Hallo, ich hoffe dies ist der richtige Bereich.
Wir experimentieren derzeit mit einigen EtherCAT Geräten und den Programmen TwinCAT-System und TwinCAT PLC rum. Die Werbung verspricht ja einen bis auf 1000ns synchronen Wert zwischen den DCs der EtherCAT Geräte.
Um das mal zu prüfen hab ich von allen Geräten 1000 Systemzeitwerte ausgelesen (pro Zyklus und pro Gerät einen) Wenn wir nur die Beckhoff Geräte verwenden (jeweils eine 64Bit DC) funktioniert das sogar sehr gut. Die Werte wichen um maximal 200ns von der Systemzeit bzw. von der Zeit des Syncmasters ab. Verwenden wir jetzt ein Gerät eines anderen Herstellers mit einer 32Bit DC will sich diese einfach nicht anpassen, schlimmer noch alle anderen Geräte werden asynchron. Wir haben das mit 2 weiteren Geräten getestet, einem neueren Drehgeber mit 32bit Clock und einem älteren Modell der zwar eine DC haben soll, die man jedoch nicht auslesen kann (ich vermute jedoch es handelt sich auch hier um eine 32bit DC).
Weiß hier jemand vielleicht woran das liegen könnte.

Die 1. Vermutung von mir wäre ein Problem mit der 32bit DC des Gerätes (wobei ich vermutet hätte, dass diese mit dem 32bit Anteil der DC von Sycmaster synchronisiert wird) in Verbindung mit den 64Bit DC der anderen Geräte (auch der Sycmaster hat eine 64Bit DC).

Die 2. Vermutung wäre einfach ein Fehler des anderen Herstellers wobei der Fehler eben bei beiden Drehgebern auftrat, das diese Vermutung wieder abschwächte.
Hat vielleicht jemand anderes der sowohl Geräte mit 64bit DC als auch mit 32bit DC im selben System betreibt die Werte der einzelnen DCs verglichen?