Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 48

Thema: Wie seht ihr die C und C++ Programmierung gegenüber der IEC?

  1. #11
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von trinitaucher Beitrag anzeigen

    .. wir reden dann nicht mehr von unseren bekannten Anwendungsfällen wie der Anlagen- und Maschinenprogrammierung.
    Ich denke schon dass hier ein risieger Markt exisitert, den wir aber gar nicht kennen.
    Bei uns werden z.B. die Steuerungsschränke mit Octave (Opensource Matlab-Ersatz) kalibriert. Wir haben massenhaft Messgeräte, die mit Gpib angesteuert werden, für das es bis Heute bei Beckhoff nichts gibt. Es gibt im Bereich der Messgeräte standadisierte Ethernetprotokoll, so dass auch diese genutzt werden könnten.

    Bis Heute werden an vielen Unis für Realtime FPGAs oder DSPs eingesetzt. Die Zeit vom Entwurf bis zum Betrieb ist dementsprechend gross. Da könnte ein C-Interface zu externen Geräten gewaltig helfen.

    Doch Beckhoff meint etwas anderes mit C. Die wollen ihren Bytecode nicht nur mit ST oder FUP erzeugen können, sondern mit C oder C++. Das ist etwas grundlegend anderes. Oder habe ich das falsch verstanden?

  2. #12
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Ich glaube auch das man C++ für die "herkömmlichen" Automatisierungsaufgaben nicht unbedingt braucht. Immerhin bekommt man im Studium beigepaukt wie man komplexe Systeme auf so kleine Teilschritte runterbrechen kann, das man da locker mit ST, AS, AWL, FUP auskommt um sie zu realisieren.

    Die Erweiterung macht aber Sinn, wenn Beckhoff wirklich das Einsatzportfolio ihrer Steuerungen auf Bereiche außerhalb der traditionellen SPS Domänen ausbreiten will.

    Ich glaube hier in Deutschland werden wenige Automatisierer auf diese neuen Möglichkeiten zurückgreifen.
    Hier regiert leider immernoch Siemens (wie ich auch in meinem Studium scherzhaft feststellen muss), und da bewegt sich erfahrunggemäß so schnell nichts.

  3. #13
    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    204
    Danke
    1
    Erhielt 32 Danke für 31 Beiträge

    Lächeln

    Zitat Zitat von drfunfrock Beitrag anzeigen
    Bis Heute werden an vielen Unis für Realtime FPGAs oder DSPs eingesetzt. Die Zeit vom Entwurf bis zum Betrieb ist dementsprechend gross. Da könnte ein C-Interface zu externen Geräten gewaltig helfen.

    Doch Beckhoff meint etwas anderes mit C. Die wollen ihren Bytecode nicht nur mit ST oder FUP erzeugen können, sondern mit C oder C++. Das ist etwas grundlegend anderes. Oder habe ich das falsch verstanden?
    Beckhoff hat eine neue modulare Runtime. Diese stellt eine Umgebung zur Verfügung, in welcher TwinCAT Module ablaufen können. Diese Module können "SPSen", C/C++-Module, Motion Control-Module, in Matlab/Simulink oder C/C++ generierte Regler usw. sein. Die Funktionalität der Module ist somit frei skalierbar. Diese Module können über diese Schnittstellen zyklisch aufgerufen werden, sich gegenseitig aufrufen (z.B. als Funktionsbausteine), Daten austauschen usw. Ebenso kann man damit auch eine Anbindung an externe Geräte programmieren, welche dann echtzeitfähig mit anderen Modulen Daten austauschen können.

  4. #14
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MasterOhh Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch das man C++ für die "herkömmlichen" Automatisierungsaufgaben nicht unbedingt braucht. Immerhin bekommt man im Studium beigepaukt wie man komplexe Systeme auf so kleine Teilschritte runterbrechen kann, das man da locker mit ST, AS, AWL, FUP auskommt um sie zu realisieren.

    Die Erweiterung macht aber Sinn, wenn Beckhoff wirklich das Einsatzportfolio ihrer Steuerungen auf Bereiche außerhalb der traditionellen SPS Domänen ausbreiten will.

    Ich glaube hier in Deutschland werden wenige Automatisierer auf diese neuen Möglichkeiten zurückgreifen.
    Hier regiert leider immernoch Siemens (wie ich auch in meinem Studium scherzhaft feststellen muss), und da bewegt sich erfahrunggemäß so schnell nichts.
    C braucht sicherlich niemand in der AT. Mit C++ oder besser gesagt Objekt-Orientierung sieht es schon anders aus. Wenn du siehst welche Aufgaben heute mit einer SPS erledigt werden (müssen), da wäre es manchmal schon hilfreich, wenn du mit Objekten arbeiten könntest.
    Wenn du Siemens genügend Geld gibst, dann kannst du auch schon heute S7 in C programmieren. Es gibt eine Art SDK mit dem du dann quasi deine eigenen Betriebssystem-Erweiterungen und -Funktionen für S7 schreiben kannst.

    Gruß
    Dieter

  5. #15
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Wenn du Siemens genügend Geld gibst, dann kannst du auch schon heute S7 in C programmieren. Es gibt eine Art SDK mit dem du dann quasi deine eigenen Betriebssystem-Erweiterungen und -Funktionen für S7 schreiben kannst.
    Hast Du dazu weitere Infos oder einen Link?
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  6. #16
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Hönle Beitrag anzeigen
    Hast Du dazu weitere Infos oder einen Link?
    Ich meine das geht nur mit den Soft-SPS'n, da wird der Baustein in
    hochsprache geschrieben und kann dann in das Step 7 projekt
    eingebunden werden. http://support.automation.siemens.co...rim=&nodeid99==
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  7. #17
    Registriert seit
    28.01.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    199
    Danke
    52
    Erhielt 54 Danke für 34 Beiträge

    Standard

    Es gibt für die soft-SPS Winac-RTX ein Open develepment Kit (ODK) aktuelle Version 4.2.

    ODK ist leider nicht umsonst

    Anbei einen Link
    http://support.automation.siemens.co...805055&x=0&y=0
    Zitieren Zitieren Hast Du dazu weitere Infos  

  8. #18
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Das ODK kenne ich, ich dachte da gibt es was für die Hardware-SPSen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  9. #19
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut_von_der_Reparatur Beitrag anzeigen
    Ich meine das geht nur mit den Soft-SPS'n, da wird der Baustein in
    hochsprache geschrieben und kann dann in das Step 7 projekt
    eingebunden werden.
    die leider abgekündigte M7 konnte das im schaltschrank, als 300er oder 400er baugruppe...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  10. #20
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    die leider abgekündigte M7 konnte das im schaltschrank, als 300er oder 400er baugruppe...
    dafür gibt es ja ersatz, die S7 - mEC http://www.automation.siemens.com/mc...s/Default.aspx
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Ähnliche Themen

  1. Erdungswiderstand Hauspotential gegenüber Erdreich
    Von bernd81 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.10.2016, 14:51
  2. Wie seht ihr die nahe Zukunft von S7-300 / 400
    Von maxi im Forum Stammtisch
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.10.2009, 20:15
  3. Vorteile TCP gegenüber SINEC H1 ISO
    Von lehmann im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 14:36
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.12.2006, 13:57
  5. Programmierung in S7- SCL
    Von old_willi im Forum Stammtisch
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.06.2005, 15:29

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •