Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Umfrageergebnis anzeigen: Welches System? Siemens oder Codesys

Teilnehmer
46. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Siemens

    13 28,26%
  • Codesys

    33 71,74%
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Umfrage zu Studienarbeit

  1. #1
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    26
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Tag,

    für meine Studienarbeit würde ich gerne folgende Umfrage starten:

    Annahme: Ihr seit ein Systemanbieter der kundenspezifische Automatisierungsanlagen baut (Einzellstücke, jede anderst).
    Die Anlagen bestehen in der Regel aus Steuerungstechnik, Antriebstechnik, Fördertechnik, Pneumatik, Bildverarbeitung und Robotik.
    Besonders im Bereich Robotik und Bildverarbeitung kommt es auf schnelle Zykluszeiten an.

    Nun steht ihr vor der Überlegung und sollt euch für ein System entscheiden.
    Zur Auswahl steht
    a) die Siemens-Simatic-Welt
    b) das Beckhoff-System mit TwinCat
    c) oder komplett Hersteller unabhängig CoDeSys von S3 mit jeweils individueller Hardware.

    Viele, vorallem größere Unternehmen schreiben bei Ihren Anlagen Siemens vor. Deshalb steht noch zur Auswahl:
    d) Siemens, weil marktzwang => Sonst TwinCat und Siemens
    e) weil marktzwang => Sonst CoDeSys

    Für welches System würdt ihr euch entscheiden. Es gibt noch keine Vorarbeit oder alte Dinge auf die man zurückgreifen kann.
    Ihr fangt bei Null an.

    Vielen Dank für die Teilnahme.
    Geändert von S7_Student (06.05.2009 um 03:36 Uhr)
    Zitieren Zitieren Umfrage zu Studienarbeit  

  2. #2
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Eine Anmerkung zu deiner Betrachung (auch zum deinem anderen Thread):

    Die Steuerungssoftware von Beckhoff ist nicht CoDeSys! Auch wenn's so aussieht!
    Zwar hat Beckhoff in deren "TwinCAT"-Software den PLC-Editor von CoDeSys integriert, aber die Laufzeitumgebung ist eine eigene.
    CoDeSys bietet ja auch eine Software-SPS an, bzw. ermöglicht es, mit einer einzigen Software die SPSen unterschiedlicher Hersteller zu programmieren.
    Mit "TwinCAT" kannst du das aber nicht. Und umgekehrt geht es auch nicht! Mit "CoDeSys" kannst du keine Beckhoff-Soft-SPS programmieren.

    Also solltest du bei deiner Betrachtung auf jeden Fall klarstellen, ob du wirklich CoDeSys oder TwinCAT mit Siemens vergleichst!

    Ein Beispiel wieso ich das meine:
    Beckhoffs TwinCAT hat eine Konfigurationssoftware ("System Manager") mit der die E/A-Konfiguration und NC-Programmierung gemacht werden können. Die Programmierung (mit "PLC Control" -> CoDeSys Editor) kann komplett ohne Adressen erfolgen. Die Adressierung der Hardware findet im "System Manager" statt, nicht im PLC-Editor! Der NC-Kern ist übrigens auch eine Beckhoff-eigene Sache.
    Im Hintergrund läuft eine Art "Software-Feldbus", genannt ADS (Automation Device Specification), über welche die Kommunikation zwischen den TwinCAT-Laufzeiten (auch über Netzwerke hinweg) und auch zu Fremdsoftware organisiert. Ich wüsste nicht, dass so etwas in CoDeSys existiert.

    btw:
    Ich würde aus eigener Erfahrung auch Beckhoff vorziehen, gerade wenn's um die Integration unterschiedlicher Hard- und Software zu einem Gesamtsystem geht. Beckhoff ist da sehr "offen" im Vergleich zu anderen Herstellern.

  3. #3
    S7_Student ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    26
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo trinitaucher,

    danke für deine Antwort. Das heißt aber auch, dass ich a) in CoDeSys ein Ablaufprogramm schreiben könnte. Nur mit Variablen. Dies dann entweder in TwinCat => Beckhoff verwenden könnte
    oder b) ein TwinCat PLC Programm mit nur Variablen (I/O Zuweisung erfolgt ja an anderer Stelle wenn ich das richtig verstanden habe) und dieses auf jeder anderen "CoDeSys-fähigen" Steuerung verwenden könnte oder?

    Gruß S7_Student

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Noch anzumerken zu Fragestellung ist, ob ihr wirklich selbst entscheiden könnt, mit welcher SPS ihr arbeitet. In 90% der Fälle, die ich kenne, wurde vom Kunden diese oder jene SPS verlangt.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    S7_Student ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    26
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Ralle,

    welche Fälle sind das? Also sind das eher nur große Unternehmen wir Daimler und Co oder auch kleinere?
    Sind das eher sagen wir mal produktionsübergreifende Fälle wo mehrer "Zellen" von unterschiedelichen Herstellern verbunden sind oder kleine "geschlossene" Zellen ohne kommunikation mit anderen Zellen?


    Gruß S7_Student
    Geändert von S7_Student (05.05.2009 um 23:42 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.733
    Danke
    317
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Stark vereinfacht und kurz könnte man sagen, das die Steuerung in beinahe jedem
    Industriebetrieb vorgeschrieben ist, welcher über eine eigene elektrische Instandhaltung verfügt.

    @S7-Student fraglicher Post
    Noch mal klar und eindeutig:
    Codesys ist nur eine kleine Schnittmenge von Twincat, es gibt da deutlich mehr außenrum, siehe trinitaucher.

    Ich könnte auch ein Codesysprogramm in ST schreiben, und das u.U. fast unverändert auf die S7 übernehmen,
    konkretes Beispiel die Oscat-Lib.

    Insofern ist die Frage Siemens vs. Codesys, wenn du so kommst von, vorneherein blödsinn.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  7. #7
    S7_Student ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    26
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    erstmals vielen Dank für die bisherigen Antworten und Entschuldigung für die teils unverständliche Fragestellung.

    Ich habe die Fragestellung etwas geändert. Leider kann ich die Umfrage nicht mehr beeinflussen.

    Gruß S7_Student

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Das ist so wie MSB schreibt. Wenn ein Betrieb eine Instandhaltung hat und ein PG und einen Mann, der in Step7-Programmen wenigstens mal einen Fehler suchen kann, dann werden die immer S7 haben wollen. Da spielen sicher auch noch Dinge wie Bekanntheitsgrad, Gewohnheit, Vertrauen etc. eine Rolle.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #9
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Deine Frage hättest du weitestgehend so belassen können, nur klarstellen, ob du TwinCAT oder CoDeSys meinst.

    TwinCAT halte ich für "mächtiger" als CoDeSys. Und durch Kombination von der Beckhoff-Hardware und TwinCAT-Software (insb. System Manager und ADS) sind zum einen sehr schnelle Ababeitungen (dank PC Hardware) möglich. Hinzu kommt noch, dass Beckhoff in den letzten Jahren ihr Steuerungskonzept sehr stark auf EtherCAT ausgerichtet hat, siehe z.B. die AX5000 Antriebe, die nur EtherCAT laufen.
    Kunden profitieren von der schnellen Steuerungstechnik und die Offenheit gegenüber Fremdanbieter (Antriebe, I/Os, Feldbussysteme, Software).

    Siemens wiederum hat in der Waagschale seine extrem große Marktmacht. Dadurch können die sich auch erlauben nicht ganz do "offen" zu sein. Zumal Siemens ja auch wirklich alle Komponenten anbietet. Beckhoff hat da noch so einige "Lücken" im Sortiment.
    Siemens kennt jeder, kann fast jeder und will fast jeder... daher stellt sich die Frage nach dem Anbieter für einen Anlagenbauer oft nicht,wenn der Kunde in der Hinsicht seine Vorgaben macht.
    ... doch ich glaube, so langsam ändert sich das, was z.B. auch daran zu sehen ist, dass CoDeSys und Beckhoff mittlerweile neben Siemens ein eigenes Forum-Board bekommen haben

  10. #10
    Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    142
    Danke
    19
    Erhielt 25 Danke für 25 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von trinitaucher Beitrag anzeigen
    Deine Frage hättest du weitestgehend so belassen können, nur klarstellen, ob du TwinCAT oder CoDeSys meinst.
    Ich würde Codesys und Beckhoff nicht so stark trennen (zumindest im reinen SPS bereich).
    Die damit erstellten Programme sind deutlich näher mit einander verbunden und austauschbarer als Codesys<->Siemens oder Beckhoff<->Siemens oder gar Siemens S7-200<->Siemens S7-300/400.

    Was soll denn verglichen werden? Die SPS-Welt? Oder die ganze Automation mit Antriebstechnik, HMI, usw.? Oder geht es gar um die Hardware da kann man ja heute wirklich vieles mischen. Ich habe auch schon Kunden erlebt die wollten unbedingt Step7 und die Hardware war egal (VIPA und Co. leben davon) aber auch Kunden die wollten zwingend Siemens Peripherie und die CPU war ihnen schnurz. Gerade im Bereich der Pheripherie ist es doch heute so das man da einiges unter einander betreiben kann (Profibus sei dank).

    Beckhoff ist wohl das offenste System und bietet nahe zu alle Feldbussysteme an. Siemens tat/tut sich ja mit Dingen wie CAN-Bus Devicenet und Co. richtig schwer.

    Es kommt immer auf die Maschine/Anlage an die Automatisiert werden soll. Wenn es sehr SPS lasstig ist würde ich zu Codesys tendieren und auch mal zwischen den CAA Anbietern wechseln Moeller, ABB, Bosch, WAGO, Berger Lahr.
    Wenn man aber einen Komplettanbieter sucht der alles liefert von der SPS bis zum Motor und auch noch die Taster und Schütze und Sicherungen anbieten soll Siemens.
    Beckhoff ist wohl der Mittelweg SPS, Antriebstechnik, Dezentrale I/Os. aber wie bei Siemens bindet man sich recht stark an einen Hersteller.

    Weil ich das gerade in einem Deiner Zahlreichen Threads zu dem Thema etwas geselen habe wo es sich so anhört als wäre CoDeSys/Beckhoff automatisch eine SoftSPS. Das Stimmt so nicht und ist auch eine eigene Thematik. Wenn man bei Siemens ordentliche Leistung zu schmalem Geld bekommen will muss man ja auch zur SoftSPS greifen.
    Komm und wecke den Teufel unter meiner Schädeldecke. Das Chaos hat die Macht!

Ähnliche Themen

  1. Studienarbeit Siemens vs. Codesys
    Von S7_Student im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 09:55
  2. S7-1200 Studienarbeit
    Von murg im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 00:51
  3. Umfrage zu Studienarbeit
    Von S7_Student im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 19:36
  4. Hilfe für Studienarbeit
    Von wormsattack im Forum Feldbusse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 15:06
  5. Unterstützung meiner Studienarbeit
    Von Unregistriert2 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 15:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •