Hallo,
ich schon wieder.
Ich berechne gerade die Beschleunigung und Verzögerung für eine rotative Achse und wollte mal wissen, wie Ihr an sowas rangeht? Die Achse soll in ca. 5s um 180° verfahren, bei einer gleichmäßigen Bewegung würde das ja einer Geschwindigkeit von 36°/s entsprechen. Da die Achse aber auch noch beschleunigen und abbremsen muss habe ich diese Zeiten möglichst klein (je 100ms) gehalten. Meine Beschleunigung/Verzögerung beträgt also 360°/s² was die Achse auch noch locker schafft und ich überschreite die 5s nicht wirklich großartig. Das ganze ist mir allerdings alles zu sehr Pi * Auge und ich wollte, wie schon geschrieben, mal gerne wissen, wie Ihr an sowas rangeht? Gibt es vielleicht eine Formel in der man die Strecke, Verfahrzeit und maximale Beschleunigung oder maximale Geschwindigkeit einträgt und es kommt die zu nutzende Geschwindigkeit oder Beschleunigung raus, je nach Unbekannter? Wie viel Luft lasst Ihr beim Drehmoment bei der Berechnung der maximalen Beschleunigung?

Gruß

Oliver