Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: KL2502 - Frequenz im Register einstellen

  1. #11
    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    27
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    danke! das war mein Problem
    es ging darum wie ich die infos in ein Wort AW 105 Kodieren kann
    ich werde es mal am Montag ausprobieren
    vielleicht klappt,s ja jetzt!
    danke nochmal

  2. #12
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von yather Beitrag anzeigen
    es ging darum wie ich die infos in ein Wort AW 105 Kodieren kann
    Und wieso fragst du das nicht gleich?

    ... das steht übrigens auch in der Doku in den Beispielen. Seite 15 bei Beispiel 2 ... musst nur richtig lesen.

  3. #13
    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    27
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    habe versucht mich so klar wie möglisch auszudrücken! und ausserdem in der seite 15 ist eine andere klemme und nicht der KL2502. (4bytes). was mich verwirrt

  4. #14
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Wieso sollte in der Dokumentation der KL2502 was drinstehen, was für diese Klemme nicht gilt?
    ... das Prinzip der Registerkommunikation ist für alle Beckhoff-Klemmen gleich.

  5. #15
    Neals ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    324
    Danke
    8
    Erhielt 63 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    Ich möchte gerne den PWML Modus verwenden und ein Signal mit ner Frequenz von 62,5 Hz erzeugen, die Pulsweite wird ja als Duty angegeben. Duty von 100 % hieße ja, das ein reines 1 Signal anliegt. Duty von 0 währe durchgehendes 0 Signal.

    Nun habe ich das Register 35 und 2 mit 2000 beschrieben, entsprechen den 16ms Periodendauer, durch 8us pro Digit. Dann schaue ich mir das Signal auf dem Osci an, das wird aber ein Sinus ausgegeben, der teilweise seine Amplitude ändert. Muss ich noch irgendein Registereintrag verändern?

  6. #16
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Hast du auch zuerst im R32 den PWML-Modus aktiviert? Grundfrequenz stimmt auch?
    Im PWML-Modus wird laut Doku der Prozesswert als Verhältnis von Duty-Cycle zur Periodendauer vorgegeben. Wenn du 62,5 Hz möchtest, sind das 25% von einer Grundfrequenz von 250 Hz, oder?
    Ich würde dann der Klemme im PWML-Modus einen Prozesswert von 25% vorgeben, also wenn 32767 100% entspricht, wären 25% ca. 8191 dec (geht nicht genau auf), also 1FFF hex.

    Ich denke mal auch dass die gewünschte Frequenz zur Grundfrequenz passen muss.
    Probiert doch einfach mal verschiedene Einstellungen aus.
    Geändert von trinitaucher (02.05.2009 um 11:04 Uhr)

  7. #17
    Neals ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    324
    Danke
    8
    Erhielt 63 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    Zur Grundfrequenz wird in der Doku garnichts beschrieben, was besagt diese Frequenz denn aus?

    Dachte ich stelle die Periodendauer ein und über die Prozessdaten wird dann das Duty eingestellt, fertig.
    Geändert von Neals (02.05.2009 um 13:29 Uhr)

  8. #18
    Neals ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    324
    Danke
    8
    Erhielt 63 Danke für 62 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Anbei das Signal, welches ich bräuchte.

    PWML Modus ist im Register 32 eingetragen.

    Habe es so aus der Doku gelesen, dass ich die Periodendauer einstelle, mit den 16ms. 1 Digit entspricht 8 Mikrosekunden, also 2000 Digits. Daraufhin kann ich über den Duty-Cycle die Länge des High-Signals einstellen.

    Das hieße, bei nem Duty-Cycle von 25% hätte ich 4ms ein High-Signal und daraufhin 12ms ein Low-Signal. Das wiederholt sich dann durchgängig, solange ich nichts in den Prozessdaten ändere.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. Aufbau S7-CPU Register usw.
    Von Makhai im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 18:27
  2. DB-Register 2 in FC verwenden
    Von ErwinLSE im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 00:03
  3. DB Register
    Von Airpower im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 23:17
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 21:59
  5. Einstellen der Frequenz
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 05:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •