Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fliegende Säge Kontinuierlich laufen lassen, oder an Startpunkt warten?

  1. #1
    Registriert seit
    04.02.2013
    Beiträge
    271
    Danke
    12
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich muss eine Applikation programmieren, welche im Prinzip eine fliegende Säge ist.
    es wird lediglich etwas zugeklippt, anstatt gesägt.
    Ich bin mir nun unsicher, wie ich den Rücklauf realisieren soll.
    sollte man wenn das laufende Material "lang" genug ist auf die Startposition zurückfahren und dort auf einen neuen Start, bzw. das Ende des aktuellen Materials Warzen und dann neu aufsynchronisieren, oder wäre die Variabte besser, dass man die Rückfahrt so generiert, dass die Achse etwas langsamer zurück fährt und dafür direkt zu Beginn des neuen Vorgangs am Start ankommt? Somit wäre ein kontinuierlicher Lauf der Achse realisiert.
    gerade bei kurzen Produkten würde das wohl besser "aussehen" als ein minimaler stop der Achse, oder was meint ihr?
    Hat jemand hier Erfahrung und vor und Nachteile beider Versionen erlebt?
    Danke für eure Meinungen
    Zitieren Zitieren Fliegende Säge Kontinuierlich laufen lassen, oder an Startpunkt warten?  

  2. #2
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    566
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Moin
    Für die Mechanik ist ein optimierter Rücklauf schonender. Wichtig ist das eine Geschwindigkeitsänderung des Materials berücksichtig wird.
    Hab mehr als 60 "Mitlaufende" in Betrieb genommen
    Gruß Herbert

    PS. Die letzten Anlagen hatten eine Variable Ausgangslage um den Verschleiß am Umkehrpunkt zu reduzieren.
    Etwas kniffelige Mathematik

    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Geändert von Knaller (29.06.2016 um 22:04 Uhr)
    Zitieren Zitieren Fliegende Säge Kontinuierlich laufen lassen, oder an Startpunkt warten?  

  3. #3
    SY50 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.02.2013
    Beiträge
    271
    Danke
    12
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Knaller Beitrag anzeigen
    Moin
    Für die Mechanik ist ein optimierter Rücklauf schonender. Wichtig ist das eine Geschwindigkeitsänderung des Materials berücksichtig wird.
    Hab mehr als 60 "Mitlaufende" in Betrieb genommen
    Gruß Herbert
    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Optimierter Rücklauf bedeutet dass ich kontinuierlich durchlaufen lasse?
    Einberechnen der Geschwindigkeitsänderung wäre damit erschlagen, wenn ich von der maximalgeachwindigkeit ausgehe, oder?

    in meinem Fall habe ich eine Anlage, bei der 80 Produkte Pro Minute gefahren werden.
    hier würde es denke sowieso nur zu einem 100ms Stillstand kommen, weshalb ich denke, dass die Kurvenscheibe besse wäre, wenn sie genau beim Produktende endet und sofort wieder startet.... Natürlich mit v = 0. oder?

    Man startet doch auch schon versetzt zum Start, damit die Achse nicht zu schnell werden muss, oder?

    Also Bspw. so... mein Produkt startet bei Posistion 0. Zu diesem Zeitpunkt steht der Synchronschlitten schon bei Pos 10 und fährt langsam los.
    Da das Produkt ja schon auf Geschwindigkeit ist, verfährt es ja mehr Weg. Bei de kommen Zeitgleich und mit gleicher Geschwindigkeit auf Pos 20 an und fahren Synchron weiter.
    So ist das doch ok, oder lasst Ihr die am gleichen Punkt starten? Dann müsste der Synchronschlitten ja mal schneller als das Produkt fahren, um wieder synchron an dem Punkt zu sein.
    Geändert von SY50 (30.06.2016 um 08:37 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    566
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Moin
    80 Teile in der Minute. Respekt. Wie lang sind die Teile? Mit welchem Geschwindigkeitsprofil kommen die Teile aus der Maschine davor ? Wie lange dauert der Bearbeitungsvorgang ?


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  5. #5
    SY50 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.02.2013
    Beiträge
    271
    Danke
    12
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Teile sind 266 mm. Ich muss die "nur" Klippen. Also ein Teil dauert 750ms. Klipp vielleicht 150ms. Das Ganze wird auch noch mit einer exzenter gemacht. Das heist ich muss den Sinus wieder aus der Kurvenscheiben raus rechnen damit ich synchron beim Klippen bin. "Kotz". Dank dem exzentrischen Verlauf natürlich nicht später anfangen. Das war nur für ne linearachse gemeint

Ähnliche Themen

  1. Diagonal bzw. Fliegende Säge
    Von tomatensaft im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2015, 07:04
  2. Fliegende Säge Beckhoff
    Von leoleo im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.09.2014, 16:06
  3. TC NC PTP - universelle fliegende Säge
    Von Kurt im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 16:54
  4. fliegende säge mit fm357-2 oder tcpu?
    Von Markus im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 10:23
  5. bandsynchronlauf + fliegende säge
    Von Markus im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 22:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •