projektieren?
    Na aber selbstverfreilich geht das ... mache ich im Moment immer noch grundsätzlich so ... bei G120C und auch bei allen möglichen Nicht-Siemens-FUs mit PB oder PN Schnittstelle.

    Muss allerdings auch zugeben, das ich mich mit den Technologieobjekten gegenwärtig noch nicht so wirklich auseinandergesetzt habe ...
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    herrwernersens ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    U.S.A...unser schönes Ammerland
    Beiträge
    23
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Na aber selbstverfreilich geht das ... mache ich im Moment immer noch grundsätzlich so ... bei G120C und auch bei allen möglichen Nicht-Siemens-FUs mit PB oder PN Schnittstelle.

    Muss allerdings auch zugeben, das ich mich mit den Technologieobjekten gegenwärtig noch nicht so wirklich auseinandergesetzt habe ...
    Ok soweit, aber das WIE wäre dann ja die eigentliche Frage

    Welches Telegramm nutzt Du denn z.B. hierfür?


    EDIT: hat sich erledigt, habe doch noch einen thread gefunden der die notwendigen Informationen enthält bzw. eine Richtung vorweist ->
    Ansteuerung eines SINAMICS G120 über SPS

    Hier noch ein link zum Listenhandbuch des G120C -> https://support.industry.siemens.com/cs/document/109482977/sinamics-g120c?dti=0&pnid=13221&lc=de-WW



    Geändert von herrwernersens (07.04.2016 um 11:35 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    949
    Danke
    94
    Erhielt 215 Danke für 190 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Man kann auch die DriveLib verwenden:
    https://support.industry.siemens.com...view/109475044
    Wie dann ein Programmaufruf aussehen könnte, habe ich mal angehängt.
    SINA_SPEED.jpg


    Ist jetzt nicht ganz so komfortabel wie ein TO aber geht ganz gut. Der Hochlaufgeber wird dann im Antrieb gerechnet und Du must halt schauen, welche Bezugsdrehzahl (Parameter p2000) Dein Antrieb hat. Dann gibst Du ein Einschaltbefehlt und die Drehzahl vor und Antrieb dreht.
    Mit dem TO hast Du den Vorteil, dass die PLC- Open Bausteine recht intuitiv sind. Außerdem wenn Du zur Laufzeit Hochlaufgeberrampe, Ruck ändern möchtest, dann geht das beim TO direkt im Aufruf des PLC Open Bausteins "MC_MOVEJOG".
    Auch wenn die Technologieobjekte recht einfach zu handhaben sind, reicht es für Drehzahlachsen häufig aus nur einen Drehzahlsollwert vorzugeben. Falls Du Ruck, Rampen etc. ändern möchtest, dann könnte man das z.B. durch azyklische Aufträge. In der Lib gibt es híerfür auch einen Baustein "SINA_PARA_S".

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu zako für den nützlichen Beitrag:

    herrwernersens (08.04.2016)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.11.2015, 10:14
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 09:39
  3. Ausgänge über Profinet und IM151 ansteuern
    Von marcowitte im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 16:07
  4. Komme nicht online über Profinet
    Von KUW im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 20:19
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 20:05

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •