PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anfängerfrage zum System-Manager



waba
22.07.2008, 16:17
Hallo,

ich versuche mich grade ein bisschen mit Beckhoff vertraut zu machen.
Habe zunächst mal das Ampelprojekt realisiert und wollte jetzt die einzelnen Ampelphasen an einer DO-Klemme (KL2408 an einem Buskoppler BK1120) anzeigen lassen.
Das Programm selber funktioniert, die Zuordnung der Ausgänge im System-Manager passt auch. Der Test der Klemmen im Free Run Modus funktioniert auch.
Wenn ich aber entsprechend der Hilfe zum laden eines Projekts vorgehe, bringt er mir im Zustand Run folgende Fehlermeldung:
'Box1(BK1120)'(1001):'SAFEOP to OP' failed! Error:'check device state for OP'. AL Status '0x0014' read and '0x0008' expected.

Kann vielleicht jemand etwas mit dieser Fehlermeldung anfangen? Was ist den AL Status und woher bekomme ich den Wert 0x0008 der hier erwartet wird?

Danke schon mal im Vorraus.

waba

Cerberus
23.07.2008, 16:44
Hallo,

Die Fehlermeldung selber sagt mir nix. Ich würde dir aber den Support von Beckhoff empfehlen.

Gruß

trinitaucher
23.07.2008, 17:24
Hallo,
Fehlermeldung:
'Box1(BK1120)'(1001):'SAFEOP to OP' failed! Error:'check device state for OP'. AL Status '0x0014' read and '0x0008' expected.

Der Koppler kommt nicht in den OP-Modus, sondern bleibt im SafeOp stecken. Es wird wahrscheinlich irgendwo ein Fehler existieren. Hast du außer dem BK1120 noch andere Ethercat-Klemmen dran, um zu sehen, ob die bis in OP kommen?
Test mal im System Manager bei den E/As unter "EtherCAT" => Registerkarte "Online" unten den Master zunächst in INIT und dann wieder in OP zu schalten. Dort kannst du auch sehen, was die Slaves machen.

waba
24.07.2008, 23:15
Danke für die Hinweise.
Habe es noch mal probiert (auch mit schalten von INIT in OP) und bekomme den Koppler jetzt in OP-Modus. Wenigstens ein kleiner Erfolg. Fehlermeldung kommt nicht mehr, weiß aber nicht warum...naja, vorerst egal.
Aber trotzdem bekomme ich an der Klemme nicht die Ausgänge gesetzt! Bei den Online-Werten im System-Manager bleiben auch alle Ausgänge auf 0, sind aber Richtig zum Programm zugeordnet! (Bin mir jedenfalls ziemlich sicher)


Beim Support habe ich es schon mehrmals versucht, da ist aber ständig besetzt und per Mail bekomme ich auch keine Antwort.

trinitaucher
25.07.2008, 06:59
Siehst du denn im System Manager in der SPS-Konfiguration, dass die (verknüpften (!)) Ausgänge beschrieben werden? Ist das Programm in PLC Control geladen und auch gestartet?
Falls ja: überprüfe, ob die Ausgangsklemmen im OP sind und der "WcState" der Klemmen auf "0" steht. Falls nicht, liegt immer noch ein Fehler vor.

Cerberus
25.07.2008, 13:10
Hast du schon versucht, die Ausgänge im Freerun-Mode "händisch" zu setzen un drückzusetzen? (Reiter "Online" -> Wert schreiben")

Michael_L
25.07.2008, 13:29
Hallo,

das mit dem "nicht in den OP-Modus schalten wollen" kann schon mal passieren wenn Du das ganze am Laptop betreibst. Da hilft nur so lange neustarten, bis es geht. Oder den Prozessor, am besten die Festplatte, auslasten.
Das hat was mit den Energiesparmaßnahmen und dem Takten des Prozessors zu tun.
Du bekommst auf Laptops auch keine SPS-Echtzeit hin. Also wenn dein Code alle 10ms ausgeführt werden soll, wird er das nicht unbedingt.

Grüße
Michael

waba
25.07.2008, 23:37
n'Abend,
Habe grade meinen Fehler entdeckt! Ich hatte zwar die globalen Variablen im System-Manager zugewiesen, aber im Programm selber hab ich die total vergessen. Ich hab mir die ganze Zeit nur die Ablaufkette angeschaut (und mich gefreut, dass das so schön funktioniert:D), da ist mir gar nicht aufgefallen, dass die ganzen Ausgänge noch fehlen!

Da vermutet man die kompliziertesten Einstellungsfehler und dann sowas...
Tut mir echt Leid!
Trotzdem noch mal vielen Dank für die Ratschläge und Infos!!!