Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Micromaster 440 – Drehrichtungsumkehr bei PID-Regelung

  1. #1
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    42
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Micromaster-Experten

    Wir haben vor kurzem einen Siemens Micromaster 440 für eine Tänzerregelung eines Abwickelantriebes eingesetzt.
    Die Geschwindigkeit der Leitmaschine wurde als Hauptsollwert in den FU eingebunden und die Tänzerstellung über den PID-Regler als Zusatzsollwert bzw. Feinabgleich.

    Nun haben wir das Problem, dass Rollen mit verschiedenen Wickelrichtungen abzurollen sind, die Phasenfolge am FU-Ausgang also teilweise umgekehrt werden muss, um den Antrieb im Links- bzw. Rechtslauf zu betreiben (die Gesamte Regelung bleibt unverändert).

    Grundsätzlich gibt es bei diesem FU die Möglichkeit über einen Binäreingang zu Reversieren, diese ist nur anscheinend bei aktivem PID-Regler unwirksam. Trotz anscheinender Parametrierung reagiert der FU nicht auf den Befehl, im Funktionsplan 5200 zum Mircomaster 440 gibt es sogar eine Anmerkung zum Reversiermodul, dass dieses bei aktivem PID-Regler nicht ausgewertet wird.

    Nun habe ich noch den Parameter 1820 „Umgekehrte Ausgangs-Phasenfolge“ gefunden, dieser funktioniert zwar, nur lässt sich dieser nicht mit einem externen Signal verschalten.
    (Die Möglichkeit den Parameter 1820 über die Verwendung verschiedener Antriebsdatensätze umzuschalten gäb’s wohl auch noch, nur gefällt mir diese Lösung auch nicht so ganz.)

    Nun meine Frage:
    Gibt es noch andere Möglichketen, bzw. mache ich etwas falsch???
    Bleibt uns wirklich nur die Möglichkeit die Phasen extern über Schütz bzw. Wendeschalter zu tauschen???

    Das geht mir einfach nicht ein, dass ein so 'hochtechnologisches' Gerät nicht in der Lage ist zwei Dinge gleichzeitig zu bewältigen, die Phasenfolge zu ändern und PID-Regeln
    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!
    LG
    Flo
    Zitieren Zitieren Micromaster 440 – Drehrichtungsumkehr bei PID-Regelung  

  2. #2
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    757
    Danke
    66
    Erhielt 178 Danke für 158 Beiträge

    Standard

    ... verstehe ich jetzt nicht ganz (und ich kenne leider den MM440 nur am Rande). Aber wenn die Maschine rückwärts drehen soll, dann gibt Du auch erstmal einen negativen Hauptsollwert.
    Wenn es nun notwendig ist, dass auch der Ausgang des Tänzerreglers invertiert werden muss, dann könnte man doch einen Skalierungsfaktor von -100% vorgeben.
    Für den SINAMICS G120 gibt es Applikationsbeispiele. Vielleicht kannst Du Dir dort einige Ideen holen.

    Oder wenn Du eine SIMATIC hast, dann die Logik in die SPS legen --> siehe SIMATIC Converting Toolbox
    https://support.industry.siemens.com.../view/58565043

  3. #3
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    42
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @zako
    danke für den Tipp mit den Applikationsbeispielen, leider habe ich da auch nichts passendes gefunden.
    Das mit dem invertieren des Haupt- und PID-Sollwertes würde zwar funktionieren, ist aber leider auch nicht über ein exteres Signal machbar, sondern nur fix zu Parametrieren.
    Ich muss aber abhängig von einem externen Signal zwischen Rechts- und Linkslauf umschalten können.
    LG

  4. #4
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    9.418
    Danke
    800
    Erhielt 2.773 Danke für 2.240 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LittleJack86 Beitrag anzeigen
    (Die Möglichkeit den Parameter 1820 über die Verwendung verschiedener Antriebsdatensätze umzuschalten gäb’s wohl auch noch, nur gefällt mir diese Lösung auch nicht so ganz.)
    Warum gefällt Dir diese Lösung nicht? Brauchst Du das "thermische Gedächtnis"?
    Für den FU sieht ein Rollenwechsel ja quasi so aus, als ob das Getriebe getauscht würde - das kann man auch als Antriebswechsel interpretieren.

    Also ich würde es höchstwahrscheinlich mit der Parametersatzumschaltung machen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    LittleJack86 (04.10.2016)

  6. #5
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    42
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen!
    Ich hatte Bedenken da bei uns verschiedene Personen an dem FU Arbeiten könnten und es dann bei Änderungen an den Parametern sicher gern übersehen wird, dass zwei Parametersätze verwendet werden.
    ...was dann in Folge auch wieder Probleme bereiten könnte.

    Aber im angesicht der Dinge werde ichs wohl doch so versuchen, habe wirklich keine Lust die Umschaltung über extere Hardware zu lösen.
    ...ist hald dann ein Lernprozess für andere

    Danke, Gruß
    Flo

Ähnliche Themen

  1. MicroMaster 440
    Von Lipperlandstern im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 07:37
  2. Micromaster 440 bei großer Last F0002
    Von Tobias2k9 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 23:55
  3. Alarm 703 bei Micromaster 440
    Von KatharinaAnastasia im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 11:23
  4. Micromaster 440 an S7-200
    Von pinolino im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 20:55
  5. SPS-Funktion bei Micromaster 440
    Von movix im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 08:04

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •