Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Wago 750-841 und Modbus???

  1. #1
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    201
    Danke
    21
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo allerseits.

    Ich hoffe, hier kann mir mal jemand etwas auf die Sprünge helfen.

    Ich würde gerne mal wissen, wie ich lesend und schreibend von aussen per Modbus auf meinen Wago Controller 750-841 zugreifen kann.

    Habe jetzt schon einiges dazu gelesen, aber leider noch nicht besonders viel dazu verstanden.

    Ist es richtig/sinnvoll, dass ich die Daten (Bits und Worte), die ich im Zugriff haben möchte, wenn ich sie intern deklariere, parallel auf Merkerbereiche deklariere?


    Beispiel:
    Ich skaliere aus einem analogen (Temperatur-) Eingangswert einen Real-Wert auf die Variable (z. B. -12,34).

    Ich deklariere folgende Variablen:
    Rohwert:
    Eingangswort 1: W_Temp_01 (Word)

    Verarbeiteter Wert:
    R_Temp_01: REAL :=99.99; (*Anzeige Realtemperatur informativ*)

    Den skalierten Wert "R_Temp_01" schreibe ich zusätzlich noch auf einen Merker.

    Diesen Merker muss ich dann auslesen, um an meine Temperatur als Real-Wert zu kommen.

    Sehe ich das so richtig?

    Wie deklariere ich das korrekt?

    Welche Speicheradresse muss ich belegen?

    Wie musss ich die Adresse von aussen lesend deklarieren, damit ich darauf zugreifen kann?


    Ich bin dankbar für jede Hilfe.


    Gruss

    McNugget
    Zitieren Zitieren Wago 750-841 und Modbus???  

  2. #2
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Westfalen (Dort wo's Schwarzbrot gibt)
    Beiträge
    417
    Danke
    8
    Erhielt 87 Danke für 72 Beiträge

    Standard

    Im allgemeinen ist das so richtig. Du kannst aber auch direkt auf das EA-Abbild zugreifen und musst nicht zwingend auf "Merker" zugreifen. Jeder Merkeradresse ist eine Modbusadresse zugeordnet. So "entspricht" die Merkeradresse MW0 der Modbusadresse 12288.

    Schön beschrieben ist das ganze auch in der Doku zum Wago Controller:

    http://www.wago.com/wagoweb/document...1/m084100d.pdf

    Da steht eigentlich schon eine Menge wissenswertes zum Modbusprotokoll drin.

  3. #3
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    357
    Danke
    57
    Erhielt 88 Danke für 69 Beiträge

  4. #4
    McNugget ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    201
    Danke
    21
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Danke für die schnellen Antworten.

    @Grubba: Ich werde aber doch wohl nicht schreibend von aussen in den Adressbereich greifen können, der für Eingänge zugewiesen ist, oder?

    Wie müsste ich denn zum Beispiel meinen "R_Temp_01" (Siehe oben) deklarieren, damit dieser Wert immer auf das erste Merkerwort "gespiegelt" wird?


    @Lebenslang: Vielen Dank für den Link, aber die dort genannten Adressen kann ich nicht mit der Wago-Doku von Grubba unter einen Hut bringen.





    Ich fürchte, dieses Modbus Thema ist zu hoch für mich, bei den Funktionscodes blicke ich auch nicht so recht durch...

    Gibt es da ein Tutorial für Dummies, oder jemanden, der mir mal die Basics etwas näher bringen mag?


    Wie gesagt, Anfänger mit blutiger Nase...


    Gruss

    McNugget
    Geändert von McNugget (06.10.2009 um 09:21 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Westfalen (Dort wo's Schwarzbrot gibt)
    Beiträge
    417
    Danke
    8
    Erhielt 87 Danke für 72 Beiträge

    Standard

    Wie müsste ich denn zum Beispiel meinen "R_Temp_01" (Siehe oben) deklarieren, damit dieser Wert immer auf das erste Merkerwort "gespiegelt" wird?
    Code:
    R_Temp_01 AT %MW0 : REAL    :=99.99;
    Dieser Wert würde dann über die Modbusadresse 12288 gelesen und geschrieben werden können.

    Mal so am Rande:

    Willst Du selbst was programmieren (in einer Hochsprache) oder mit irgendeiner Visu oder einem Terminal auf die Wago zugreifen?
    Geändert von Grubba (06.10.2009 um 15:32 Uhr) Grund: Mehr Info ist immer gut...

  6. #6
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    626
    Danke
    183
    Erhielt 88 Danke für 81 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Grubba Beitrag anzeigen
    Code:
    R_Temp_01 AT %MW0 : REAL    :=99.99;
    Dieser Wert würde dann über die Modbusadresse 12288 gelesen und geschrieben werden können.

    Mal so am Rande:

    Willst Du selbst was programmieren (in einer Hochsprache) oder mit irgendeiner Visu oder einem Terminal auf die Wago zugreifen?
    Das müsste dann aber so sein:
    Code:
    R_Temp_01 AT %MD0 : REAL    :=99.99;
    Und ist auf dem Register 0x3000 (12288 ) zu finden
    Code:
     R_Temp_02 AT %MD1 : REAL    :=99.99;
    wäre dann 2 Wörte weiter, also register 0x3002 (12890).

    Wenn du mit einem opc-server arbeitest, könnte es noch sein das du bei der registeradresse 1 dazuzählen musst. warum das so ist weiss ich nicht.
    Mit dem dem opc-server von Codesys kann man dann auch ohne adressen arbeiten. da bietet die hilfe aber auch einiges.
    Die Kunst in der Personalführung ist es
    die Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen,
    dass sie die Reibungshitze als Nestwärme empfinden.

  7. #7
    McNugget ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    201
    Danke
    21
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen allerseits.

    @Grubba: Ich versuche bereits seit geraumer Zeit, von aussen auf den Controller zuzugreifen um Daten in einer Datenbank/Website zu loggen und zu visualisieren. Leider fehlt mir da auch noch der richtige Programmierer, aber ich möchte zumindest schon mal Modbus und Co verstehen, bevor ich Aufgaben verteile.

    @Repök: Vielen Dank. Die Antwort bringt mich schon weiter. Warum %MD0 und nicht %MW0???
    Wofür steht das D?

    Gruss

    McNugget

  8. #8
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von McNugget Beitrag anzeigen
    @Repök: Vielen Dank. Die Antwort bringt mich schon weiter. Warum %MD0 und nicht %MW0???
    Wofür steht das D?
    Das W Steht für Wort (16 bit) und das D für Doppelwort (32 bit). Ist also doppelt so groß.
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.

  9. #9
    McNugget ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    201
    Danke
    21
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Aha.. Vielen Dank.


    Ist %MD dann für REAL-Werte das richtige, oder eher zu gross?

    Gruss

    McNugget

  10. #10
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von McNugget Beitrag anzeigen
    Ist %MD dann für REAL-Werte das richtige, oder eher zu gross?
    REAL-Werte brauchen 32 Bit. Von dem her ist %MD das Richtige.
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.

Ähnliche Themen

  1. WAGO-SPS und Modbus-Protokoll?
    Von Oxy im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 02:09
  2. Beckhoff <-> Modbus <-> Wago
    Von cas im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 13:52
  3. Wago Seicom.Lib Modbus/ASCII
    Von Markus Rupp im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 21:56
  4. Wago Modbus Stationen verbindung
    Von ani_wrgag.ch im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 17:49
  5. Wago Modbus Auswertung
    Von commander99 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 07:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •