Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Wieviel vertrauen in den STO?

  1. #11
    Avatar von plc_typ
    plc_typ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    161
    Danke
    41
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von holgermaik Beitrag anzeigen
    Immer diese Sparfüchse.
    2k € kann der unterschied sein zwischen Auftrag und keinem Auftrag.



    Zitat Zitat von holgermaik Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal eine 250A Sicherung auf einen entladenen Zwischenkreis eingesetzt?
    Dafür hat der Schrank einen Hauptschalter.
    Gruß Florian

    Programmierer in sechster Generation

  2. #12
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.008
    Danke
    2.778
    Erhielt 3.261 Danke für 2.153 Beiträge

    Standard

    Ich finde nicht einmal für das Sparen STO sinnvoll ist, bei mehreren kleinen Umrichter
    die hinter einer SiFu sitzen, ist es sogar teuer. Aber die Umrichter leben einfach länger.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #13
    Registriert seit
    13.03.2007
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    559
    Danke
    56
    Erhielt 50 Danke für 45 Beiträge

    Standard

    Wenn der Motor in einem lauten Raum mit einer Leuchtstofflampe an EINER Phase hängt,
    kann es sein, dass er scheinbar steht. (Stroboskopeffekt).
    Und weil es laut ist, hört man ihn auch nicht.

    Nur der sicheren Vollständigkeit.
    Kabelsalat ist Gesund
    (vom CCC abgekupfert)

    Prognosen sind schwierig,
    besonders wenn sie die Zukunft betreffen.
    (Ursprung nicht wirklich bekannt)



  4. #14
    Avatar von plc_typ
    plc_typ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    161
    Danke
    41
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Ich finde nicht einmal für das Sparen STO sinnvoll ist, bei mehreren kleinen Umrichter
    die hinter einer SiFu sitzen, ist es sogar teuer. Aber die Umrichter leben einfach länger.
    Ich kann Dir nicht ganz folgen.
    Du meinst dass die Umrichter länger leben, Wahrscheinlich da der Zwischenkreis nicht soviel gestresst wird durch das zu- und abschalten
    eines Netzschützes. Aber was ist am STO teurer gegenüber eines Netzschützes (bei mehreren kleinen Umrichtern)?


    Und um noch mal meine Bedenken zu konkretisieren:
    Man kann die Maschine in meinem konkreten Fall durch den Hauptschalter freischalten, alle Verbraucher mit 400V sind dann Sicher, Steuerspannung ist Separat.
    Ich hatte mich nun gefragt, genügt es für Service der Mechanischen Natur, auf den STO zu verlassen? Dann könnte ich mir nämlich vorstellen einen kleinen
    Reparatur schalter anzubringen der zwei kanalig eingelesen wird und abschließbar ist. Dieser würde dann den STO schalten und man könnte die Maschine
    Mechanisch warten.
    Gruß Florian

    Programmierer in sechster Generation

  5. #15
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.008
    Danke
    2.778
    Erhielt 3.261 Danke für 2.153 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von plc_typ Beitrag anzeigen
    Ich kann Dir nicht ganz folgen.
    Du meinst dass die Umrichter länger leben, Wahrscheinlich da der Zwischenkreis nicht soviel gestresst wird durch das zu- und abschalten
    eines Netzschützes. Aber was ist am STO teurer gegenüber eines Netzschützes (bei mehreren kleinen Umrichtern)?
    Ja die Kondensatoren leben länger wenn Sie durch das einschalten des Netzes nicht immer unter Stress stehen.

    Bei kleinen umrichtern so 0,55 bis 3KW, ist es oft Preiswerter diese über zwei Schütze zu schalten.
    Ein großer Umrichterhersteller mit roten Logo lässt sich bei den Butter und Brot Umrichtern den STO mit ca.
    30,—€ bezahlen.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  6. #16
    Registriert seit
    27.01.2004
    Ort
    Ösi-Land
    Beiträge
    294
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von plc_typ Beitrag anzeigen
    Ich hatte mich nun gefragt, genügt es für Service der Mechanischen Natur, auf den STO zu verlassen? Dann könnte ich mir nämlich vorstellen einen kleinen
    Reparatur schalter anzubringen der zwei kanalig eingelesen wird und abschließbar ist. Dieser würde dann den STO schalten und man könnte die Maschine
    Mechanisch warten.
    Das wird auch oft so gemacht. Es ist eine einfache, billige und sichere Maßnahmen um dem Antrieb "sicher" abzuschalten.
    Ich kenne aber auch Betriebe die trotzdem zusätzlich auf einen Absperrbaren Hardware Reparatur Leistungsschalter bestehen! Der schaltet dann entweder nur motorseitig oder die Versorgung des FU's oder gleich die Versorgung der gesamten Leistung der Anlage. Es wird auf die Elektronik einfach nicht vertraut. (Das Teufelszeug das Neumoderne...)
    Ich für mich muss sagen, wenn ich in eine absolut tödlich Aparatur klettern müsste, dann hätte ich auch ein besseres Gefühl dabei wenn ich weis das die Leistung direkt getrennt wurde.

  7. #17
    Registriert seit
    22.11.2010
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen.

    Mit 2poligem Schalter einfach auf STO am Umrichter ist es nicht getan - du müsstest einen querschluss erkennen, z.B. über ein Sicherheitsrelais.

    Die Diskussion, was sicherer ist oder nicht lässt sich an sich relativ einfach berechnen:
    Schützhersteller geben ein MTTFD an, genauso FU-Hersteller mit STO.
    Die Daten kannst du ja mal miteinander vergleichen.
    Beachte bitte, dass für ein PL e mit Leistungsschützen einiges an Verdrahtungsaufwand notwendig ist, wenn du es wirklich richtig machen willst.


    Wenn deine Instandhalter sicher sein wollen brauchen sie auf jeden Fall die Möglichkeit, mit Vorhängeschloss den STO zu aktivieren - und somit sind wir beim Hauptschalter. Bei Sicherheitsendschaltern oder NOt-Halt könnte ja in der Zwischenzeit ein kollege wieder einschalten....

  8. #18
    Avatar von plc_typ
    plc_typ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    161
    Danke
    41
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Kistecola Beitrag anzeigen
    Mit 2poligem Schalter einfach auf STO am Umrichter ist es nicht getan - du müsstest einen querschluss erkennen, z.B. über ein Sicherheitsrelais.
    Das ist auch nicht so geplant, es gibt ja mehrere Kriterien die sich auf den STO auswirken. Der Reparaturschalter würde auf die SPS gehen (1500 F).


    Zitat Zitat von Kistecola Beitrag anzeigen
    Wenn deine Instandhalter sicher sein wollen brauchen sie auf jeden Fall die Möglichkeit, mit Vorhängeschloss den STO zu aktivieren - und somit sind wir beim Hauptschalter.
    Wieso? Man kann doch eine kleinen Abschließbaren Schalter einlesen. Wir haben schon den KG32B T103/01E für ähnliche Sachen eingesetzt.
    Gruß Florian

    Programmierer in sechster Generation

Ähnliche Themen

  1. S120 STO/SS1 quittieren?
    Von BITO im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2017, 09:54
  2. Step 7 STO SS1 Sinamics Safety
    Von orosz@gmx.com im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.07.2015, 16:20
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.2015, 06:24
  4. Minimaschine zur kurzen Verwendung. Wieviel Doku, wieviel Sicherheit?
    Von element. im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 18:56
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 10:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •