Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Studienarbeit Siemens vs. Codesys

  1. #1
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    26
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    im Rahmen einer Studienarbeit soll ich für ein Unternehmen eine Ausarbeitung erstellen.
    Es geht darum die beiden Systeme Siemens S7 / Step7 und Codesys oder anderen offenen Plattformen wie Beckhoff TwinCat gegenüber zu stellen.
    Einsatzgebiet ist der Maschinen und Anlagenbau für Automatisierungslösungen.
    Wichtig ist der Bezug zur Praxis und die gesamtheitliche Kostenbetrachtung.

    Folgende Punkte habe ich mir als Vergleich überlegt:

    Vergleich Programmierumgebung:
    1) Programmierung in ST (SCL) wo sind die Unterschiede der Editoren
    2) Hardwarekonfigurator
    3) Diagnose und Variablentabellen
    4) Bibliotheksverwaltung
    5) Projektverwaltung

    Vergleich Hardware
    1) Vergleich Siemens, Beckhoff oder CoDeSys
    2) Konfiguration und Einbindung aller Komponenten in das Projekt

    Vergleich Kommunikation über Ethernet
    1) Unterschied Protokolle
    2) Einbindung von Komponenten

    Vergleich Einbindung von "Fremdsoftware" wie z.B.: Bildverarbeitung über AGLink (nur Siemens) oder ähnlichem bei Codeys.

    Vergleich "Marktstellung"
    1) Vorderungen / Vorgaben von Kunden


    Echtzeitkommunikation mit z.B.: Bildverarbeitung:

    Sonstige Vorteil von Siemens:

    Sonstige Nachteile von Siemens:

    Sonstige Vorteile von Beckhoff:

    Sonstoge Nachteile von Beckhoff:

    Sonstige Vorteile von Codesys mit z.B.: Beckhoff Hardware:

    Sonstige Vorteile von Codesys mit z.B.: Beckhoff Hardware:

    Vergleich Service:


    Dies sind die Punkte welche mir bisher mal so eingefallen sind.

    Hat von euch jemand vielleicht noch weitere Punkte die bei der Unterscheidung bzw. Betrachtung mit einbezogen werden müssen?

    Über weitere Punkte oder die eine oder andere Antwort auf die Fragen wäre ich sehr dankbar!

    Vielen Dank schon mal im Vorraus.

    Mit freundlichen Grüßen
    S7_Student


    Weitere Punkte könnten sein :
    Wieviele Leute können an der Steuerung gleichzeitig arbeiten...(macht Siemens gut, zumindest bei der 400er)
    Werden Lüfter zum Kühlen gebraucht...
    Welcher Temperaturbereich...
    Safety fähige Steuerungen (bzw. Support dafür)
    Diagnosefähigkeit bei Ausfall von Komponenten im Betrieb...
    Hot Swap...
    Programmierbarkeit in C (da wäre auch B&R interessant)
    Deterministik...
    Anfälligkeit für Attacken aus dem Netz (Beckhoff hat teilweise Windows XP im Einsatz mit deaktiviertem Windows Update, kann von Vorteil sein...)
    Verfügbarkeit von schnellen I/O Modulen (Beckhoff hat da ein paar schöne Sachen...)
    Remanenz...
    Geändert von S7_Student (06.05.2009 um 03:43 Uhr)
    Zitieren Zitieren Studienarbeit Siemens vs. Codesys  

  2. #2
    Registriert seit
    27.04.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    155
    Danke
    50
    Erhielt 28 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hi,

    1. ich würde noch die Kompatibilität zu den anderen Systemen einpflegen (irgendwo als Unterpunkt), sprich: Benutzung von Komponenten anderer Hersteller auf der Steuerung (Siemens/beckhoff/bla bla bla).
    Z.B.: kannst du bei der Siemens Steuerung nicht nur die Siemens I/O Module benutzen, sondern auch von der VIPA (günstiger) und auch Programme (Programmcode), die auf Siemens Steuerungen laufen, laufen auch auf VIPA Steuerungen und umgekehrt. (gibts natürlich einige Punkte zu beachten, aber nur wenig )

    2. Zu Service würde ich Kundenbetreuung für die Programmentwickler nehmen und auch die Verfügbarkeit der Komponenten für den Endkunden. Z.b., eine Siemens Steuerung kannst du auch in Peru (south america) kaufen. Hat der Kunde Probleme, kann er direkt die Steuerung gleich im Laden um die Ecke kaufen (natürlich etwas übertrieben, aber etwa in dem sinne).

    die beiden Punkte stehen natürlich nur zum Vorteil der Siemens Steuerungen

    3. Preisvergleich (ups... )


    Gruß
    com
    Geändert von com (15.05.2009 um 10:28 Uhr)
    Nothing is easier than being busy and nothing more difficult than being effective. (R. Alec Mackenzie)


  3. #3
    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Was mir noch einfallen würde, was bei immer mehr Scada Systemen wichtiger wird.

    Welche Möglichkeiten bieten die Systeme softwareseitig zu kommunizieren?
    Sprich wie einfach können Dritt-Hersteller mit der SPS kommunizieren?

    Ein weiterer großer Punkt der in der Industrie immer mehr auf Grund von modularen und flexiblen Produktionslinien gefordert wird, ist die "Hot Plug" Thematik. Kann man während der Laufzeit IOs aus dem System bzw. ins System nehmen.

    Grüße,
    DJ

  4. #4
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    188
    Danke
    31
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    meine meinung!!!! (keine st-programmierung)

    siemens vorteile:
    schnelle programmierung durch komfor. (vor allem bei addres.rogrammierung)
    programmsprachen in einem fc/fb-netzwerk umschaltbar.
    zwischenabgriffe bei vergleichern oder setzbefehle in kop oder fup.
    genaure, schneller fehleranalyse.
    besseres datenhändling durch udt´s möglich.
    mehr ordnung bei den globalvariablen.
    direkter addressenzugriff auf ALLE variablen ohne aufwand.
    mehr retain bzw remante speicherbereiche.
    größerer befehlsvorrat.
    hardware konfig einfacher.
    bei der industrie beliebter.
    einfacher bei verschiedenen bussystemen (konfig/ib & überwachung).
    viele funktionen automatisch, die bei codesys nachgearbeitet werden müssen.
    akku zugriffe möglich. (codesys hat im eigentlichen sinne keinen).
    support.
    sfc´s (bei codesys in 1000 bibis verteilt)
    gehe zu (überlappender zugriff)

    codesys:
    jährliche updateverträge entfallen (ca. 3000€ für alle packete)
    anschaffung der software (>3000€)
    hardware um den factor zehn billiger (nicht ganz aber fast)
    geschriebene programme können in sehr viele steuerungen übertragen werden. (siemens nur für siemens und da mus mann auf die familien achten).
    transparenter.
    für codesys gibt es mehr freie bausteine mit programmlösungen. man muss sie nur finden.
    bei mathematischen funktionen einfacher, da die befehle typunabhängig sind.

    meine meinung...werde den rest (der mir im moment nicht einfällt) noch nachreichen. ich denke nur, dass man hier seiten füllen könnte. es ist auch nicht fair die vorhandenen visu´s miteinander zu vergleichen. sie sind aber ein verkaufsargument. eine genaue ausarbeitung kannst selber machen. ist ja deine arbeit. stichworte hast ja jetzt genug.

    ja, bin siemens vorbelastet. schreibe aber programme in beiden sprachen incl. visu.

    die zukunft wird aber über lang oder kurz codesys gehören.
    (flexibler in der entwicklung und preisgünstiger)



    p.s. wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

  5. #5
    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    [quote=Fanta-Er;205562]
    die zukunft wird aber über lang oder kurz codesys gehören.
    (flexibler in der entwicklung und preisgünstiger)
    [quote]


    da sagst du was.
    eine erfahrung von der letzten viennatec:
    auf die frage: "wo siemens die zukunft sieht?", sagten sie in der S7 Mikrocontroller Serie.
    auf die nächste frage: "tut sich in ihrem hause etwas in der embedded-PC Technologie?", kam die antwort ... kommen sie mal mit, wir haben da was in der schublade
    Heraus kam ein ähnliches produkt wie die cx-serie von beckhoff.
    warum produziert sie bei parallel und vermarkten es nicht?

    preislich ist das wohl wie mein vorschreiber darstellte.

    ich denke die zukunft wird ganz klar auf offenen standards basieren.
    sprich welcher hersteller traut sich alle seine schnittstellen offen zulegen.
    man merkt bis auf in der automobilindustrie, dass die investoren die nase von teuren proporitären system "voll" haben.
    der preis spielt sicherlich in zukunft immer mehr eine rolle.
    die goldenen zeiten nach dem krieg wo jeder mit etwas technologie verlangen konnte was er wollte sind vorbei.

    vielleicht kann unser student mal die ethercat technologie group mit ins auge fassen. wenn die in ihrem wachstum weiter machen, dann dürfte die PNO nicht mehr lang größte organisation sein.

    grüße

  6. #6
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    geschriebene programme können in sehr viele steuerungen übertragen werden. (siemens nur für siemens und da mus mann auf die familien achten).
    Bisher ist mir dieser Vorteil noch nie untergekommen.
    Liegt vielleicht an mir, dass ich die Steuerungen nicht gefunden habe bzw diese nicht dem Kunden verkaufen konnte.
    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    für codesys gibt es mehr freie bausteine mit programmlösungen. man muss sie nur finden.
    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass es meist besser und preiswerter ist die notwendigen Funktionen selber zu schreiben.
    Bis die vielelicht passende Funktion irgendwo gefunden und verstanden wurde. ist die Funktion meist schon selber geschrieben.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    bei mathematischen funktionen einfacher, da die befehle typunabhängig sind.
    Stimmt, doch wo ist das Problem zunächst die Werte auf die richtige Type zu skalieren bzw wandeln?
    Muss in nahzu jeder höheren Programmiersprache doch gemacht werden.

    Also den echten Vorteil habe ich bis heute noch nicht gefunden.


    bike

  7. #7
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Da muss ich gleich nach treten ;o)

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    siemens vorteile:
    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    schnelle programmierung durch komfor. (vor allem bei addres.rogrammierung)
    Ich finde, dass Absolute Adressierung und Komfort so gar nicht zusammen passen. Ich mag symbolische Adressierung.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    programmsprachen in einem fc/fb-netzwerk umschaltbar.
    Eine gute (bessere) Alternative bietet CoDeSys mit den Aktionen die man an einen Baustein anhängen kann dann kann man alle Sprachen (KOP/FUP/AWL/ST/AS/CFC) in einem Baustein verwenden.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    zwischenabgriffe bei vergleichern oder setzbefehle in kop oder fup.
    Das geht doch. Einfach dazwischen klicken und noch eine Zuweisung verwenden.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    genaure, schneller fehleranalyse.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    besseres datenhändling durch udt´s möglich.
    Ähm... Datentypen ist ein eigener Reiter gewidmet eigentlich nicht zu übersehen.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    mehr ordnung bei den globalvariablen.
    Wie meinst Du das? Die Ordnung bestimmt doch der Programmierer und nicht das System.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    direkter addressenzugriff auf ALLE variablen ohne aufwand.
    Einglück ist die Seuche an CoDeSys vorübergegangen. Dafür sind die Pointer (indirekte Adressierung) und die Array Adressierung (index Adressierung) in CoDeSys deutlich komfortabler und in allen Programmiersprachen (KOP/FUP/AWL/ST/CFC) verfügbar

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    mehr retain bzw remante speicherbereiche.
    Das hängt doch von der verwendeten Hardware ab. Die Wago 750-841 hat z.B. 24 kByte Retain Data. Diese kann man sehr genau granulieren und nicht wie bei Siemens nur für ganze Merkerbereiche und DBs.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    größerer befehlsvorrat.
    Welche Befehle vermisst Du auf der CoDeSys-Seite? Vielleicht hast Du sie nur noch nicht entdeckt.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    hardware konfig einfacher.
    Nur solange man nur mit Siemens Komponenten arbeitet. Hast Du mal einen Phoenix Interbusanschluss in der S7 Hardwarekonfig unterbringen müssen?

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    bei der industrie beliebter.
    Stimmt. VHS war auch beliebter als Video2000 und Betamax. Windows ist beliebter als Linux und Mac OS X. Beliebtheit ist ein wichtiger Indikator

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    einfacher bei verschiedenen bussystemen (konfig/ib & überwachung).
    Verschiedene Bussysteme und Siemens? CoDeSys lässt im Gegensatz zu Siemens so gut wie kein Feldbus außen vor.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    viele funktionen automatisch, die bei codesys nachgearbeitet werden müssen.
    Welche Funktionen vermisst Du auf der CoDeSys-Seite? Vielleicht hast Du sie nur noch nicht entdeckt.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    akku zugriffe möglich. (codesys hat im eigentlichen sinne keinen).
    Stimmt. Vermissen tue ich die allerdings nicht.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    support.
    Kann ich nicht beurteilen habe ich noch nicht gebraucht. Aber den Punkt kann man schwer an CoDeSys fest machen da der Support ja vom Hardwarehersteller geleistet wird Beckhoff/WAGO/Moeller/Bosch/usw. usw.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    sfc´s (bei codesys in 1000 bibis verteilt)
    Dafür sind auch nur die in der Steuerung die man braucht.

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    gehe zu (überlappender zugriff)
    Ja fehlt.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  8. #8
    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    so hart wollte ich es vorhin nicht schreiben.
    aber wo er recht hat, hat er recht.
    ohne partei zu ergreifen. jedes system hat seine vor und nachteile.
    im endeffekt entscheidet der kunde, wenn er die möglichkeit hat und wenn er nicht ganz "dumm" ist, wird er sich wohl für die günstigere flexiblere lösung entscheiden.

  9. #9
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    schnelle programmierung durch komfor. (vor allem bei addres.rogrammierung)
    Nur, wenn man zuvor ausgiebigst Siemens gemacht hat und nun umsteigt. Meine Meinung wäre genau umgekehrt, da ich zuerst CoDeSys gelernt habe.
    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    mehr retain bzw remante speicherbereiche.
    Nicht wirlich, oder
    Beispiel PC-Steuerungen von Beckhoff: Speicherplatz quasi unbegrenzt.
    Hängt immer von der Hardware ab.
    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    hardware konfig einfacher.
    wie zuvor: Wenn du die Hardwarekonfig von Beckhoff's TwinCAT erst einmal gesehen hast, wirst du deine Meinung ändern.
    Zitat Zitat von Fanta-Er Beitrag anzeigen
    einfacher bei verschiedenen bussystemen (konfig/ib & überwachung).
    ... das kann nicht ernst gemeint sein... Aus meiner Erfahrung ist Siemens eines der "unoffensten" Systeme überhaupt. Was nicht von Siemens kommt, ist unnötig kompliziert.
    ... wieder mein Tipp: Schau dir mal den "TwinCAT System Manager" von Beckhoff an.

  10. #10
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    188
    Danke
    31
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ich finde es schön, dass das thema so schnell aufgenommen wird.
    hoffe es bleibt eine offene, sachliche, diskusion.

    wie ich schon erwähnt habe, bin ich siemens versaut....wird sich vieleicht noch ändern.....

    ein paar sachen habe ich vieleicht ein wenig kurz beschrieben.

    hardwarekonfig: klar, was nicht von siemens kommt, macht mukken. hier gibt es noch mehr beispiele. nimm aleine mal die servos. bis die manchmal richtig laufen, hast eine kanne kaffee getrunken.
    es gibt nicht umsonst den spruch: "möchten sie was gescheites oder darf es auch siemens sein".
    das man pcsystem nicht mit einer 312 vergleicht, sollte jedem klar sein. es gibt eine menge stat variablen in codesys. aber wenn es um retain oder remanente bereiche geht, ist bei siemens jeder db und wenn ich will auch merker remanent. da geht den kleinen steuerungen, die mit codesys programmiert werden, schneller die puste aus.

    das keiner mehr absolut programmiert, dürfte mitlerweile in jedem dorf angekommen sein. wenn ich mit siemens ein variable holen/haben will, drücke ich strg+j und bin mit den pfeil tasten GENAU und schnell da, wo ich hin will. auch in structs, arrays oder sonst wo. bei codesys f2 anklicken, anklicken und dann kann ich in einem array mit struct nicht einfach das anklicken was ich will, sondern muss erstmal das ziel in klammern setzen und dann erscheint mein letztes feld erst. ich kann mir auch die kommentare direkt anzeigen lassen(siemens) bei codesys nicht gefunden bzw laut ausbilder nicht möglich.


    zitat:
    "Eine gute (bessere) Alternative bietet CoDeSys mit den Aktionen die man an einen Baustein anhängen kann dann kann man alle Sprachen (KOP/FUP/AWL/ST/AS/CFC) in einem Baustein verwenden."
    wie soll das gehn???? ich kann nicht einfach umschalten (mir nicht bekannt) nur wandeln. und fc/fb aufrufen, kann ich mit beiden systemen.
    mach die mal den spasssssss und wandel mal einen baustein von kop in awl, awl in fup, fup in awl, awl in kop. schau dir das ergebniss mal an. lachst dich schief wieviele netzwerke du auf einmal hast. schon life erlebt.
    (die "älteren" mögen kop). siemens bleibt gleich (so fern er es wandel kann)

    thema kop/fup und dazwischen klicken. janee is klar. ich liebe awl. muss aber schritkettenteile in kop/fup machen. wegen der lesbarkeit von anderen. es geht nicht (habs jedenfalls nicht geschaft)nach einem und, einen merker zu setzen und nach einem weiteren und einen weiteren merker zu setzen. nö.... setzen oder move immer am ende...... wenn es einen trick gibt, bin für alles offen.

    zitat:
    "Einglück ist die Seuche an CoDeSys vorübergegangen. Dafür sind die Pointer (indirekte Adressierung) und die Array Adressierung (index Adressierung) in CoDeSys deutlich komfortabler und in allen Programmiersprachen (KOP/FUP/AWL/ST/CFC) verfügbar"
    seh ich anders....
    wenn ich jedesmal für strings oder wenn ich nur ein byte/halbbyte die ganze geschichte umladen muss, ändern und dann wieder zurück, ist nicht ein wahrer vorteil oder?? machbar ist es überall. das es in codesy in allen sprachen "relativ" einfach zu handhaben ist, ist ein vorteil von codesys. (+punkt notiert ) die zugriffe kannst in siemens auch indirekt OHNE pointer machen. ABER du hast auch die möglichkeit es mit pointer und addressen zu machen.

    zitat:
    "Wie meinst Du das? Die Ordnung bestimmt doch der Programmierer und nicht das System."
    jaein....... bei der fehlersuche oder ib kann ich mir eine variablen tabelle selbst zusammenstellen. egal ob merker, db/global oder inst GEMISCHT. ich vermisse diese funktion ein wenig bei codesys. oder habe sie noch nicht gefunden. hier schalte ich immer zwischen verschieden fenstern rum. auch kann ich auf inst. direkt symbolisch oder addressialisch zugreifen bzw ansehen. ich sehe mehr. kann aber auch gewohnheit sein. aufpassen muss ich bei codesys darauf, das eine globalvariable nicht gleich einer stat oder temp variable heist. bekommst keine fehlermeldung und kann dich ganz schön aus der bahn werfen. geht bei siemens nicht da der zielort in die symbolik mit einfliesst.

    zitat:
    "Ähm... Datentypen ist ein eigener Reiter gewidmet eigentlich nicht zu übersehen."
    ja. ich kann aber bei siemens mit udts in structs oder arrays zusammen arbeiten und erhalte mir ein wenig mehr übersicht. dann spielen die pfeile wieder ein rolle. ist wahrscheinlich auch ein grossteil gewohnheit.

    bei dem thema befehle werde ich demnächst eine tabele mal posten. darf gerne berichtigt werden. stelle gerade siemens gegen codesys. noch nicht ganz verdisch...

Ähnliche Themen

  1. Projekt Siemens mit Codesys
    Von m_techniker im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 12:49
  2. Studienarbeit Siemens vs. Codesys
    Von S7_Student im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 13:45
  3. Siemens SPS S7 300 mit CoDeSys programmieren
    Von mwissen im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 12:51
  4. Siemens SCL vs. Codesys/Beckhoff/Phoenix
    Von Stuhlbein im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2009, 22:13
  5. CoDeSYS oder Siemens
    Von Roos im Forum Stammtisch
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 22:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •