Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Beckhoff und Ethercat

  1. #1
    Registriert seit
    03.04.2007
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe schon viel über die Vorzüe und die Performance von Ethercat gelesen. Da wir für eine neue Generation von Maschinen ein schnelles Bussystem suchen, haben wir uns jetzt bei verschiedenen Unternehmen genauer informiert. Dabei haben wir erfahren, dass Ethercat zwar schnell ist, aber nicht besonders stabil laufen soll. Gibt es hier Benutzer, die etwas über Ihre Erfahrungen mit Ethercat oder anderen Echtzeit-Ethernet-Systemen (Profinte, Powerlink,..) berichten können?

    LG

    Realtimer
    Zitieren Zitieren Beckhoff und Ethercat  

  2. #2
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Hallo!
    Wir haben bei uns EtherCAT in Einsatz ... ohne Probleme.
    Allerdings sind alle Komponenten bei uns von Beckhoff. Wie's mit Komponenten anderer Hersteller aussieht, kann ich nicht sagen.
    Anfangs hatten wir auch einige Probleme bei der Inbetriebnahme, mussten auch mal einzelne Komponenten austauschen, da sie defekt waren. Aber im Endeffekt läuft alles super. Und die Performance ist im Gegensatz zu "herkömmlichen" Feldbussen weit überlegen. Auch die Inbetriebnahme an sich (mit TwinCAT) gestaltet sich sehr einfach (Stichwort: keine Adressierung, keine Netzwerkplanung, automatisches Einlesen der Geräte/Konfiguration, etc.).

  3. #3
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Ethercat läuft absolut problemlos. Die Konfiguration ist ein Kinderspiel und man muss sich kaum um die Busszykluszeiten kümmern. Bisher sind keine Probleme aufgetreten. Es gab in der Anfangszeit vor 2-3 Jahren ein paar Probleme mit defekten Klemmen, die aber auf den Prototypenstatus zurückzuführen waren, weil wir den Kram einfach zu früh einsetzen wollten. Die Entwicklungsumgebung ist nicht an einen PC gebunden, kostet nix und ist innerhalb von 2 min installiert inkl. aller Sprachen des Standarts (ST, AWL, KOP etc). Der Kram ist hier auf einer grösseren Anlage seit 3 Jahren im Einsatz und Probleme gibt es nicht.

    Das was aus meiner Sicht noch im Raum steht, inwieweit man Massnahmen zur Erdung der TCP/IP-Kabel in hoch EMC verseuchten Zonen treffen muss. Aber Beckhoff gibt ja Schulungen, die man wahrnehmen sollte, insbesondere zur Busdiagnose.

  4. #4
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    304
    Danke
    35
    Erhielt 29 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von drfunfrock Beitrag anzeigen
    Das was aus meiner Sicht noch im Raum steht, inwieweit man Massnahmen zur Erdung der TCP/IP-Kabel in hoch EMC verseuchten Zonen treffen muss.
    Wie meinst Du das ? Wir haben nämlich z.B. beim Schalten eines Motors sehr viele CRC-Fehler feststellen können, teilweise wechselt sogar der WC-State auf 1. Nachdem wir den Motor zerlegten, (9W, 230V) konnten wir feststellen, dass unsere ETHERCAT Relaisklemme lediglich ein 230V Printrelais schaltet, welches keinerlei Schutzbeschaltung hat. Wäre das für Dich so eine hoch EMC verseuchte Zone? Ein Problem an sich ist, das weder wir Programmierer noch die Schaltschrankbauer einen Einfuß darauf haben, was der Maschinenlieferant für ein Zeugs einbaut.

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MarkusP Beitrag anzeigen
    Wie meinst Du das ? Wir haben nämlich z.B. beim Schalten eines Motors sehr viele CRC-Fehler feststellen können, teilweise wechselt sogar der WC-State auf 1. Nachdem wir den Motor zerlegten, (9W, 230V) konnten wir feststellen, dass unsere ETHERCAT Relaisklemme lediglich ein 230V Printrelais schaltet, welches keinerlei Schutzbeschaltung hat. Wäre das für Dich so eine hoch EMC verseuchte Zone? Ein Problem an sich ist, das weder wir Programmierer noch die Schaltschrankbauer einen Einfuß darauf haben, was der Maschinenlieferant für ein Zeugs einbaut.
    Dies hat nichts mit Beckhoff zu tun.

    Motoren, selbst kleinmotorern, sollen nicht direkt mit relaisausgänge geschaltet werden.

    Jesper M. Pedersen

  6. #6
    Realtimer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.04.2007
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Was passiert denn bei Ethercat, wenn ein Telegramm nicht ordentlich durchgekommen ist. Es kann doch nicht sein, dass ich dann für einen Echtzeitzyklus keine gültigen Daten habe. Das System, das ich aufbauen möchte, würde dann nicht funktionieren. Bitte um Aufklärung.

    LG

    Realtimer

  7. #7
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Was meinst du mit "nicht durchkommen" ? Wird ein Telegramm manipuliert (Bit kippen), wird ein CRC-Fehler generiert und die Teilnehmer bearbeiten das Telegramm nicht weiter, es wird also verworfen. So hab ich das zumindest verstanden.
    Aber bei Buszykluszeiten von unter ner Millisekunde, sollte das doch kein Problem sein, oder?
    Zumal solche Fälle nicht die Regel sein dürfen, denn dann ist irgendwas mit dem Gesamtsystem nicht in Ordnung (Verkabelung etc.).

  8. #8
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Im schlimmsten Falle muss man eben das Ethernetkabel wie das vom Profibus behandeln, dh. an beiden Enden erden oder in ein geerdetes und abschirmendes Rohr legen. Mit EMC-verseuchten Umgebungen meine ich so etwas wie Starkstromumgebungen etc. Aber andere Dinge sind da auch denkbar. Das muss man von Fall zu Fall entscheiden.

    Einen EMC-Kurs kann ich übrigens dem Anlagenbauer nur empfehlen. Das spart viel Ärger. Auch wenn man meint, man könne es schon. Sogar manche Normen im Schiffsbau sind da nicht ganz korrekt.
    Geändert von drfunfrock (10.03.2008 um 14:36 Uhr)

  9. #9
    Realtimer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.04.2007
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von trinitaucher Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit "nicht durchkommen" ? Wird ein Telegramm manipuliert (Bit kippen), wird ein CRC-Fehler generiert und die Teilnehmer bearbeiten das Telegramm nicht weiter, es wird also verworfen. So hab ich das zumindest verstanden.
    Aber bei Buszykluszeiten von unter ner Millisekunde, sollte das doch kein Problem sein, oder?
    Zumal solche Fälle nicht die Regel sein dürfen, denn dann ist irgendwas mit dem Gesamtsystem nicht in Ordnung (Verkabelung etc.).
    Ich verwende doch so ein Bussystem nicht zum Spaß. Wenn ich ein Signal in Echtzeit abtasten möchte, dann mit ordentlicher Geschwindigkeit (z.B 100 μs) und vor allem zur Realisierung von digitalen Reglern. Und ich habe Anwendungen, wo ich darauf angewiesen bin, dass die Daten in jedem Zyklus gültig sind. Wo ist denn da das Echtzeitverhalten, wenn ich nicht sicher weiß, wieviel Zyklen ich benötige, bis die Daten gültig sind?

    LG

    Realtimer

  10. #10
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Realtimer Beitrag anzeigen
    Wo ist denn da das Echtzeitverhalten, wenn ich nicht sicher weiß, wieviel Zyklen ich benötige, bis die Daten gültig sind?
    Busfehler sind Ausnahmen und sind für das Echtzeitverhalten nicht von Bedeutung. Bei JEDEM Bussystem sind Kommunikationsstörungen als Fehler zu werten. Nenn mir ein Bussystem, wo das anderes ist.

    Bei TwinCAT gibt's sicherlich Bausteine, die dir in der SPS mitteilen, dass ein CRC-Fehler aufgetreten ist.

Ähnliche Themen

  1. Latenzzeit Beckhoff System mit Ethercat
    Von Realtimer im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 15:26
  2. Starthilfe: SEW-MOVIDRIVE mit EtherCAT an Beckhoff CX
    Von Chräshe im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.01.2011, 15:51
  3. Beckhoff Ethercat Kommunikationsprobleme
    Von teftulli im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 14:11
  4. Portalfräse mit Beckhoff EtherCat
    Von Tobbi18 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.05.2010, 11:12
  5. Meine Erfahrung mit Ethercat von Beckhoff
    Von drfunfrock im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 13:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •