Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Beckhoff - KL6301 - EIB Sensorik - ???

  1. #1
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    438
    Danke
    135
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,

    habe so auf die schnelle nichts passendes gefunden.
    War am Wochenende bei nem bekannten und hab dort seine Hauselektrik angeschaut. Er hat voll auf EIB gesetzt.
    Da mir das zu teuer ist gingen meine Pläne eigentlich voll auf Sternverkabelung bis in den Keller und dort auf nen CX9000.
    Nun habe ich bei ihm sehr nette Raumcontroller fürn EIB gesehen: Zennio Z38. SOll um die 150 EUR kosten, hat nen Raumtemperaturregler drinne, ein beleuchtetes Display mit 2x 6 Möglichkeiten irgendwelche Funktionen auszuführen. Das ganze zusätzlich noch über ne Ferbedienung steuerbar und zu guter letzt sind noch 4 Digital-Eingänge dran.
    Sprich für normale Räume ist schon alles an Board.

    Daher kommt nun die anfangs schnell verworfene Idee wieder in mir hoch.
    SPS für die Aktorik, EIB für die Sensorik. Spart einiges an Klingeldrähten und bringt mir in jedem Raum schon mal ein kleines Panel für Sachen, die man nicht jeden Tag steuert, und dafür dann keinen echten Hardware-Schalter benötigt (Dachfenster-Rollladen z.B.) Spart mir Analog Eingänge für die Temperaturmessung, den Regler in der SPS etc.

    Nachteile:
    ETS, die Software um EIB-Teile zu konfigurieren, kostet zwischen 500 (Messe-Angebot) und 1000 EUR (regulär)
    EIB.Klemme für 200 EUR.
    Ich werde weiterhin einige Strippen in den Keller ziehen, da alles auf EIB für Inputs immer noch zu teuer ist" (und EIB-Tasterschnittstelle an ner SPS wäre ja Krampf)

    A) Wie seht ihr das?
    B) Was benötige ich noch EIB-seitig? Ein spezielles EIB-Netzteil für den BUS? oder macht das die KL6301 und ich kann direkt mit der Beckhoff EIB-geräte anschließen?

    Danke im Voraus
    --
    ohm200x
    Zitieren Zitieren Beckhoff - KL6301 - EIB Sensorik - ???  

  2. #2
    Registriert seit
    23.06.2008
    Ort
    Friesoythe
    Beiträge
    116
    Danke
    9
    Erhielt 17 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Wie schon mal drüber gesprochen (http://www.sps-foren.de/showthread.php?t=32041) setzte ich auch EIB bei mir zu Hause ein. Ist halt ne feine Sache. Ich setzte aber für die Sensorik Busch Jäger (Triton, Solo und Control Panel), Merten Plantec und ABB ein.

    Aber folgendes benötigst du für die EIB Hardware:

    Netzteil mit Drossel (z.B. von ABB SV / S 30.640.5)
    Schnittstelle RS232 oder USB (z.B von ABB EA/S 232.5)
    KL6301
    Und halt die Sensorik (Zennio Z38 )

    Bei den Merten Plantec Tastern war ne Software (kostenlos) dabei, die werden nicht mit ETS programmiert. Ich weis nicht wie das mit dem Zennio Z38 aussieht. Vieleicht ist dort auch ne Software dabei und du brauchst die teure ETS nicht.

    Ich habe mir auch noch die Gebäudeautomations-Bibliothek von Beckhoff besorgt, da ist alles drin für Beleuchtung, Jalousie, Dimmer usw.
    davon einige FB´s mit den Eib Bausteine zusammengebaut, und alles ist schick.

    Gruß Christoph

  3. #3
    ohm200x ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    438
    Danke
    135
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Commander_Titte Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Wie schon mal drüber gesprochen (http://www.sps-foren.de/showthread.php?t=32041) setzte ich auch EIB bei mir zu Hause ein. Ist halt ne feine Sache. Ich setzte aber für die Sensorik Busch Jäger (Triton, Solo und Control Panel), Merten Plantec und ABB ein.
    Hm, peinlich, im eigenen Beitrag überlesen.
    Das BuschJäger / ABB Zeug ist für meine Budget zu teuer. Die Zennio würden innerhalb des Budget für noch mehr Komfort sorgen, daher nun der Gedanke an den Mischbetrieb EIB plus SPS.

    Zitat Zitat von Commander_Titte Beitrag anzeigen
    Aber folgendes benötigst du für die EIB Hardware:

    Netzteil mit Drossel (z.B. von ABB SV / S 30.640.5)
    Schnittstelle RS232 oder USB (z.B von ABB EA/S 232.5)
    Auch da haut es mich erst mal wieder ein Stück zurück.
    Taugt das Zeug von eibmarkt etwas?
    Sieht an manchen stellen nach OEM-Ware aus. Die IP-Schnittstelle z.b. von Weinzierl. Aber das ist nur ne Annahme. Das EIB-REG Zeug sieht immer sehr identisch aus.

    Gerade zur Stromversorgung. Im Schrank hängt ja eh schon ein 24V Netzteil. Wäre es da nicht möglich einfach nur eine EIB-Drossel zu kaufen?
    Die 24V sind zwar nicht EIB-Spec (29V) aber immer noch im zulässigen Bereich.

    Zitat Zitat von Commander_Titte Beitrag anzeigen
    Bei den Merten Plantec Tastern war ne Software (kostenlos) dabei, die werden nicht mit ETS programmiert. Ich weis nicht wie das mit dem Zennio Z38 aussieht. Vieleicht ist dort auch ne Software dabei und du brauchst die teure ETS nicht.
    Muss ich mal schauen. Fürs erste kann ich mir die ETS wohl vom bekannten ausleihen. Bzw. der Elektriker, der die Abnahme macht hat wohl auch net ETS und könnte die Erstinbetriebnahme machen.
    Zur Light & Building soll wohl ETS4 raus kommen. Als Mitglied im KNX-Userclub kommt man dann wohl für 500 EUR statt 1000 an die ETS.

    Zitat Zitat von Commander_Titte Beitrag anzeigen
    Ich habe mir auch noch die Gebäudeautomations-Bibliothek von Beckhoff besorgt, da ist alles drin für Beleuchtung, Jalousie, Dimmer usw.
    davon einige FB´s mit den Eib Bausteine zusammengebaut, und alles ist schick.

    Gruß Christoph
    HM, gibts all das was in der Gebäude-Lib drinne ist nicht auch in OSCAT?

    Wie komme ich eigentlich vom EIB in die SPS?
    Ich habe gesehen, das es wohl für jeden EIB-Datentyp einen Baustein gibt.
    Kann ich dann damit z.B. eine EIB-Taster als Eingang für nen SPS-Baustein verwenden? Oder erzähl ich grade Quark?

    Was hast du Beckhoffseitig verwendet?
    CX9000 oder 9010 oder ....? Dimmerklemmen? Rollladenklemmen?
    Fährt du von 24V DO auf Koppelrelais oder direkt mit 230V Klemmen?

    Was hast du im Haus gesteuert?

    Ich denke an Beleuchtung (teils gedimmt), Steckdosen, Rollläden, die Heizkreiventile und das war erst mal.

    Danke im Voraus.
    --
    ohm200x

  4. #4
    ohm200x ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    438
    Danke
    135
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Noch ne Frage zum EIB.
    Muss im Bus immer eine Programmierschnittstelle eingebaut sein?
    Oder könnte ich die Teilnehmer vom Bekannten einstellen lassen und dann folgenden Testaufbau fahren:
    EIB-Netzteil - EIB Teilnehmer - KL6301 - CX9000 - Busklemmen

    Danke im Voraus.
    --
    ohm200x

  5. #5
    Registriert seit
    25.07.2005
    Beiträge
    226
    Danke
    11
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    wenn du noch kein eib hast und mit Beckhoff das machen wilst las blos die finger von dem Sch*** eib ich reis das gerade alles raus! absolut unflexibel und nur teuer! EIB ist in meinen augen MÜLL
    MFG
    Frank




  6. #6
    ohm200x ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    438
    Danke
    135
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hitschkock Beitrag anzeigen
    wenn du noch kein eib hast und mit Beckhoff das machen wilst las blos die finger von dem Sch*** eib ich reis das gerade alles raus! absolut unflexibel und nur teuer! EIB ist in meinen augen MÜLL
    Ob es Müll ist kann ich nicht beurteilen.
    Teuer, ja an sich für den "Haus"gebrauch noch zu teuer wie ich finde. Daher ja auch die SPS-Lösung. 25 bis über 50 EUR und mehr pro Kanal im Gegensatz zu 10 bis 15 EUR bei den Ausgängen. Eingangsseitig schaut es ähnlich aus.

    Aber. schöne Mehrfachtaster gibt es ohne EIB kaum. Installationsfertige Raumcontroller (oder für die SPS eben nur Baugruppen) gibt es an sich nicht.
    Daher finde ich die Lösung SPS fürs Programm und die Aktorik, EIB für die Sensorik nicht so übel.
    Ich kann natürlich von der praktischen Seite noch nichts dazu sagen. Aber wird ja Beckhoff ja wohl auch so eingesetzt.

    In der klassischen Steuerungstechnik setzt man ja auch auf Bus-Technik, daher kann ich deine Aussagen erst mal so nicht verstehen.
    Was hast / hattest du im Einsatz? Was reist du gerade raus und was baust du dafür ein? Wie groß ist deine "Anlage"?

    Bei mir geht es um eine Einfamilienhaus; Keller, EG, OG. Neben 12 Rollläden und 10 Heizkreisen sollen am Anfang ca 25 Leuchten geschalten bzw. 3 davon gedimmt werden. Später will ich noch Steckdosen abschaltbar machen und evtl. etwas mit LEDs für verschiedene Lichtszenen sorgen.
    Für die Einzelraumregelung benötige ich pro Zimmer einen Temperaturfühler. Wären 10x Analog in (oder einmal plus Multiplexer). Für die Taster in den Räumen wären mehradrige Kabel an die SPS zu ziehen, so muss ich nur einmal mit der EIB-Leitung durchs Haus.
    OK, im Keller werde ich konventionell auf Digitale Eingänge gehen, aber ich sehe im ersten Moment mal keine Nachteile EIB mit ner SPS zu koppeln.

    Bin froh über jeden Tip in jegliche Richtung (mal von LASS ES komplett abgesehen .

    Gruß ohm200x
    --
    ohm200x

  7. #7
    Registriert seit
    25.07.2005
    Beiträge
    226
    Danke
    11
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    hi,
    für die visu hab ich einen touch panel pc von visam der gleichzeitig den steuerkopf darstelt für twincat

    die kommonikation läuft über rs232 und rs485

    verbaut ist ein bk8100 und ein paar e/a's da bei mir alles auf 230v ist habe ich noch ne handvoll koppel relais die wetterstation ist von elsner


    da das panel pc schlecht zu programieren ist mache ich das über remute desktop via w-lan

    meine heizung kommt als nächstes daten mitels w-lan und ads auf einen cx1000
    MFG
    Frank




  8. #8
    Registriert seit
    23.06.2008
    Ort
    Friesoythe
    Beiträge
    116
    Danke
    9
    Erhielt 17 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Hallo ohm200x

    Auch da haut es mich erst mal wieder ein Stück zurück.
    Taugt das Zeug von eibmarkt etwas?
    Sieht an manchen stellen nach OEM-Ware aus. Die IP-Schnittstelle z.b. von Weinzierl. Aber das ist nur ne Annahme. Das EIB-REG Zeug sieht immer sehr identisch aus.
    Also die Dinge z.B. von Busch und ABB ist halt das selbe (nur ne andere Farbe und Artikelnummer). Aber das was drin ist, ist gleich. Ich finde man hat mit den Bauteilen keine schwierigkeiten. Mir ist da nichts bekannt. Wie ich damals noch im Handwerk tätig war, hab ich es öfter verbaut. Und bei mir zu Haus läuft es auch schon seit ca. drei Jahren ohne Störfälle.

    Gerade zur Stromversorgung. Im Schrank hängt ja eh schon ein 24V Netzteil. Wäre es da nicht möglich einfach nur eine EIB-Drossel zu kaufen?
    Die 24V sind zwar nicht EIB-Spec (29V) aber immer noch im zulässigen Bereich.
    Ich würde aber doch das EIB Netzteil wählen. Ich weiss nicht ob das mit der 24V Spannung störungsfrei funktioniert. Das Optimum ist halt 30V, und da die Sensorik durchgeschliffen wird, ist es fraglich ob dann am letzten Busteilnehmer auch noch 24V ankommen. Je nach Leitungslänge und Anzahl der Teilnehmer. Und "teuer" ist das Netzteil auch nicht.

    Noch ne Frage zum EIB.
    Muss im Bus immer eine Programmierschnittstelle eingebaut sein?
    Oder könnte ich die Teilnehmer vom Bekannten einstellen lassen und dann folgenden Testaufbau fahren:
    EIB-Netzteil - EIB Teilnehmer - KL6301 - CX9000 - Busklemmen
    Die Programmierschnittstelle muss sich nur beim programmieren der Teilernehmer im Bus befinden.
    Der Testaufbau muss also so funtionieren.

    HM, gibts all das was in der Gebäude-Lib drinne ist nicht auch in OSCAT?
    Ich persönlich hab mich noch nicht mit der OSCAT auseinander gesetzt. Das mach wohl sein, das da auch etwas von der Gebäude lib drin ist. Man hat mir nen guten Preis gemacht, wie ich die ganzen Sachen bestellt hab .

    Was hast du Beckhoffseitig verwendet?
    CX9000 oder 9010 oder ....? Dimmerklemmen? Rollladenklemmen?
    Fährt du von 24V DO auf Koppelrelais oder direkt mit 230V Klemmen?

    Was hast du im Haus gesteuert?

    Ich denke an Beleuchtung (teils gedimmt), Steckdosen, Rollläden, die Heizkreiventile und das war erst mal.
    Ich habe den CX1000 verbaut. Ich fahre 24V DO auf Koppelrelais (Finder Relais). Dimmerklemmen hab ich noch nicht eingesetzt, hab aber zwei EIB Dimmer. Aber es werden noch welche folgen. Auch die elektr. Jalousien hab ich über 24V DO und Koppelrelais angesteuert. Für die Fußbodenheizung hab ich in jedem Heizkreisverteiler nen BK9100 gesetzt mit analogen Ausgängen. Und halt noch ne Klemme für PT100 für Vor und Rücklauftemp.
    EIB- Wetterstation von Busch Jäger. Und dann noch GSM Modem für SMS- Benachrichtigung. Brandmelder hab ich auch über die Beckhoff eingebunden, nutze dafür Klemmen mit Powerüberwachung. Ich hab mich also so richtig ausgelassen.


    MFG
    Christoph

  9. #9
    ohm200x ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    438
    Danke
    135
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    bin nach wie vor bei der EIB / SPS Mischlösung.
    Habe von ZennIO mehrere Z38 gekauft die als Visu in den Räumen dienen, die Einzelraumregelung übernehmen und ein Teil der Eingangssignale zur SPS liefern.

    Das Thema teure ETS hat sich dank Verzögerungen beim Kellerbau elegant gelöst. Auf der Light & Building im Frankfurt konnte man die Trainee Version, die normal nur Schüler und Studenten bestellen können, kostenlos bekommen. Mit dieser kann ich all meine EIB Geräte auf Lebzeiten programmieren. Das Limit von 20 Geräten ist bei meinem Aufbau nur zu einem drittel ausgereizt

    Die Spannungsversorgung des EIB übernimmt ein kleines Schaltnetzteil von Meanwell für 25 EUR und eine EIB Drossel von BuschJäger für weitere 45 EUR. Macht 70 statt mind. 100 bis 150 EUR für eine reguläre EIB-Spannungsversorgung.

    Weiterhin liegen etliche Relais von Finder und Ausgangsklemmen für meinen CX9001 herum.

    Nun muss nur noch alles zusammengebaut und programmiert werden.

    Grüße ohm200x
    --
    ohm200x
    Zitieren Zitieren Mal ein Update  

  10. #10
    Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo ohm200x,

    ich bin gerade am Hausinstallation planen.
    Eigentlich habe ich vor eine Beckhoff SPS (welche ist noch unklar) einzubauen, dazu die EIB-Klemme6301.
    Die Beckhoff soll alles verwalten, dazu will ich noch als Raumcontroller die Zennio Roll-ZAS über einbinden.

    Du hattest ja das gleiche Problem.

    Was brauch ich noch hierfür, oder wie hast du dies hardwareseitig gelöst.

    Zennio über Busleitung an KL6301 -> fertig. Oder brauch ich noch Netzteil, Buskoppler etc.

    Danke im voraus

    Zitat Zitat von ohm200x Beitrag anzeigen
    Moin,

    habe so auf die schnelle nichts passendes gefunden.
    War am Wochenende bei nem bekannten und hab dort seine Hauselektrik angeschaut. Er hat voll auf EIB gesetzt.
    Da mir das zu teuer ist gingen meine Pläne eigentlich voll auf Sternverkabelung bis in den Keller und dort auf nen CX9000.
    Nun habe ich bei ihm sehr nette Raumcontroller fürn EIB gesehen: Zennio Z38. SOll um die 150 EUR kosten, hat nen Raumtemperaturregler drinne, ein beleuchtetes Display mit 2x 6 Möglichkeiten irgendwelche Funktionen auszuführen. Das ganze zusätzlich noch über ne Ferbedienung steuerbar und zu guter letzt sind noch 4 Digital-Eingänge dran.
    Sprich für normale Räume ist schon alles an Board.

    Daher kommt nun die anfangs schnell verworfene Idee wieder in mir hoch.
    SPS für die Aktorik, EIB für die Sensorik. Spart einiges an Klingeldrähten und bringt mir in jedem Raum schon mal ein kleines Panel für Sachen, die man nicht jeden Tag steuert, und dafür dann keinen echten Hardware-Schalter benötigt (Dachfenster-Rollladen z.B.) Spart mir Analog Eingänge für die Temperaturmessung, den Regler in der SPS etc.

    Nachteile:
    ETS, die Software um EIB-Teile zu konfigurieren, kostet zwischen 500 (Messe-Angebot) und 1000 EUR (regulär)
    EIB.Klemme für 200 EUR.
    Ich werde weiterhin einige Strippen in den Keller ziehen, da alles auf EIB für Inputs immer noch zu teuer ist" (und EIB-Tasterschnittstelle an ner SPS wäre ja Krampf)

    A) Wie seht ihr das?
    B) Was benötige ich noch EIB-seitig? Ein spezielles EIB-Netzteil für den BUS? oder macht das die KL6301 und ich kann direkt mit der Beckhoff EIB-geräte anschließen?

    Danke im Voraus

Ähnliche Themen

  1. KL6301 EIB - TwinCat programmierung
    Von madmag im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 22:21
  2. Kostenlose Sensorik-Schulung
    Von ASEGS im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 15:52
  3. Problem mit KL6301
    Von Encinasola im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 16:03
  4. Sensorik zur Füllstandsmessung gesucht
    Von iceman im Forum Elektronik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.01.2008, 19:30
  5. Sensorik-Aufgaben SPS (S7)
    Von Sebastian im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2006, 19:08

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •