PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PEB's kopieren



kolbendosierer
19.11.2006, 18:16
Guten Abend zusammen,

ich habe vor kurzem ein kleines Programm geschrieben in dem ich mehrere Daten nach bestimmten aktionen irgendwohin schreibe. War eigentlich kein Problem das habe ich mit dem BLKMOV gemacht.

Die Daten habe ich von PEB's in einen DB geschoben und von dort aus weiterverarbeitet. Gibt es nun eine Möglichkeit mehrere PEB (104 insg.) mit einem Befehl in einen DB zu schieben? Mit BLKMOV geht ja nicht, oder hab ich was Falsch gemacht??

Ich habe vor langer Zeit einen Beitrag gelesen wo jemand einen ähnlichen Fall hatte. Aber ich finde den ums verrecken nicht mehr.

Ich meine mich aber an folgenden Befehl noch errinern zu können:

L PEB [MD10]
T ?????

Wenn das mit dem L PEB [MD10] funktioniert, wo gebe ich dann den Anfangswert (also z.B. ab PEB 300) ein.

In meinem Programm habe ich dann halt alles getippt.

L PED xx
T DBD xx
usw.....

Bedanke mich im voraus

Robert

Ralle
19.11.2006, 19:19
Aus der Siemens-Hilfe:


Mit der SFC 20 "BLKMOV" (block move) kopieren Sie den Inhalt eines Speicherbereiches (= Quellbereich) in einen anderen Speicherbereich (= Zielbereich).

Zulässige Quellbereiche sind:

· Teile von Datenbausteinen

· Merker

· Prozeßabbild der Eingänge

· Prozeßabbild der Ausgänge

Der Quellparameter kann auch in einem nicht ablaufrelevanten Datenbaustein im Ladespeicher liegen (DB, der mit dem Schlüsselwort UNLINKED compiliert wurde)!

Sollte eigentlich gehen, Lokaldaten kann man mit dem SFC20 nicht kopieren, meine ich mich zu erinnern.

Unregistrierter gast
19.11.2006, 19:28
Lokaldaten kann man mit dem SFC20 nicht kopieren, meine ich mich zu erinnern.

Dooch, kann man,
siehe:

http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=9489&highlight=sfc20

kolbendosierer
19.11.2006, 20:31
Oh ich glaub ich habe meinen Denkfehler gefunden.
Müßte dann woll so sein.

CALL "BLKMOV"
SRCBLK :=P#E 288.0 BYTE 101
RET_VAL:=DBW424
DSTBLK :=P#DB3413.DBX114.0 BYTE 101


Danke nochmal und einen schönen Abend noch.

Robert