Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Neuling in Pneumatik. Frage zu doppelt wirkenden Zylinder

  1. #11
    hercules ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.01.2018
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von LargoD Beitrag anzeigen
    Die Verwendung von zwei Zylindern wird daran nichts ändern, außer wenn sich immer mindestens einer der beiden Zylinder in Endlage befindet.
    Gruß
    Erich
    Doch, würde es.
    Die beiden Zylinder sind (wie eine Gasdruckfederl) voll unter Druck
    und liegen ohne Vorspannung an der Steuersäule an.
    So das erst durch drücken der Säule in eine Richtung Druck ausgeübt wird. Da kann man dann auch einfach wirkende Zylinder nehmen.
    Leider ist eine Positionierung so wohl nicht möglich.




    Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk

  2. #12
    hercules ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.01.2018
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von weißnix_ Beitrag anzeigen
    In "positionierter" Stellung also vermutlich meinst Du eine Mittelstellung hebt sich die Kraftwirkung der Druckluft in den beiden Zylinderkammern gegenseitig auf. Den selben Effekt hättest Du mit zwei Zylindern. Um In einer Mittelstellung in Ruhe zu sein muss die Summe der Kräfte Null sein.

    Was Du suchst ist demzufolge eine Regelung, die den Zylinder in positionierter Stellung versucht zu halten.
    Ja, genau das meinte ich mit der Aufhebung. Wie du es beschreibst, ist es sofort klar.

    Es müsste wirklich eine Halte-Kraft vorhanden sein, wie bei einem Servo.
    Durch die Regelschleife wird jede Abweichung der Position erfasst und mit entsprechender Kraft korrigiert.

    Jeder kleine RC Servo funktioniert so.


    Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk

  3. #13
    hercules ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.01.2018
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Cassandra Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas,

    dass bei der Servopneumatik das Preisleistungsverhältnis ungünstig ist, ist auch Festo aufgefallen. Das war der Grund, warum sie motorische Servotechnik ins Sortiment aufgenommen haben.
    Solltest du eine Lösung finden, wie das auch für ein Apfel und Ei ohne die aufwändige Technik funktioniert, kannst du reich werden damit!

    LG Cassandra
    Eigentlich unverständlich warum das so teuer ist.
    Das einzige Anspruchsvolle ist da ja die Berechnung des notwendigen Druck, um die Position zu halten oder zu korrigieren.
    Im Prinzip ein Wegemesssystem mit 2 Proportionalventilen und einem kleinen Controller.

    Aber ich vermute das hier zwar die Position passen würde, aber würde es nicht auch hier eine Aufhebung der Kräfte kommen, da für die Positionierung ja trotzdem Druck auf beiden Seiten des Kolben anstehen muss?!

    Wie funktioniert das denn bei Hydraulik? Da kommt es doch sehr auf das Halte-Moment an, um eine Position zu halten.

    Da müßten ja beide Zylinderkammern drucklos befüllt und zugemacht werden.
    Da Hydraulik Öl nicht kompremierbar ist, würde die Position gehalten werden.

    Aber das geht doch gar nicht, da das System immer unter Druck steht?!

    Grübeln


    Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk

  4. #14
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    560
    Danke
    60
    Erhielt 43 Danke für 41 Beiträge

    Standard

    Na ja also die neuen Pneumatikdinger von Festo ist scho was mehr als ein bisschen Berechnungen....
    Sind ja nicht nu einfach normale Ventile! Schaus dir mal auf der Festo Seite an oder lass es dir von Festo vorzeigen. Bei uns ist letztes Jahr mal der Verkäufer mit dem Techniker vorbeigekommen und hat das uns vorgeführt. Hat mich doch ein bisschen beeindruckt Neuling in Pneumatik. Frage zu doppelt wirkenden Zylinder, aber ganz klar es hat sein Preis und es braucht die Anwendung dazu. Deine Anwendung könnte genau passen. Wenn man denkt wie lange du jetzt brauchst zum entwickeln, ausprobieren, Ventil, Druckregler,... und am Schluss merkst du, dass es doch nicht geht. Für das hasst du dann doch auch scho bald so ein Festo Wunderding gekauft


    Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk

  5. #15
    Registriert seit
    09.05.2017
    Beiträge
    79
    Danke
    1
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hi Thomas,

    Ich habe etwas mit Hydraulik zu tun in Spritzgussmaschinen. Hier fährt die Hydraulik immer auf Anschläge und die Bewegungen die mit variabler Geschwindigkeit erfolgen müssen oder deren Position von Belang ist sind mit Werbesystemen und Proportionalventilen ausgestattet.

    Die einzigste Anwendung die deiner gleich kommt ist die Funktion von Scherenhubtischen. Hier wird zum hoch Fahren Druck auf den Zylinder Mithilfe einer Pumpe gegeben und zum herunterfahren das Öl in einem Tank gelassen. Hier hilft also die Schwerkraft nach. Ich denke hier spielt die Kompression der Medien eine große Rolle und ebenfalls ist ein Hydraulik System leichter dicht zu bekommen als ein Pneumatiksystem (Luft sieht man eher selten auslaufen). Unterschied ist bei Hydraulik noch der höhere Druck. Die Pumpen in den Spritzgussmaschinen packen für gewöhnlich so um die 230 bar mit Druckübersetzern ca. 330 bar.

    Eventuell ist eine Lösung für dich ja auch das zu bewegende Objekt über eine Bremse oder mechanische Schwergängigkeit von der Rückbewegung abzuhalten? Beim letzteren müsste der Zylinder natürlich genug Kraft haben das Objekt trotzdem zu bewegen.

    Gruß

    Mavorkit

    Gesendet von meinem SM-G389F mit Tapatalk

  6. #16
    hercules ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.01.2018
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von blimaa Beitrag anzeigen
    Na ja also die neuen Pneumatikdinger von Festo ist scho was mehr als ein bisschen Berechnungen....
    Natürlich.. Neuling in Pneumatik. Frage zu doppelt wirkenden Zylinder Die bauen ja für gewöhnlich hoch zuverlässige und sehr akkurate Dinge.

    Deine Anwendung könnte genau passen. Wenn man denkt wie lange du jetzt brauchst zum entwickeln, ausprobieren, Ventil, Druckregler,... und am Schluss merkst du, dass es doch nicht geht.
    Ich habe mir das genauer angesehen, aber leider behält Festo, auch nach Registrierung, die Preise dem Gewerbe vor.

    Aber ich denke auch nicht, dass der Mehrpreis im Verhältnis zum Nutzen stehen würde.
    Im Prinzip habe ich ja schon alles gelöst. Es geht jetzt eher um den Feinschlief.

    Über das Proportionalventil kann ich mit einer analogen Spannung vom Rechner den Druck dynamisch anpassen.

    Es ist halt praktischer einen Zylinder für Vor und Zurück zu nehmen, als zwei.
    Dafür muss der aber in der Mittelstellung funktionieren, was ja funktioniert, aber die Druck Aufhebung ist ein KO Kriterium.

    Um volle Kraft am Zylinder zu haben, darf dieser halt nur einseitig unter Druck gesetzt werden und somit bis zum Anschlag ausfahren.

    Somit werden es wohl zwei einfach wirkende Zylinder werden.





    Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk[/QUOTE]



    Beste Grüße
    Thomas

  7. #17
    hercules ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.01.2018
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Mavorkit Beitrag anzeigen
    Hi Thomas,

    Ich habe etwas mit Hydraulik zu tun in Spritzgussmaschinen. Hier fährt die Hydraulik immer auf Anschläge und die Bewegungen die mit variabler Geschwindigkeit erfolgen müssen oder deren Position von Belang ist sind mit Werbesystemen und Proportionalventilen ausgestattet.
    Interessant.
    Ich frage mich echt, wie bei einem Bagger die Arme oder die Schaufel in beliebigen Positionen, mit voller Haltekraft, stehen bleiben können.

    Die einzigste Anwendun die deiner gleich kommt ist die Funktion von Scherenhubtischen. Hier wird zum hoch Fahren Druck auf den Zylinder Mithilfe einer Pumpe gegeben und zum herunterfahren das Öl in einem Tank gelassen. Hier hilft also die Schwerkraft nach.
    Das klingt ja fast wie ein Wagenheber

    Ich denke hier spielt die Kompression der Medien eine große Rolle und ebenfalls ist ein Hydraulik System leichter dicht zu bekommen als ein Pneumatiksystem (Luft sieht man eher selten auslaufen).
    Auch besser so, denn Hydraulik Flüssigkeit macht auch mehr Dreck als Luft Neuling in Pneumatik. Frage zu doppelt wirkenden Zylinder

    Ich habe aber auch keine Probleme mit der Dichtigkeit.

    Unterschied ist bei Hydraulik noch der höhere Druck. Die Pumpen in den Spritzgussmaschinen packen für gewöhnlich so um die 230 bar mit Druckübersetzern ca. 330 bar.
    Das ist echt krass im Vergleich zu 8 Bar. Aber auch gefährlich, könnte ich mir vorstellen. Wenn so ein Schlauch mal abreißt oder platzt.

    Aber das wäre auch ein Problem, denn ich brauche um die 500N Kraft.

    Die bekomme ich mit einem kleinen Zylinder bei 6-8 Bar einfach hin.
    Da wäre ja 300 Bar zuviel vorhanden bei Hydraulik.

    Das nächste KO wäre die Tatsache, dass Luft sich, im zu Öl, noch gut komprimieren lässt.
    Das könnte evtl wichtig sein bei mir.

    Eventuell ist eine Lösung für dich ja auch das zu bewegende Objekt über eine Bremse oder mechanische Schwergängigkeit von der Rückbewegung abzuhalten? Beim letzteren müsste der Zylinder natürlich genug Kraft haben das Objekt trotzdem zu bewegen.
    Auch solche Gedanken Neuling in Pneumatik. Frage zu doppelt wirkenden Zylinder hatte ich schon. Aber es muss eine Federwirkung da sein.

    Das Steuerhorn eines Flugzeuges kehrt immer automatisch in die Mittelstellung zurück


    Grüße

    Beste Grüße
    Thomas

Ähnliche Themen

  1. Frage zu SCL von Neuling
    Von mac_hawk im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 15:00
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.01.2007, 15:10
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2007, 14:54
  4. Frage über Zylinder
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 11:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •