Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50

Thema: Hausautomation

  1. #31
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von ich68 Beitrag anzeigen
    Also, wenn du im Wohnzimmer ca. 10 Dreier - Kombinationen verteilst und bei diesen zwei " normal " machst schlage ich für diese drei bis vier Stromkreise vor a 16 AH......sind also 3-4 mal NYM 3x 1,5, durchgeschliffen von Steckdose zu Steckdose.

    Für den geschalteten Rest kannst Du die Einzeladern nehmen NYM 1X 2,5 aber bitte im trittfesten Flexrohr bis max DN 16mm ( Wegen Estrich )

    Bitte NICHT 5x1,5 zu den Kombinationen ziehen .....Du hast nur einen N ! !!! Also nix mit 3 x 16 Ah bei 5x1,5

    Bastelmaterial bekommst Du bei mir......
    Ehm.. DN wurde zu M. und das ist KEIN problem bis M40 zu verlegfen, bei 15cm Estrichaufbau. Also M20 geht schon einiges durch, nur Duplex Datenleitungen NYM-J 5*2,5mm² nichtmehr, also M25. Und von größeren Querschnitten mal ganz abgesehn.
    Ach ja die Aderleitung ist in starrer Ausführung NYA oder neu H07V-U
    und H07V-K in flexibel.
    NYM als Einzelader würde durch doppelte Isolierung eindeutig zu viel Platz verbraten, den man durch alles in Einzelader ziehn brauche könnte.
    Wo bitte wird den so eine Querschnittsverjüngung gemacht???
    Zum Beispiel wenn eine Leitungslänge wegen Spannungsabfall in z.B. 4mm² gezogen werden muß, aber bekanntlich nehem "normale Schukosteckdosen" nur bis max 2,5mm² Drähte auf. dann wirds mit 16A abgesichert und fertig.

    Zudem war es hier nur ein Rechenbeispiel, und sollt vielmehr die Paralellschaltung der Verbraucher auf die Gesammte länge verdeutlichen. Also das zu jeder Kombination da ziemlich gleiche Leitungslänge geht, also die Nutzbare last gesammt 3600W beträgt, was aber auch halt an einer einzigen Steckdose möglich wäre.
    Was dazu kommt ist das 3 Steckdosen gerademal eine Zuleitung haben, die Häufung wegen einem 5tel der maximalen Last etwas kleiner geraten würde, und somit wieder der Gleichzeitigkeitsfaktor noch mitgerechnet werden müßte.

    Wie gesagt bau die Sache nach luxembuger Standart auf, und ruh ist.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  2. #32
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    146
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    mich würde mal interessieren ob man zu einer Schalter-Steckdosen-Kombi ein Leerrohr legen kann, in dem dann später die Klingelleitung und die Stromleitung zusammen verlegt sind. Oder gibt es da vom VDE eine Vorschrift, die dies untersagt?

    Gruß

    Toddy

  3. #33
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Toddy80 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mich würde mal interessieren ob man zu einer Schalter-Steckdosen-Kombi ein Leerrohr legen kann, in dem dann später die Klingelleitung und die Stromleitung zusammen verlegt sind. Oder gibt es da vom VDE eine Vorschrift, die dies untersagt?

    Gruß

    Toddy

    Nimm einfach grünes EIB-Kabel ( entspricht 4-adriger Klingelleitung).
    Das kann man mit allem zusammen verlegen, weil es speziell isoliert ist.

    Aber nur machen, wenn du KEIN EIB im Haus hast.

    Nicht das dann die Klingel auf den EIB geschaltet wird


    Gruß
    Geändert von IBFS (26.06.2008 um 16:13 Uhr)

  4. #34
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    221
    Danke
    12
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Also ich verstehe ja den ganzen Aufstand nicht wirklich. Bei uns im Betrieb ( Kraftwerk) wurden zu allen Steckdosen nur max. 2,5qmm² verlegt. Und diese Leitungslängen sind wohl in einem Wohnhaus kaum zu übertreffen.
    In der Industrie darfst du Steuer- und Stromleitungen nicht gemeinsam verlegen. Was du Zuhause machst, ist theoretisch völlig egal.
    Natürlich wenn du scheiße baust, wird dir die Versicherung nicht für den Schaden aufkommen!

  5. #35
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    146
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Nimm einfach grünes EIB-Kabel ( entspricht 4-adriger Klingelleitung).
    Das kann man mit allem zusammen verlegen, weil es speziell isoliert ist.

    Gruß
    Verstehe ich das richtig? Eine Klingelleitung darf ich damit nicht zusammen verlegen wegen der Isolierung? Was ist mit Netzwerkkabel? Die 4 Adern erscheinen wäre mir zu wenig (keine Reserve).

    Gruß

  6. #36
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Toddy80 Beitrag anzeigen
    Verstehe ich das richtig? Eine Klingelleitung darf ich damit nicht zusammen verlegen wegen der Isolierung? Was ist mit Netzwerkkabel? Die 4 Adern erscheinen wäre mir zu wenig (keine Reserve).

    Gruß
    Es hängt einzig und allein von der Art und der Dicke der Isolation ab.
    Normale Klingelleitung würde "im Industriebereich" nicht gehen, da müßte
    man sogar z.B. auf Kabeltrassen Zwischenbleche verwenden.

    Für EIB-Kabel - da weiß ich es ganz sicher - da geht es ja garnicht anders
    als es zusammen mit dem NYM zu verlegen. Deshalb ist es stärker isoliert
    und entsprechend geprüft. Bei Netzwerkkabel weiß ich zu wenig um dir
    einen Tip geben zu können.


    Gruß

  7. #37
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    146
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Es hängt einzig und allein von der Art und der Dicke der Isolation ab.
    Normale Klingelleitung würde "im Industriebereich" nicht gehen, da müßte
    man sogar z.B. auf Kabeltrassen Zwischenbleche verwenden.
    Gruß
    Wir reden hier aber von einem privatem Haus - keine Industrie!
    Weitere option wäre denn wahrscheinlich die Klingeldrahtleitung nach oben zu ziehen und in der Wand zu verlegen und die 230V Leitungen nach unten und denn durch den Estrich.

    Mir geht es Hauptsächlich darum ob das von den Vorschriften erlaubt ist. Es geht doch aber, dass man eine Steckdosen-Schalter-Anordnung installiert in der die Schalter mit 24V versorgt werden und die Steckdosen mit 230V, oder?

  8. #38
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    221
    Danke
    12
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Toddy80 Beitrag anzeigen
    Wir reden hier aber von einem privatem Haus - keine Industrie!
    Weitere option wäre denn wahrscheinlich die Klingeldrahtleitung nach oben zu ziehen und in der Wand zu verlegen und die 230V Leitungen nach unten und denn durch den Estrich.

    Mir geht es Hauptsächlich darum ob das von den Vorschriften erlaubt ist. Es geht doch aber, dass man eine Steckdosen-Schalter-Anordnung installiert in der die Schalter mit 24V versorgt werden und die Steckdosen mit 230V, oder?
    Bei einem normalen Schalteranschluss kannst du ohne Probleme im privatem Haus deine 24V und 230V Leitungen zusammen verlegen. Es gibt Netzwerkkabel die eine solche Isolierung hätten doch ich sehe das für übertrieben. Bei analogen Werten würde ich aufpassen. Auf jeden Fall geschirmte Leitungen verwenden.

  9. #39
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    nach dem, wie meine Beiträge zerrissen worden sind, wo ich die 17m-Geschichte in Frage gestellt habe, wundere ich mich nun wirklich über das, was hier so zusammengeschrieben wird. Aber vielleicht bin ich ja wirklich nicht mehr so auf dem Laufenden. Als ich das mal gelernt habe, hat man das noch etwas anders gesehen (ich will jetzt mal nicht sagen, dass man dafür erschossen worden wäre ...).

    Warscheinlich darf man heute nicht nur 2 verschienden Spannungen im gleichen Rohr verlegen, man darf sie warscheinlich auch in der gleichen Abzweigdose verklemmen und das gilt dann sicher auch für gleiche Potentiale von unterschiedlichen Sicherungen.

    @Toddy:
    Das mit der Schalter-Steckdosen-Anordnung ist sicher kein Problem, wenn du dafür sorgst, dass die Leitungen von dem Einen nicht durch die Schalterdose von dem Anderen gehen (und umgekehrt). Darüber hinaus würde ich auf die Dosen-Verschlüsse nicht herausbrechen ...
    Aber warscheinlich ist das heute OK ...

    Gruß
    LL

  10. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    IBFS (27.06.2008),PeterEF (27.06.2008)

  11. #40
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Es ist völlig wurscht, ob das ein privates Haus ist oder nicht, die geltenden Normen für die Elektrik sind einzuhalten.
    Und nur ein vom Netzbetreiber zugelassener Installateur darf die Anlage errichten (Stichwort AVBEltV und TAB2000).....
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

Ähnliche Themen

  1. Wie hausautomation nachrüsten?
    Von Bensen83 im Forum Stammtisch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 19:53
  2. Hausautomation mit WAGO
    Von LL0rd im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 19:59
  3. Hausautomation wie gemacht???
    Von DerPaul im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 10:58
  4. Bus für Hausautomation
    Von TCP/IP im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 08:51
  5. Hausautomation - welche SPS?
    Von Dominik2606 im Forum Simatic
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 13:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •