Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: TC NC PTP - universelle fliegende Säge

  1. #1
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    418
    Danke
    31
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    bin der Empfehlung von trinitaucher gefolgt und habe den Maschinenbauer so weit, dass von S7 nach TC geswitcht wird. Nun werde ich die 3 fliegende "Schlitten" an der Anlage mit TC realisieren - bin gerade beim Lesen und Lernen - simulieren und probieren.

    Beim beigefügtem original Herstellerdemo, ist eine Grundfunktion die sich gut zum Lernen eignet realisiert. Das Demo hat jedoch eine Macke - der Schlitten bleibt bei der Rückfahrt auf den Nullpunkt nicht auf NULL stehen, sondern fährt ins Minus - siehe PDF.

    Trotz mehrfachen Herstellerkontakt, liegt noch immer keine Herstellerantwort vor.

    Wie müsste man den Ablauf nach dem MOVE auf NULL gestalten, damit zwar auf die nächste SyncPos "gehorcht" wird, jedoch der Schlitten bei NULL stehen bleibt und nicht in das Minus (Endschalter) fährt.

    kurt
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Zitieren Zitieren TC NC PTP - universelle fliegende Säge  

  2. #2
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Hallo!
    Meine Empfehlung? ...

    Wäre gut gewesen, wenn du in deinem PDF die Skalierung der Scope-Achsen nicht abgeschnitten hättest, aber geht schon.

    Das Problem bei der fliegenden Säge liegt darin, dass ein ständiges Auf- und Abkoppeln stattfindet und der Baustein vor dem Koppeln die Parameter überprüft. Es muss ja eine gewisse Strecke und Zeit gegeben sein, damit die Parameter auch eingehalten werden können.
    Der GearInPos muss die Salve-Achse an der vorgegebenen Masterposition auf eine bestimmte Position gefahren haben.
    Nach deinem ersten Schnitt wird erstmal eine Positionierung auf "0" gestartet, aber nicht bis zum Ende ausgeführt, da nicht "MoveSlave.Done", sondern "MoveSlave.Active" abgefragt wird.
    Gleich danach wird eine neue Synchronisation gestartet (MoveAbsolute auf "0" wird damit abgelöst), und scheinbar ermittelt der Baustein die Parameter so, dass die Achse erstmal weit ins negative fährt. Maßgeblich ist die Master-Position (!), nicht die des Slave. Die NC könnte theoretisch mit deinem Slave machen was sie will, solange die Bedingungen der Synchronisation eingehalten werden.
    Wenn der Slave Beschränkungen unterliegt, z.B. nicht negativ fahren darf, müssen die Parameter entsprechend anders gewählt, oder zunächst der MoveAbsolute zuende gefahren werden.

    In deinem Programm sind ja folgende Parameter festgelegt:
    GearInPos.SyncMode.GearInSync_OpMask_IgnoreMasterAcc := TRUE;
    GearInPos.SyncMode.GearInSync_OpMask_PreferConstVelo := PREFERCONSTANTVELOCITY;

    Vielleicht musst du mal andere durchprobieren:
    http://infosys.beckhoff.com/index.ph...t_syncmode.htm

  3. #3
    Kurt ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    418
    Danke
    31
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Ja der Move (MC_MoveAbsolute) des Slaves verliert das Aktiv und Busy, wenn der Synchron (MC_GearInPos) aufgerufen wird - die Slave Achse, fährt jedoch weiter nach negativ bis der Synchron meint er müsse vielleicht mal was tun.

    Beendet man zuerst den Move (Abfrage auf .Done) des Schlitten auf NULL, verliert man das Feature, dass die nächste Synchronisation bereits während der Rückfahrt des Schlittens starten kann - kurze Schnittlänge. Gerade daß wäre jedoch bei meiner Anwendung ein tolles Feature, da die Materialgeschwindigkeit nicht so stark reduziert werden muss wenn eine einzelne MiniLänge verarbeitet werden muss.

    Was mich auch etwas verwundert ist die Anmerkung in der doku, der Slave kann nicht auf einen stehenden Master aufsynchronisiert werden. Das führt zu einem Fehler. Das kann doch jede Idiotensteuerung.

    Die anderen Demos des Herstellers habe ich schon durch - die fahren nicht zurück - da wird bei erreichter Länge immer nur eingekuppelt und dann wieder aus.

    is ja super.

  4. #4
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
    Beendet man zuerst den Move (Abfrage auf .Done) des Schlitten auf NULL, verliert man das Feature, dass die nächste Synchronisation bereits während der Rückfahrt des Schlittens starten kann - kurze Schnittlänge. Gerade daß wäre jedoch bei meiner Anwendung ein tolles Feature, da die Materialgeschwindigkeit nicht so stark reduziert werden muss wenn eine einzelne MiniLänge verarbeitet werden muss.
    Du kommst wohl nicht drumrum, die Parameter deiner Applikation entsprechend zu optimieren.
    Zitat Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
    Was mich auch etwas verwundert ist die Anmerkung in der doku, der Slave kann nicht auf einen stehenden Master aufsynchronisiert werden. Das führt zu einem Fehler. Das kann doch jede Idiotensteuerung.
    Kopplungen im Stillstand werden mit dem simplen "GearIn" aus der normalen MC-Bibliothek (kostenlos) gemacht: http://infosys.beckhoff.com/index.ph...bmc_gearin.htm
    Da braucht man die Fliegende Säge nicht.
    Letztere ist ja genau dafür gedacht, auf einen bewegenden Master aufzusynchronisieren, indem du eine Zielposition oder Zielgeschwindigkeit vorgibst.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu trinitaucher für den nützlichen Beitrag:

    Kurt (24.01.2010)

  6. #5
    Kurt ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    418
    Danke
    31
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
    J...der Slave kann nicht auf einen stehenden Master aufsynchronisiert werden. Das führt zu einem Fehler.
    Ojeh - muss mich korrigieren:
    Es heißt: ... Sync nicht möglich wenn Vel Master = 0 und Vel Slave NOT(0) ...
    Das ist natürlich was Andreas - sorry Hr. Beckhoff.

    mal weiter schauen...
    kurt

Ähnliche Themen

  1. Temporäre möglichst universelle Fernwartung
    Von SPSSchlumpf im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 12:11
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 21:14
  3. Fliegende Säge mit Indramat Servo-Umrichter
    Von Joe im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 21:08
  4. fliegende säge mit fm357-2 oder tcpu?
    Von Markus im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 10:23
  5. bandsynchronlauf + fliegende säge
    Von Markus im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 22:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •