Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: MC_Jog / Fahren über Handbedientaste

  1. #1
    Registriert seit
    26.11.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    97
    Danke
    25
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen

    Ich hab den MC_Jog im Continuous Mode im Einsatz. Es funktioniert grundsätzlich alles bestens. (ach ja, CX1020, WinCE).

    Jetzt möchte ich aber folgendes umsetzen:
    - Drückt der Bediener die Taste im Tip-Betrieb, so fahre ich mit einer kleinen Geschwindigkeit.
    - Bleibt der Bediener länger auf der Taste stehen, so wechsle ich ich auf eine höhere Fahrgeschwindigkeit.
    - Das höchste der Gefühle wäre, wenn die Geschwindigkeit nicht nur wie jetzt in 2 Stufen schaltbar wäre, sondern die Geschwindigkeit ist direkt abhängig von der Dauer wie lange die Taste gedrückt wurde. v=f(Dauer Taste drücken).

    Die Geschwindigkeitsbestimmung, ob Tipbetrieb oder Eilgang, hab ich gemacht.
    Füll ich dann aber die Geschwindigkeit in den MC_Jog ab so hab ich da kein definiertes Verhalten (mal schnell, mal langsam). Irgendwie kann ich mir das schon erklären. Der MC_Jog wird anfänglich ja mit einer kleinen Geschwindigkeit angestossen und während dem Fahren, kommt eine neue Geschwindigkeit.

    Kann mir jemand weiterhelfen, wie ich manuell verschiedene Geschwindigkeiten fahren kann. Vielleicht ist mein Ansatz ja auch komplett falsch.

    Gruss Itus
    Wahr ist nicht was A sagt, sondern was B versteht. Paul Watzlawick
    Zitieren Zitieren MC_Jog / Fahren über Handbedientaste  

  2. #2
    Registriert seit
    19.10.2009
    Beiträge
    194
    Danke
    8
    Erhielt 50 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Hallo Itus,

    für die Bedienbarkeit der Achse ist es nicht so gut, wenn sich die Handgeschwindigkeit ohne Vorwarnung sprunghaft ändert. Bei längeren Wegen ist es nicht kritisch, aber wenn der Bediener nur noch wenige Milimeter Restweg herausfahren will, dann ist Crash vorprogrammiert.

    Ich habe gute Erfahrungen mit langen Beschleunigungen und kurzen Verzögerungen gemacht, also niedrige Werte für Acceleration und hohe Werte für Deceleration. Am besten so, dass die Achse 5 sekunden braucht, um auf die volle Handgeschwindigkeit zu kommen, und abrupt stehen bleibt, wenn der Bediener loslässt. So kann man mit einem Baustein sowohl lange Wege rausfahren als auch sich durch kurze Tastendrücke präzise eine auf Position herantasten.

    Gruß,
    witkatz
    Geändert von witkatz (11.12.2009 um 20:47 Uhr)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu witkatz für den nützlichen Beitrag:

    Itus (14.12.2009)

  4. #3
    Avatar von Itus
    Itus ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.11.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    97
    Danke
    25
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo witkatz

    Danke für den Tip.
    Werd es versuchen. Scheint mir aber echt ein sehr guter Ansatz zu sein.

    Gruss Itus
    Wahr ist nicht was A sagt, sondern was B versteht. Paul Watzlawick

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 15:52
  2. Rollomotoren fahren unkontrolliert
    Von blasterbock im Forum Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 06:46
  3. Fahren auf Festanschlag
    Von capri-fan im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 16:23
  4. Regelventil in Startstellung fahren über Rampe
    Von ottopaul im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 11:24
  5. Problem bei FC und Grundstellung fahren
    Von Nero23 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 07:21

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •