Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Results 1 to 6 of 6

Thread: Drehmoment und Mindestdrehzahl Asynchronmotor

  1. #1
    Join Date
    26.11.2009
    Posts
    54
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe einen Asynchronmotor mit 0,55kW und möchte diesen per Frequenzumrichter ansteuern.
    Wie verhält sich das Drehmoment des Motors über bzw. unterhalb der Nennfrequenz von 50Hz.
    Gibt es eine Mindest- bzw. Maximumfrequenz für Asynchronmotoren?

    Gruß
    Anger
    Reply With Quote Reply With Quote Drehmoment und Mindestdrehzahl Asynchronmotor  

  2. #2
    Join Date
    05.06.2018
    Location
    Landkreis Osnabrück
    Posts
    322
    Danke
    30
    Erhielt 55 Danke für 42 Beiträge

    Default

    Das Drehmoment verhält sich so wie der Hersteller es im Datenblatt beschrieben hat, meistens durch eine Kurve dargestellt.
    Ja, es gibt eine Mindestfrequenz, hängt vom Motor, FU und Verwendung ab.
    Ja, es gibt eine Maximalfrequenz, hängt vom Motor, FU und Verwendung ab.

  3. #3
    Join Date
    17.07.2009
    Location
    Am Rande der Ostalb
    Posts
    7,217
    Danke
    1,439
    Erhielt 1,704 Danke für 1,312 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by escride1 View Post
    Das Drehmoment verhält sich so wie der Hersteller es im Datenblatt beschrieben hat, meistens durch eine Kurve dargestellt.
    Ja, es gibt eine Mindestfrequenz, hängt vom Motor, FU und Verwendung ab.
    Ja, es gibt eine Maximalfrequenz, hängt vom Motor, FU und Verwendung ab.
    Der Umrichter spielt auch ne wichtige Rolle.
    Gerade im unteren Bereich < 10Hz gibt es extreme Unterschiede

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    escride1 (01.04.2020)

  5. #4
    Join Date
    05.06.2018
    Location
    Landkreis Osnabrück
    Posts
    322
    Danke
    30
    Erhielt 55 Danke für 42 Beiträge

    Default

    Ja, äh - "FU" ist Frequenzumrichter, ich kürz das immer ab

  6. #5
    Join Date
    15.02.2014
    Posts
    99
    Danke
    12
    Erhielt 12 Danke für 11 Beiträge

    Default

    Oberhalb der Nennfrequenz fällt das Drehmoment ab da ab dieser Frequenz der Feldschwächung nicht mehr mit einer Erhöhung der Eingangsspannung entgegen gewirkt werden kann.
    Unterhalb der Nennfrequenz hängt das vom verwendeten FU und insbesondere von der Motorkühlung ab. Viele FU's können, eine korekte Anpassung vorrausgesetzt, durch Vektorregelung bereits ab 1-2HZ das volle Drehmoment erreichen. Der Begrenzende Faktor ist hier die Motorkühlung da der eingebaute Lüfter bei geringeren Drehzahlen nicht genügend Kühlluft fördert. Hier ist dann eine Fremdkühlung notwendig.

  7. #6
    Join Date
    03.12.2013
    Location
    Ansbach
    Posts
    228
    Danke
    2
    Erhielt 73 Danke für 44 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Drehmoment ist proportional U/F. D.h. es ist in etwa konstant solange der FU zur Frequenz auch die Spannung anpassen kann!
    Für Standard FU's V/F-Control. ist das Drehmoment von 1/10 NennFrequenz bis Nennfrequenz etwa konstant. D.h. von 5..50Hz

    über 50Hz fällt das Drehmoment linear mit der Frequenz ab, da der Frequenzumrichter bei Nennfrequenz die Netzspannung rausgiebt.

    Unter 5Hz kommt es stark auf den Motor und den FU an. Ab den Punkt, an dem der Feldschwächbereich beginnt fällt das Drehmoment entsprechend der Herstellkurve ab.

    Will man höhere Stellbereiche ereichen, muss man den Motor entsprechend größern auslegen
    oder bei unbedingt gefordertem konstantem Moment kann man entweder 100Hz Motoren verwenden (Stellbereich 1/20) oder für 50Hz Motoren den sog. 87Hz-Betrieb

    Wie funnktioniert 87Hz Betrieb?
    - Der Motor wird statt im Stern 400V im Dreick 230V Betrieben
    - Der Frequenzumrichter wird auf eine Eckfrequenz von 87Hz eingestellt (d.h. volle Netzspgannung von 400V bei 87Hz Ausgangsfrequenz)

    Damit bekommt man konstantes Moment von 5..87Hz
    ACHTUNG: der Motor muss dass von der Kühlung her packen, da höhere Ströme fließen. Der Nennstrom des Motors entspricht dabei dem Nennstrom des 230V Dreieck Betriebs.
    Fremdlüfter obligatorisch!!!

    Fremdlüfter glit fast immer für FU betrieb, wenn man unter die halbe Drehzahl des Motors geht. Dazu evtl. Hersteller fragen

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Maagic7 für den nützlichen Beitrag:

    StP (02.04.2020)

Similar Threads

  1. SEW Movidrive, Positionieren und Drehmoment
    By Sinix in forum SEW-EURODRIVE
    Replies: 35
    Last Post: 01.10.2019, 21:20
  2. Lageregelung mit Asynchronmotor und FU
    By Lebenslang in forum Antriebstechnik
    Replies: 2
    Last Post: 31.03.2016, 10:08
  3. Beckhoff EL7201 und AM3112 Drehmoment auslesen
    By phico2 in forum Antriebstechnik
    Replies: 10
    Last Post: 23.09.2014, 13:51
  4. Motorauslegung: Drehmoment und Leistungsberechnung
    By iPDI in forum Antriebstechnik
    Replies: 2
    Last Post: 16.08.2010, 21:55
  5. Replies: 2
    Last Post: 25.11.2008, 10:37

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •