Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Daten über mehrere Wochen aufzeichnen mit TwinCAT

  1. #1
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich hoffe male, es OK, wenn ich einen neuen Thread aufmache? Ich hatte ja vor kurzem einen ähnlichen, jedoch gibt es jetzt eine konkrete Anwendung für diese Datenaufzeichnung, wo ich noch ein paar Fragen zu hätte:
    Wir hatten kürzlich ein Problem an einer Anlage (natürlich in der Nachtschicht ), das nur sehr schwer nachzuvollziehen war. Es war auch nicht das 1. Mal. Jetzt möchte ich gerne ca. 4 Analogwerte und 8 Bool Variablen über meherer Wochen "loggen". Die Steuerung an der Anlage ist zu alt und bietet keinerlei Möglichkeiten in dieser Hinsicht. Da wir immer mehr beckhoff/TwinCAT einsetzten, dachte ich vielleicht damit ertwas zu machen. Allerdings müsste ich mit einer Abtastrate von ca. 200-500ms über Wochen hinweg mitschreiben.
    Meine Frage nun: Ist soetwas auch mit TwinCAT realisierbar? Oder gibt es hierfür etwas ähnliches wie den Accon S7 EasyLOG? Oder sollte ich mich nach einem externen Datenlogger umsehen, der auf USB oder Netzwerk schreibt? Oder könnte man in TwinCAT so programmieren, dass täglich eine neue Datei angelegt wird, um den "Datenaufwand" zu minimieren.
    Vielen Dank
    Oli
    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley
    Zitieren Zitieren Daten über mehrere Wochen aufzeichnen mit TwinCAT  

  2. #2
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Klar geht das.
    Einfachste Variante: Zunächst die Daten über mehrere Zyklen sammeln und dann jeweils einen Datensatz in eine Datei auf dem Falsh oder Festplatte schreiben.

    Dafür gibt's Funktionsbausteine (u. A. File Open und File Write):
    http://infosys.beckhoff.com/index.ph...b_fileopen.htm
    http://infosys.beckhoff.com/index.ph..._filewrite.htm

    Die Daten zunächst zu sammeln und nur alle 10 Sekunden wegzuschreiben hat den Vorteil, dass du nicht in Zeitprobleme kommst, wenn das dem Datei öffnen, schreiben und schließen mal nicht klappen will.

  3. #3
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard

    Du musst allerdings aufpassen, dass deine Dateien nicht zu groß werden. Habe vor ca. einem viertel Jahr 5 Analogwerte pro 10 ms in einer Textdatei abgespeichert. Da kamen nach 3-4 Tagen so ca. 250 bis 300 MB zusammen.

    Du könntest testweise mal einen Tag lang aufzeichnen und dann hochrechnen, wann kritische Grenzen erreicht werden.
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.

  4. #4
    olitheis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    ok, angenommen, ich würde 3 Analogwerte und 3 Bool Variablen alle 500ms aufzeichnen wollen. D. h. ich hätte pro Tag 2*3600*24*6=1.036.800 Werte bei 500ms und 6 Werten. Jetzt würde ich noch versuchen die kritischen Bereiche einzugrenzen, sprich: nur dann loggen, wenn es darauf ankommt. das würde die Daten teilweise um 1/2 reduzieren.
    Wäre das noch sinnvoll, ich meine 500.000 Werte/Tag in eine Datei?
    Cerberus hatte mir ja schon sehr geholfen bei meiner letzten Frage mit FilePuts. Allerdings müsstet ihr mir jetzt noch einmal weiterhelfen, wenn ich
    1. Datei öffnen möchte
    2. Daten alle 500ms wegschreiben (evtl. so wie trinitaucher sagt, Päckchenweise alle 10 Sek?)
    3. nach 1 Tag (0:00 Uhr) die Datei speichern und von da an die Daten in eine neue Datei schreiben.
    ...
    Macht das Sinn?
    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley

  5. #5
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von olitheis Beitrag anzeigen
    Wäre das noch sinnvoll, ich meine 500.000 Werte/Tag in eine Datei?
    Also ich hatte bei mir die zig-fache Menge an Werten/Tag. Kommt aber immer darauf an, wie du später deine erfassten Werte analysieren willst. Bei mir ging es lediglich darum den Trend der Werte nachzuvollziehen und zu kontrollieren, dass keine größeren Sprünge auftreten.

    Für die Beispiele zu deinen 3 Punkten muss ich mal mein altes Prjekt rauskramen. Geb dir wieder Bescheid.
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.

  6. #6
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    324
    Danke
    8
    Erhielt 63 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    Kannst ja auch Mittelwerte über 10 Minuten schreiben, dann hast am Tag nur 24 * 6 = 144 Werte, die jedoch recht aussagekräftig sind.

  7. #7
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard

    Er will aber ein bestimmtes Problem detektieren, deshalb würde ich eine Mittelwertbildung eher ausschließen.
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.

  8. #8
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard

    So, hab jetzt endlich mein altes Projekt gefunden. Das folgende Beispiel speichert alle 5 Sekunden 12 Werte in einem Text-File. Alle 30 Sekunden wird ein neues Text-File angefangen. Durch die Werte der Timer kannst du die Zeiten auf deine Problemstellung anpassen.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.

  9. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Cerberus für den nützlichen Beitrag:

    assindia (19.01.2015),olitheis (14.04.2009),spiegelkabinett (29.01.2015),StefanLandherr (17.06.2012)

  10. #9
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    4
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Darf ich mich mal da dranhängen. Gibt es auch die Möglichkeit so was unter XSoft zB für eine andere Steuerung zu realisieren? Die Datenabstände dürften größer sein je Min 30 Werte über 40 Tage.


    Viele Grüße

    Bernhard

  11. #10
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von BernhardQ Beitrag anzeigen
    Hallo

    Darf ich mich mal da dranhängen. Gibt es auch die Möglichkeit so was unter XSoft zB für eine andere Steuerung zu realisieren? Die Datenabstände dürften größer sein je Min 30 Werte über 40 Tage.


    Viele Grüße

    Bernhard
    Mit XSoft kenne ich mich gar nicht aus. Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.

Ähnliche Themen

  1. Daten empfangen über TCP/IP mit TwinCAT
    Von blubb89 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 20:25
  2. S7-Daten schnell aufzeichnen und anzeigen
    Von Günni1977 im Forum HMI
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 19:57
  3. SPS Daten aufzeichnen
    Von Fluffi im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 21:42
  4. Daten aufzeichnen
    Von capri-fan im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 18:49
  5. Kontinuierliche Daten mit der S7 aufzeichnen
    Von Sebastian im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 08:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •