Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: OPC verbindung auf Panel-PC

  1. #1
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    51
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Ich hab auf dem Hauptrechner WinCC flexible2008,Twincat,und Twincat OPCinstalliert.
    Greife damit auf einen BC 9050 zu
    Die Runtime von WinCC läuft ich sehe die PLC Variablen vom OPC und kann steuern und anzeigen ne echt geile sache.

    Jetzt möchte ich nur die Runtime auf einem zusätzlichen Panel-PC (winXP)
    laufenlassen.Muß ich dann auf dem Panel nen weiteren OPC server installieren oder kann ich auf den Hauptrechner zugreifen.
    Wenn ich das projekt transferiere sagt der Panel-PC das er keine Verbindung zum OPC hat .
    Frage wie macht man das am schlauesten das der Panel-PC auch auf den BC9050 zugreifen kann(parallelbetrieb zum Hauptrechner)

    Vorab schon mal Danke ....für alle Tipps
    und auch Danke für Eure Geduld mit uns Anfängern!!
    Gruß
    vom Nils


    ------------------------------------------------
    Wer Rechtschreibfehler findet,darf Sie behalten !
    Zitieren Zitieren OPC verbindung auf Panel-PC  

  2. #2
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Moinsen,

    du brauchsten nur einen OPC Server. Wenn du mit einem (remote) Client auf einen OPC Server zugreifen willst, musst du auf beiden Maschinen die DCOM Security settings entsprechend einrichten.

    Schon einmal vorweg, DCOM Sicherheitsrichtlinien sind eine Sache für sich und du wirst dir garantiert die Zähne daran ausbeißen. Ich kann dir die Manuals von Softing/Kepware empfehlen. Du solltest auf beiden Rechnern einen sog. OPC User erstellen und dann die DCOM Konfiguration nach Anleitung durchprobieren.

    Viel Spass beim konfigurieren
    Gruß Gnu

  3. #3
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    51
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo
    Danke für die schnelle Antwort.Das is ja leider komplizierter als ich gehofft hatte.
    Hab gestern mal so einiges ausprobiert....DCOM einstellungen sind in der Tat
    nicht mal eben gemacht.
    Der OPC (remote)Client --is das in Meinem Fall WinCC Runteim oder brauch ich da noch was anderes ?
    OPC user endspricht einem weitern Windows-Benutzer unter Benutzerkonten ??
    Ist ein Link zum Manual möglich ?....Hab wohl noch nicht das richtige gefunden.!?
    Gruß
    vom Nils


    ------------------------------------------------
    Wer Rechtschreibfehler findet,darf Sie behalten !

  4. #4
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    304
    Danke
    35
    Erhielt 29 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Wir installieren auf jedem PC einen eigenen OPC-Server. Das mit DCOM ist so eine Sache....
    Und beim nächstem (ev. automatischen) Windows-Update geht gar nichts mehr.

    Es gibt aber auch noch die Möglichkeit von OPC-Tunnellösungen, wie z.B. von SOFTING.

    LG

  5. #5
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    51
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi
    Ja hab auch schon daran gedacht .... können zwei OPC's gleichzeitig auf eine Steuerung (BC9050) wirken/schauen ???
    Gruß
    vom Nils


    ------------------------------------------------
    Wer Rechtschreibfehler findet,darf Sie behalten !

  6. #6
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    304
    Danke
    35
    Erhielt 29 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Bei dem CX1020 habe wir mehrfach gleichzeitige OPC-Server im Einsatz, ich weiß aber nicht, wieviele ADS-Verbindungen so ein BC bewältigen kann. Ich glaube aber nicht, dass dies ein Problem sein sollte.

    LG

  7. #7
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hoi,

    mehrere OPC Server???? Eine derartige Lösung bringt viel mehr Probleme als (wenn überhaupt) vorhande Vorteile. Da beide OPC Server parallel auf der Steuerung arbeiten muss es einen Schutz gegen wechselseitigen Zugriff geben. Sonst kann es passieren das OPC1 ein Kommando gibt und OPC2 den wieder überschreibt. Ausserdem geht die Performance der Updaterate extrem in die Knie da beide Server ständing alle Tags pollen müssen.

    Die Tunnel-Lösung ist eine feine Sache wenn man keine Lust hat sich mit DCOM zu beschäftigen.

    Ansonsten hier die Minianleitung:
    -Auf beiden Rechner einen neuen Benutzer erstellen "OPC-USER" mit identischen Passwort.
    -dcomcnfg starten und COM Sicherheit bearbeiten und überall die entsprechenden Nutzer + Rechte hinzufügen.
    -auf OPC SERVER: über dcomcnfg Verbindungsoptionen (als OPC-User) starten konfigurieren
    -auf OPC clients: über dcomcnfg OPCENUM konfigurieren
    -auf beiden rechnern die Lokalen Sicherheitsrichtlinien einstellen

    *Fertisch*

  8. #8
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    304
    Danke
    35
    Erhielt 29 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Da beide OPC Server parallel auf der Steuerung arbeiten muss es einen Schutz gegen wechselseitigen Zugriff geben. Sonst kann es passieren das OPC1 ein Kommando gibt und OPC2 den wieder überschreibt.
    Dieses Problem ist aber kein OPC-spezifisches, das hast Du immer, bei Verwendung von mehreren Bediengeräten, egal wie die Koppelung erfolgt. Wenn dies beachtet werden muss, so muss dies durch geeignete Maßnahmen gehandelt werden. Wäre somit ein Thema für <Programmierstrategien>

    Ausserdem geht die Performance der Updaterate extrem in die Knie da beide Server ständing alle Tags pollen müssen.
    Welche Performance der Updaterate meinst Du? So weit ich weiß, wird das von den ADS-Treibern exzellent gelöst. Wir haben Projekte mit tausenden Variablen, aber dort werden doch nie alle, noch dazu ständig gepollt!?
    Für was sollte das notwendig sein? Normalerweise arbeiten alle OPC-Clients mit OnDataChange.

    Ansonsten hier die Minianleitung:
    -Auf beiden Rechner einen neuen Benutzer erstellen "OPC-USER" mit identischen Passwort.
    -dcomcnfg starten und COM Sicherheit bearbeiten und überall die entsprechenden Nutzer + Rechte hinzufügen.
    -auf OPC SERVER: über dcomcnfg Verbindungsoptionen (als OPC-User) starten konfigurieren
    -auf OPC clients: über dcomcnfg OPCENUM konfigurieren
    -auf beiden rechnern die Lokalen Sicherheitsrichtlinien einstellen
    Wie oft schon mit dieser Kurzanleitung Erfolgt gehabt?

    Fazit: Beckhoff selbst hat uns seinerzeit empfohlen mehrere OPC-Server einzusetzen, und auf die DCOM Lösung zu verzichten. Also haben wir auf jedem Panel mit WinCCfx oder WinCC einen OPC-Server sitzen, bis Siemens auch einen OPC-UA Client für uns hat.

    LG

  9. #9
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Ich habe mich evt. nicht ganz glücklich ausgedrückt.
    Wenn OPC Server mit identischen Tags parallel arbeiten sollen macht es Sinn die OPC configuration der Schreibvariablen auf unterschiedlichen Ressourcen abzuladen. Mann muss daher im PLC-Programm! entscheiden ob beide gleiche priorität geniessen oder ob einer Vorrang hat.

    z.B OPC1:

    -> LADESTATIONXYZ.ZONEA.START_PUMPE --> Flag 0815

    z.B OPC2:

    -> LADESTATIONXYZ.ZONEA.START_PUMPE --> Flag 0816

    Das PLC kann nun beide entweder gleichberechtig behandelt oder priorisiert und man hat keine Laufzeitprobleme auf Programm und Protokollebene! Wenn man nur 1nen OPC Server mit mehreren clients einsetzt hat man das Problem zwar auch, jedoch entfallen Probleme auf Protokollebene da der OPC Server Schreib-Requests seriell abarbeitet.

    Natürlich meinte ich mit dem Polling die Kommunikation zwischen OPC und PLC. Die asynchronen events werden von OPC server für die clients erzeugt. Wenn nun aber 2 OPC server die PLC immer zyklisch (oder der ADS Treiber um eine Schicht tiefer zu gehen) pollen dann steigt damit die CPU belastung der Steuerung + Updaterate der einzelnen Verbindungen. Dies ist natürlich stark abhängig von der Anzahl der Tags.

    Meine Kurzanleitung war auch mehr Hilfspunkte für die einzelnen Schritte.
    Die Unterschritte wären nur die jeweiligen Nutzer(Gruppen) hinzuzufügen und die Zugriffsrechte korrekt zu setzen.
    Die genaue Anleitung kann man unter Softing Downloads (man muss sich registrieren) besorgen.


    Gruß

  10. #10
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    51
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    So ich hab jetz erstmal nen zweiten OPC eingerichtet der Parallelbetrieb läuft gut.
    Geschwindigkeit und Berechtigung sind in meinem Fall nicht wichtig
    es ging nur um eine zweite bedienstelle die aber von der selben Person genutzt wird.
    werde aber noch weiter Testen ob ich dauerhaft mit einem OPC auskommen kann..
    Danke für all die guten Tips
    wenn noch einer die Ultimative Lösung hat........immer gerne !
    Gruß
    vom Nils


    ------------------------------------------------
    Wer Rechtschreibfehler findet,darf Sie behalten !

Ähnliche Themen

  1. Verbindung zum Panel mit PLCSIM ?
    Von paula23 im Forum HMI
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.02.2017, 15:19
  2. Verbindung zwischen SPS & Panel
    Von Zero-cool im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 16:25
  3. Verbindung zwischen Touch Panel, PC und SPS
    Von Freedy im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 18:14
  4. Verbindung Touch Panel
    Von ra212 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 14:27
  5. Verbindung zum Touch-Panel
    Von settelma im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 16:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •